Sonntag, 30. August 2015

If you wanna be with me, Baby there's a price to pay...

...I'm a genie in a bottle
You gotta rub me the right way
If you wanna be with me
I can make your wish come true
Just come set me free baby
And I'll be with you...




Hallo ihr Lieben,

kurz vor knapp will ich mit hiermit noch bei Specialties von Nadine teilnehmen. Ihr Thema für diese Woche: Musik auf den Nägeln!
Hat den Song jemand erkannt? Ich mochte Christina Aguilera ja damals echt gerne, die hat eine so beeindruckende Stimme. Das Lied musste ich beim Schreiben jetzt gerade auch direkt erstmal hören, als das raus kam war ich fünf Jahre alt! Als ich gelesen habe, was die liebe Nadine also diese Woche von uns sehen will, war das der erste Lack der mir eingefallen ist: Genius In The Bottle von Catrice!





Ich möchte das hier heute mal ganz kurz abhandeln, ich bin nämlich schon fieberhaft dabei meine Sachen für einen spontanen Ostseeurlaub zu packen und will vorher noch die Wohnund auf Vordermann bringen. Ich komme nämlich am liebsten wieder nach Hause, wenn da alles blitzblank ist! 
Daher nur wenige Worte zum Lack: Ich habe 3 Schichten lackiert. Bis zur vollen Deckung hätten aber 4 auch nicht schaden können, aus manchen Blickwinkeln wirkt er noch etwas sheer. Leider betont das Finish Unebenheiten auf dem Nagel immer so dolle, und davon habe ich aktuell jede Menge zu bieten, meine Nägel und auch meine Nagelhaut splittern wie Blätterteig.
Und ich komme mit der Farbe eigentlich gar nicht mal so gut klar. Erstmal ist das Finish ja nicht meins, dann auch noch diese unschmeichelhaften Farbwechsel von gelbgold nach grüngold... aber irgendwas hat das Genie dann doch an sich, dass ihn jedes Mal wieder vorm Aussortiertwerden bewahrt hat. Sicher schon drei, vier Mal war er in meiner Weg-Verschenken-Wichtel-Kiste, aber er schleicht sich immer wieder zurück ins Regal. Da sieht er auch wieder echt schnieke aus! Auf den Nägeln eher nicht so...






Aber ich habe eine Möglichkeit gefunden, wie ich die Farbe an mir doch mehr als gut ertragen kann: Ich stemple drüber. Das hilft ja meistens. Hier mir dieser Schablone vom Born Pretty Store, die mir kostenlos zugeschickt wurde und die ich hier in Kürze genauer vorstellen werde.





Man sieht bei solchen Mustern leider immer sehr schön, wie schlecht ich darin bin gerade zu stempeln!  Hier konnte ich mir außerdem zum ersten Mal seit Ewigkeiten eine Maniküre wieder mattiert vorstellen. Ich bin da ja nicht so der Fan von, aber diesmal hatte ich Lust darauf. Ich mache das so selten, dass ich immer noch den uralten matten Top Coat von Rival de Loop besitze... Ich finde das passt sooo gut!






Ich finde, Genius In The Bottle passt auch gut ins nächste Specialties Thema "Herbstlack" - aber auch dafür habe ich schon ein paar tolle Kandidaten auf dem Schirm. Wegen meines Urlaubs wird die Teilnahme aber wahrscheinlich wieder erst Ende der Woche stattfinden - hoffentlich kriege ich wenigstens das gebacken. 

Wer outet sich als Liebhaber von Christina Aguilera? Und vom Genius In The Bottle? ;) 
Habt einen schönen Sonntag!






Samstag, 29. August 2015

Blaue Glitterblumen mit trend it up N°1 - 010 [Mottomonat+Review]

Hallo ihr Lieben! :)

Es ist ja wieder so typisch für mich: Cyw stellt ihren neuen Mottomonat vor, ich bin voll begeistert und habe jede Menge Ideen - und kriege es dann nicht gebacken, die auch rechtzteitig umzusetzen und zu zeigen. -.- So kommt es, dass ihr erst jetzt, wo der August schon in seinen letzten Zügen liegt, eine meiner Ideen zu sehen bekommt: 






Direkt nach der ersten Review am Mittwoch möchte ich euch heute schon mein nächstes Produkt aus dem Sample Päckchen vom Born Pretty Store vorstellen, nämlich losen Glitter in Rautenform*. Ich habe ihn mir in Dunkelblau ausgesucht, ihr findet ihn unter der Artikelnummer 17696* (klick!). 








