Donnerstag, 30. Juni 2016

Catrice - ApHolo 7

Hallo ihr Lieben! 

Ich unterbreche mal meine Misslyn Smoothie Reihe und zeige euch stattdessen einen blauen Holo. Und zwar den, der damals für mich der blaue Holo war. ApHolo 7 von Catrice, der mit der Müller-exklusiv-Sache. Ich hab ja damals selbst einen blauen Holo gemischt, den ich vor Kurzem erst gezeigt habe (schaut mal hier). Da hier zwischendurch tatsächlich mal die Sonne schien, kann jetzt der Star selbst seinen Platz auf dem Blog einnehmen.


Schattenbild - trifft die Farbe etwas besser!

Lackiert habe ich zwei Schichten ohne Top Coat, der Lack deckt 1A und trocknet gut. Die Farbe ist auch wirklich schön und der drogerietypische subtile Holoschimmer begeistert mich immer wieder. So besonders, wie ich damals dachte, ist er aber wohl doch nicht. Eigentlich sehen alle blauen Holos aus der Drogerie, zumindest die drei die ich hier habe, sich sehr ähnlich und manchmal sind sie mir fast zu silbrig. Dass sie hübsch sind, kann man aber nicht leugnen! Ich bin froh, dass ich ihn über einen Blogsale ergattern konnte und er bekommt einen Stammplatz im Regal. Aber mein selbstgemischter gefällt mir beinahe besser. Der ist einfach blauer, würde ich sagen.
 
Mein Selbstgemischter
Catrice - ApHolo7

Einen unlackierten blauen Holo habe ich noch. Der hat großes Potential, mir ganz besonders gut zu gefallen. Wenn das Wetter mitspielt, kommt der auch in nächster Zeit auf den Blog, ich bin selbst gespannt auf den Vergleich! 


Übrigens habe ich, weil sich meine blauen Holos so vermehrt haben und ich sie doch gar nicht alle brauche, auch noch zwei in meinem Blogsale. Wer also noch nicht übersättigt ist, kann ja mal nachsehen ;)

Montag, 27. Juni 2016

Misslyn Smoothie - kiwi bomb

Hallo ihr Lieben! 

Heute folgt der zweite der Misslyn Smoothie Lacke, die ich vor einem knappen Jahr gewonnen habe und erst jetzt auf die Nägel und den Blog bringe. 
Diesmal ist der grüne kiwi bomb dran, auf frisch gekürzten Nägeln.


Ich bin ja eigentlich nicht so der Freund von Grün auf den Nägeln. Deshalb habe ich auch nicht erwartet, dass kiwi bomb mich so umhaut! Hat er aber, ganz ehrlich. Das Grün ist so schön, so tief und so besonders! Ich würde sogar sagen, dass das mein Lieblingslack der drei Smoothies ist. Ich kann gar nicht aufhören, meine Nägel anzustarren und freue mich immer wieder über den knalligen, aber irgendwie auch eleganten und einfach schönen Farbton und den tollen Schimmer, den er mit sich bringt. Erinnert mich mehr an einen edlen Smaragd als an eine Kiwi oder einen Kiwismoothie, das wäre ja alles viel heller und nicht so intensiv grün durch anderes Obst, was man da mit reinmixen würde. Der Lack ist da also definitiv der schönere Anblick! :D


Lackiert habe ich drei schnell trocknende Schichten, zunächst ohne Top Coat. Er deckte auch mit zwei Schichten schon, aber ich fand, dass er noch ein bisschen satteres Grün vertragen konnte. Mit der dritten Schichtn fand ich ihn einfach intensiver. Eigentlich war das schon wunderwunderschön, aber da ja der sweet blackberry letztes Mal solo geblieben ist, wollte ich hier wenigstens ein bisschen was mit anstellen. Also kamen eckige schwarze Nieten aus einem älteren Kit von essence oben drauf, die ich am Schluss auch mit Überlack versiegelt habe.






Ich finde, die greifen die dunklen Partikel im Lack schön auf und unterstreichen die Farbe nochmal. Auch wenn kiwi bomb eigentlich pur schon einer meiner absoluten Lieblingslacke geworden ist - in Grün! Ich fasse es immer noch nicht so ganz. 
Übrigens sind die Bilder ohne Nieten bei Gewitter entstanden. Also ein bisschen schlecht belichtet und zu hell. Die Bilder mit Nieten geben die Farbe sehr viel besser wieder!

Am nächsten Tag gab es sogar tatsächlich einen passenden Salat-Kiwi-Mango-Smoothie. Und der Lack ist ja definitiv anders. Viel schöner, ehrlich gesagt hätte ich so hellgrüne Matsche nicht besonders gern auf dem Nagel :D 
 

Wie gefällt euch das tolle Smaragdkiwigrün? :)

Freitag, 24. Juni 2016

Misslyn Smoothie - sweet blackberry

Hello! :)

Ich denke, die meisten von euch kennen das: ein neuer Lack zieht ein, oder gleich mehrere, und man freut sich total darauf, sie zu lackieren. Und dann vergeht ein Monat, ein halbes Jahr oder mehr... so auch mit den drei Smoothie Lacken von Misslyn, die ich im August letzten Jahres bei Lotte aka marzipany gewonnen habe.
Aber jetzt lackiere ich sie alle und sie werden in nächster Zeit auch hier auf dem Blog landen! Den Anfang macht der magentafarbene Sweet Blackberry, der mit dem sanften Holoschimmer und den dunklen winzigen Partikeln wirklich schön ist. 


Lackiert habe ich zwei Schichten, die total schnell getrocknet sind und echt super decken. Aber den Pinsel finde ich fast ein bisschen zu schmal, ich hab sehr gern die breiten Pinsel, die fast in einem Strich schon den ganzen Nagel bedecken. Die hat Misslyn nicht, und bei der Konsistenz und der schnellen Trocknungszeit ist das ebenmäßige Lackieren für mich gar nicht so einfach. Aber mit zwei Schichten ist das auch wirklich kein großes Problem mehr.




Sonne


Trotzdem habe ich ihn auch noch mit Top Coat ausprobiert. Und wie ich es erwartet hatte, schimmert er damit noch viel schöner und wirkt tiefer, finde ich. Gefällt mir vielleicht noch einen Tick besser als ohne! Ich muss die ganze Zeit die Hand ausstrecken und den Lack bewundern :D




Ich bin mehr als glücklich mit dem Lack und liebe liebe Lotte, wenn du den Beitrag liest: Vielen Dank für diesen und die beiden anderen Lacke! Ich freu mich so auf die beiden anderen, und diesmal müssen sie nicht noch ein Jahr länger warten ;) 

Habt ihr auch welche der Smoothie Lacke von Misslyn? 
Und gibt es die eigentlich immer noch im Handel? Ich bin da nicht so aktuell informiert!

Montag, 20. Juni 2016

Born Pretty Holosticker

Als ich neulich mein buntes Blumendesign mit den Schablonen von Born Pretty gezeigt habe, habe ich ja versprochen, bald die Version mit den Stickern* zu zeigen, also wenn sie auf dem Nagel kleben bleiben. Dafür sind sie meiner Meinung nach auch viel besser geeignet als sie als Schablonen zu benutzen, denn wie ich in der ersten Review schon gesagt habe, kleben sie sehr stark und sind deswegen nicht allzu leicht wieder sauber vom Nagel abzuziehen (oder ich stelle mich bei sowas zu blöd an). Aber als Sticker sind sie sehr schön, weil sie diesen tollen holografischen Effekt haben! 



Kombiniert habe ich sie mit einem alternativen Gradient - zumindest sollte es eins werden, so ein rundes. Kann mir jemand aus dem Kopf den Namen dafür sagen? Die Farbübergänge sind nicht allzu fein geworden, aber ich finde das trotzdem ziemlich cool. Sollte man mal öfter machen, um Gradients mehr aufzupeppen.



Das hier habe ich alles dafür benutzt: 




essence - Stuck on you, I'm Bluetiful und ein alter Tip Painter (das nächste Weiß, das ich aufbrauchen möchte). Außerdem Schwämme* und den Halter* von Born Pretty. 
Hätte ich gerne so gelassen, weil es mir solo auch so gut gefallen hat. Aber ich wollte ja die Sticker ausprobieren! Der Review zu den Blumenstickern kann ich eigentlich nicht mehr sehr viel hinzufügen - es ist blöd, dass man nur sechs Sticker hat wenn man halt normal viele Finger hat und auf jedem einen Sticker kleben haben will. Aber sie sind ja sehr groß, sodass ich sie mir zurechtschneiden konnte. Beim Aufkleben und zurechtschneiden hatte ich wegen der ganzen kleinen überstehenden Reste fast Angst, mir mit der Nagelschere in die Nagelhaut zu schneiden. Aber es ging letzten Endes doch ganz gut :)


Ich habe ja gedacht, dass sie sich als Sticker sehr gut eignen, weil sie so stark kleben. Tja das trifft aber nur bedingt zu. Die feinen Streifen, besonders am Ende meiner Nägel, hat sich leider schlecht festkleben lassen und hielt auch nicht besonders gut. Blöderweise wollte ich abends nach dem Aufkleben direkt ins Bett, sodass ich erstmal auf den Top Coat verzichtet habe. Blöd, denn eben diese feinen Enden haben sich schon abends angehoben und morgens war das dann natürlich noch weiter fortgeschritten. Einzelne Enden haben ich schon abgeschnitten und anschließend Top Coat aufgetragen. Das konnte aber auch nicht mehr viel retten. Ich denke aber, das würde ein bisschen besser halten wenn man sofort ohne Pause den Top Coat aufträgt. Das probiere ich vielleicht beim nächsten Mal aus, ein bisschen was habe ich von den Stickern nämlich noch übrig.  
Ich zeige euch noch ein paar Bilder vom Gradient, weil ich das einfach so schön finde!
  






 



Mein Fazit? Ich finde die Sticker sehr schön und würde sie euch als Sticker eingeschränkt empfehlen - wenn man schnell zum Überlack greift! Und vielleicht nicht erwartet, dass die Sticker viele Tage halten. Ihr findet sie genau HIER im Born Pretty Store und wenn ihr mögt, benutzt meinen Rabattcode FMSQ10 ;) 

Wie gefallen sie euch? 





*Das Produkt wurde mir von Born Pretty kostenlos zur Verfügung gestellt.

Freitag, 17. Juni 2016

Ozean

Hallo meine Lieben! 

Ich bin momentan sehr fleißig dabei, die dringenden Fälle meiner Aufbrauchslacke zu benutzen. Mit dem Nail Art, was ich euch heute zeige, sind wieder zwei so weit geleert worden, dass ich sie zu den Aussortierten umgelagert habe und sie aus meiner Lackliste gestrichen habe - was quasi so ist, als hätte ich sie schon weggeschmissen. Was einmal in meiner Sondermülltüte gelandet ist, bleibt auch da drin. 
Aber erstmal zeige ich euch meine Nägel!  


Das erinnert mich einfach sehr an frisches Meerwasser mit Schaumkronen. Ich habe mal wieder verschiedene Lacke auf meinen Stamper getropft und das Farbgemisch auf die Nägel gedrückt - einfach, schnell und sehr effektiv! Da kommt einfach immer was spannendes bei raus, finde ich. Die silbernen Effekte zum Schluss sind mit der Water Spotted-Technik entstanden (ich glaube sie heißt so), bei der man den Lack auf die Wasseroberfläche tropft und beispielsweise mit Haarspray diese tollen aufgerissenen Muster erzielt. Ein ähnliches Design mit ganz ähnlichen Lacken habe ich schon mal gezeigt. Meine neue Version gefällt mir aber um einiges besser!




Die Lacke, die ich benutzt habe, sind wirklich alle aus meiner Aufbrauchskiste gekommen. Das sind der türkise "Mint Candy" von Misslyn, der dunkelblaue Namenlose von OPI, der weiße Snow Alert von essence und schließlich ganz oben drauf der silberne "rich & pretty" von essence.





Den kleinen OPI habe ich wirklich so ziemlich restlos leer bekommen, auch Snow Alert verabschiede ich nun offiziell. Aus beiden Fläschchen bekomme ich selbst nach Drehen, Wenden, Schütteln und auf den Kopf stellen nicht mehr genug Farbe heraus, sodass ich bei der rechten Hand sogar schon Probleme hatte, überhaupt genug von beiden auf die Nägel zu bekommen. 
Die Lacke habe ich in letzter Zeit aber auch fleißig benutzt, besonders den OPI, den ich von Anfang an nicht mochte. Zuletzt zum Beispiel vor kurzem für meine ersten Splatter Nails :)  

Wenn es euch auch interessiert, zeige ich im Laufe des Jahres auch gern nochmal ein Update meiner Aufbrauchskiste - ich will aber niemanden mit meinem Gerede zu alten, zähen Lacken langweilen :D 

Und eigentlich schulde ich euch ja auch noch einen Sammlungspost mit Nagellackregalen, oder? 

Dienstag, 14. Juni 2016

Born Pretty Blümchen

Heute mag ich euch ein erstes Nail Art mit meinem letzten Sample aus dem Born Pretty Store zeigen. Es wird noch ein zweites folgen, denn die Schablonen, die ich euch heute zeige, kann man auch als Sticker benutzen. Mit meinen beiden Versionen habe ich beides ausprobiert. Zuerst gibt's heute ein buntes Blumendesign - passend zum aktuell laufenden Nail Art Dienstag von Sandra und Tine! :)


Die Schablonen / Sticker sind durch die weite Reise ein bisschen verknickt bei mir angekommen, aber ich denke das stört nicht bei der Anwendung. Ich habe also die Blümchen mit loop-di-loop und carousel von p2 ausgemalt und die Schablonen wieder abgezogen. Die Basis war der weiße Color Activator, der zu den gloss goes neon Lacken gehört. Der deckt beinahe in einer Schicht, aber eben noch nicht ganz - ich habe es ganz faul trotzdem bei einer belassen und gehofft, dass man das mit den Blümchen drüber nicht sieht. 

Bei den tiefen Rillen, die meine Nägel momentan haben, ist die schlechte Deckkraft natürlich auch kein Wunder :(




Und jetzt zur Review der Schablonen: Von einer Sorte sind hier sechs auf dem Bogen. Es gibt auch welche, die nur ein Muster 12x haben. Mir ist erst später eingefallen, wie blöd es ist, nur sechs Schablonen (oder Sticker) zu haben, wenn man doch nun mal zehn Finger hat... Allerdings sind sie sehr groß und breit, sodass ich sie einfach durchgeschnitten habe. So habe ich sie doch auf allen Fingern benutzen können und habe auch noch was für zwei Nägel übrig.



Ich kann aber nicht unbedingt dazu raten, die wirklich als Schablonen zu benutzen. Die kleben nämlich sehr stark, was ja als Sticker sehr sehr gut ist, aber beim Abziehen schwierig wird. Es macht die Blumen leicht kaputt, wenn man nicht absolut vorsichtig ist beim Abziehen. Teilweise wurden mir auch Stückchen vom weißen Lack wieder abgezogen. Das war aber relativ leicht wieder zu flicken mit einem kleinen Pinsel.
Naja, außerdem sind die Sticker mit ihrem Hologlanz eigentlich zu schön, um sie nicht auf dem Nagel zu lassen, oder


Also: die Blüten sind sehr schön, aber sie kleben echt doll und sind auch ein wenig zu groß für die Nägel finde ich. So wirken meine Nägel auch irgendwie ein bisschen krass bunt und überladen für meinen Geschmack, aber ab und zu muss man wohl mal aus seiner Komfortzone raus. 


Der Punkt mit der Komfortzone wird hier gleich zwei mal aufgegriffen: Ich hab die Nägel zum Schluss mattiert, damit sie nicht mehr so krass bunt wirken. Normalerweise mag ich das nicht so gern, deshalb ist mein uralter matter Top Coat von Rival de Loop ganz tief in meiner Nagellackeschublade verschwunden.

Genau diese Schablonen findet ihr übrigens unter der Nummer 23539 hier im Online Shop!
Denkt bei eurer Bestellung an meinen Rabatt Code FMSQ10 ;)







*Das Produkt wurde mir von Born Pretty kostenlos zur Verfügung gestellt.

Sonntag, 12. Juni 2016

p2 Hypnotic Lights Polish Teil 3

Hallo ihr Lieben! 

Heute möchte ich euch endlich das letzte Drittel der Hypnotic Lights Lacke von p2 zeigen. Eigentlich wollte ich das schon viel früher abschließen, aber die Challenge im Mai ist mir dann doch etwas dazwischen gekommen und ich kam mit dem Lackieren nicht mehr wirklich hinterher... 
Heute geht's um Schwarz, Silber und Gold! 





von links nach rechts: 010 starshine, 030 golden pot
Und auf dem unteren Bild genau andersrum!



010 Starshine
Der Lack mit den schwarzen Glitzerpartikeln sieht im Fläschchen super spannend aus. Er enthält sehr viel silber-holografischen Glitzer und funkelt schön sehr schön vor sich hin. Aufgetragen habe ich ihn hier sozusagen in 1 1/2 Schichten über dem Lack Steinzeit von Kosmetik Kosmo, wohl einer meiner liebsten grauen Lacke. Naja Kunststück, ich habe ja nur drei! Aber das helle Tabengrau ist wirklich toll, ich wollte ihn eigentlich gar nicht erst benutzen, weil er schon fast leer ist. Ich finde die Kombination mit dem schwarzen Glitzerlack echt schön! Der könnte einer meiner Lieblinge der Kollektion sein :) 



Soo ein schönes Steinzeit-Grau!

020 looking glass ist der silberne Lack aus der Reihe. Da habe ich letztens bei meinen Negative Space Nails noch behauptet, dass ich French nicht mag - da hab ich es dann in Glitzerform doch lackiert, ich will schließlich die Schablonen aufbrauchen. Und mit Glitzer ist es vielleicht gar nicht so übel! 
Basis ist hier der super schöne, sheere made with love von essence aus dem Adventskalender. In drei Schichten lackiert, abgeklebt mit den essence Schablonen, lackiert mit looking glass uuund fertig. Leider hatte diesmal anscheinend ein paar Schwierigkeiten, den Lack streifenfrei zu lackieren. Soll ja vorkommen bei sheeren Lacken ;)






030 golden pot habe ich mit Vinyls von Svenja kombiniert. Und mit what a grey-t night, ebenfalls aus dem Adventskalender. Der hellgraue Lack mit dem warmen Schimmer (in gold oder rosa?) passt gut zum goldenen Glitzerlack. Der lässt sich wirklich toll lackieren, auch wenn ich nach zwei Schichten noch das Nagelweiß ganz leicht durchscheinen hatte. Überlack musste über das fertige Design auch drüber, weil leider der Basislack noch nicht zu 100% trocken war und die Vinyls deswegen ein paar Unebenheiten hinterlassen haben. Das verändert natürlich das FInish vom Glitzer auch, gefällt mir aber trotzdem.
Der golden pot hat leider einen ganz blöden Pinsel, da stehen überall Haare raus und in sich verdreht ist er auch. Aber das ist der einzelne Lack, bei dem irgendwelche Probleme auftraten, alle anderen 8 sind umgänglich. Mit der Quote bin ich mehr als zufrieden :)


Den Schimmer und auch oben beim Nail Art den Glitzer richtig einzufangen war wegen Regenwetter unmöglich. Beide Lacke glühen und glänzen eigentlich so schön vor sich hin!

Jetzt habe ich es in vier Monaten immerhin geschafft, alle der Hypnotic Lights Lacke zu zeigen! Meine anderen Beiträge könnt ihr hier und hier nochmal anschauen. 
Ich könnte mich nicht für einen Lieblingslack entscheiden, aber ich mag den rötlichen Cockadoo sehr gern, weil er eine besondere Farbe ist. Auch den hier gezeigten schwarzen mag ich und über die blaue Familie freue ich mich auch ganz besonders! :)
Habt ihr eine Lieblingsfarbe ausmachen können?

Donnerstag, 9. Juni 2016

Sommerdreieck

Hey ihr Lieben! 

Ohne viele Worte zeige ich euch schnell, mit welchem kleinen Nail Art ich die letzten sehr sommerlichen Tage genossen habe:



Wirklich, während andere von Tornados oder Starkregen heimgesucht werden, ist bei uns das Gewittertief abgezogen und hat uns einige sehr warme und andere schön warme Sonnentage zugestanden. Gerade heute ist es aber deutlich abgekühlt und soll jetzt auch erstmal wieder ein paar Tage so bleiben. Aber damit kann ich zwischendurch auch gut leben!
 Meine kleinen orangenen Dreiecke sind inspiriert von Anastasia aka angepinselt - seit ich ihre Version hier gesehen habe, wollte ich die mehr oder weniger nachmachen. 
Bei mir ist es längst nicht so ordentlich geworden. Ich habe zum ersten Mal versucht, mein Peel Off* Zeug für die Nagelhaut direkt als Barriere auf dem Nagel zu benutzen. Ich habe damit also dreieckige Formen auf die Nägel gepinselt, das Orange reingemalt und wieder abgezogen, das ist hier und da dann doch etwas schief und verwackelt geworden. Sieht viel einfacher aus als es ist...
 


Die benutzten Lacke sind beide schon ziemlich alt. Einmal ein roter essence aus dieser colour³ Reihe von damals, bei der immer zwei zusammenpassende Farben zusammensteckte. Den habe ich jetzt glaube ich zum ersten Mal wirklich ganz lackiert. Die Farbe gefällt mir sehr, die Handhabung ist ein bisschen blöd. Deckt in einer Schicht und trocknet recht gut, wird aber einfach nicht glatt. Der orangene Lack ist einer der alten kleinen von Rival de Loop young mit Namen "warm coral", den habe ich sogar mal für Lacke in Farbe lackiert. Seitdem liegt er in meiner Aufbrauchskiste, weil ich den echt zickig fand. Und jetzt hat er es auch geschafft, der ist so gloopy und zieht teilweise richtig Fäden, obwohl sogar noch was drin ist. Sowas braucht doch keiner, der kommt weg. 

Übrigens habe ich in diesem Jahr schon etwa drei meiner Aufbrauchslacke so weit benutzt, dass ich sie wirklich aus meiner Liste löschen konnte. Zwei oder drei weitere sind auch gegangen, weil sie es leider nicht mehr bis zur finalen Benutzung ausgehalten haben und vorher unbrauchbar eingetrocknet sind. Wie das nach Jahren eben so passiert mit Lacken, die vielleicht noch 1/4 voll sind. Wenn es nicht super schöne sind, die ich unbedingt nochmal lackieren will, versuche ich dann auch nicht krampfhaft, die mit Verdünner zu retten.









So wenig Worte waren das ja dann doch nicht - jetzt hab ich aber glaube ich erstmal nichts mehr zu erzählen. Ich wünsch euch eine gute Restwoche!
Habt ihr auch so ein Glück mit dem Wetter oder geht es euch wie Hamburg / Bremen / Schleswig-Holstein? :( 




*Das Produkt wurde mir kostenlos von Born Pretty zur Verfügung gestellt.



Dienstag, 7. Juni 2016

Blau gemacht!

Ach je, kaum ist die Mai Challenge von Steffi vorbei dauert es wieder über eine Woche bis ich mal wieder einen Beitrag auf den Blog bringe! 
Dafür gibt es heute einen besonders schönen Lack zu sehen, nämlich einen selbstgemischten blauen Holo! 


Bei Instagram, wo ich in der letzten Woche ein bisschen aktiver war als hier, habe ich die Geschichte hinter diesem Lack schon erzählt. Damals, zur Zeit der Luxury Lacquer LE von Catrice, fing das ja an mit "diese Farbe gibt es exklusiv nur bei Müller!"
Na toll. Ich habe sogar einen Müller hier in Bielefeld. Aber der ist anscheinend nicht groß oder fancy genug - diese exklusiven Dinger gibt's da nämlich echt nie. Also habe ich damals den ApHolo 7 aus der LE nicht gekriegt, den blauen Holo. Das waren so die ersten Holos in der Drogerie glaube ich, und mich als Blauliebhaber hat es natürlich echt geärgert, gerade den nicht bekommen zu haben. Also habe ich mir in der späteren Haute Future LE von Catrice den Eletrix Blue gleich zwei mal gekauft, um damit ein dunkleres Blau zu mischen. Das ist schon länger her und ich kann nicht mehr genau sagen, was ich da zusammengemischt habe. Rausgekommen ist aber ein hellblau-grauer Holo und ein dunklerer, nämlich dieser hier. 








Ich habe dann aus Frust so einige blaue Holos zusammengesammelt, in LEs und in Blogsales... da ist mein Bedarf jetzt erstmal gedeckt. Mittlerweile habe ich den ApHolo 7 sogar auch über einen Blogsale bekommen, aber noch nicht lackiert. Bin gespannt, wie er mir gefallen wird!  
 
Schattenbild 


Meinen Lack hier habe ich übrigens "made me blue" genannt. Ihr wisst schon - weil es mich so traurig gemacht hat, dass ich den originalen damals nicht bekommen habe, und blau gemacht habe ich den Lack ja auch, nicht wahr? Der ist jetzt aber schon ziemlich leer, weil ich da aus Angst, dass das Dunkelblau den Holoeffekt schlucken könnte, nicht so viel gemischt habe. Sehr schade, denn schon jetzt, nachdem ich ihn vielleicht drei Mal lackiert habe, ist er schon sehr anstrengend zu lackieren. Dabei ist er so wunderhübsch! 

Wie gefällt er euch? :)