Für meine Kombination habe ich zuerst den kleinen weißen Nagellack aus der N°1 Kollektion der neuen Marke trend it up im dm lackiert. Man ist ja ständig auf der Suche nach einem perfekten, cremigen und gut deckenden Weiß für einen erschwinglichen Preis. Hier bin ich immerhin halb fündig geworden. Für schmale 1,25€, die die kleinen Lacke im dm kosten, bekommt man hier einen sehr geschmeidigen, weder zu dicken noch zu flüssigen Lack mit super gut geschnittenem Pinsel. Das Lackieren geht we von selbst, total problemfrei. Allerdings braucht er drei Schichten. Die trocknen zwar ganz schnell durch, aber da gibt es ja bessere Lacke auf dem Markt. Einen Vergleich mit dem allseits beliebten "wild white ways" von essence kann ich euch leider nicht bieten, weil ich mir den immer noch nicht zugelegt habe. Der soll ja in zwei Schichten super deckend sein. Ich wollte erst meinen weißen Lack aus der essence LE vom letzten Winter aufbrauchen, bevor ich mir den aus dem Standardsortiment kaufe. Da ist es doch nur logisch, dass ich mir nun den kleinen weißen von trend it up gekauft habe (hä?)! 
Fazit: Er ist sehr gut, nach drei Schichten. Ich hätte mir mal den essence kaufen sollen, typischer Impulskauf! :D










Kommen wir zurück zum eigentlichen Star dieses Posts, dem losen Glitter. Das Döschen ist überraschend groß, das finde ich super! Auch die Glitterstückchen selbst sind größer als ich erwartet hätte. Die Dose ist handlich und gut gearbeitet, außerdem ist sie sehr gut gefüllt mit Glitzer. 
Um die Rauten auf dem Nagel zu platzieren habe ich ein wenig aus der Dose auf ein Blatt Papier gegeben und dann von dort einzeln mit einem angefeuchteten Dotting Tool aufgenommen. Wenn man die Teilchen direkt aus der Dose holt, wäre mir die Gefahr zu groß gleich zehn Stück aneinander hängen zu haben. Ich habe auch mal einen dieser Wachsstifte gehabt, mit denen das Aufnehmen von Glitter und Nieten so wunderbar funktionieren soll, aber der ist irgendwie abhanden gekommen bevor ich ihn weiter ausprobieren konnte... Mit einem Dotting Tool oder einem angefeuchteten Zahnstocher geht das aber auch. Über den weißen Lack habe ich eine Schicht nicht schnell trocknenden Klarlack gegeben, in den ich die Glitterteilchen gedrückt habe solange der Lack noch feucht war. Da musste ich mich dann schon beeilen, normalerweise bin ich immer ganz entspannt beim Nägel machen und brauche ewig :D 
Die kleinen Pünktchen in der Mitte stammen aus einem süßen kleinen Glitterset, das ich vor kurzem im örtlichen 1€ Shop gefunden habe. Auf der rechten Hand ist außerdem noch weiterer Glitter gelandet, auch aus dem kleinen Set. Ich kann mich nich entscheiden, was ich schöner finde! Die rechte Hand wirkt aber durch die kleinen Pünktchen fast ein bisschen winterlich... Was meint ihr?



Achtung, nicht wundern: Die Nägel der rechten Hand sind allesamt kürzer als links, weil mir da schon wieder 3/5 abgebrochen sind...ich brauche einen anderen Job. :(









Sind die kleinen Glitterfläschchen nicht einfach supersüß?
Zum Abschluss habe ich für den besseren Halt noch eine Schicht Top Coat aufgetragen. Die Glitterteilchen haben auch gut durchgehalten, einen Tag mit Aufräumen und Geschirr spülen haben sie super mitgemacht. Auch der weiße Lack hat da nicht gemeckert! Aber nach so viel Arbeit mit den Händen lösen sich leider die Rauten an den Rändern ein wenig und sind dann ganz schön kratzig.



Der lose Glitter ist insgesamt sehr gut zu handhaben und qualitativ einwandfrei. Da muss man sich ja glatt nochmal ein paar weitere Farben bestellen! :) 
Wenn ihr auch bestellen wollt, bekommt ihr immer noch 10% auf nicht reduzierte Artikel bei eurer Bestellung mit dem Rabattcode FMSQ10


Was haltet ihr von losem Glitter? 
Ist euch das zu viel Friemelarbeit? ;) 
Liebe Grüße!




*Dieses Produkt wurde mir kostenlos vom Born Pretty Store zur Verfügung gestellt.

Mittwoch, 26. August 2015

Hologrün mit Goldkette [Review + Lacke in Farbe und bunt!]

Achtung, Bilderflut und viel Gerede, weil der heutige Post eine Produktreview beinhaltet ;) 
Als die liebe Lena letzte Woche verkündet hat, heute tannengrüne Lacke zu sehen, war ich ja erst dagegen. Dunkelgrün... obwohl doch gerade wieder die Sonne rauskam! Aber dann fiel mir ein, ich hab da ja was. Nämlich den grünen Vertreter der Holos aus dem Born Pretty Store. Und was geht im Sommer besser als Holo! Der ist jetzt nicht so tannig, aber  immerhin eher dunkelgrün und sein Wahnsinnsgefunkel kommt durch den prallen Sonnenschein am Sonntag auch richtig gut raus. Zumindest mit meiner Kamera, wie ihr später auf den unteren Bildern sehen könnt... das Handy meines Freundes kennt Holo wohl nicht so gut :D 




Ich besitze drei der Holos, einen habe ich euch auch schon hier gezeigt. Ich kann sie alle durchweg empfehlen, super angenehm zu lackieren mit dem kurzen breiten Pinsel und deckend nach zwei bis drei Schichten - hier seht ihr drei, weil ich die Basisfarbe noch ein bisschen intensivieren wollte. Trockenzeit auch top, und der Holoeffekt spricht für sich. Soweit ich weiß sind die Lacke regelmäßig günstiger zu haben, also für so um die 5€. Für 6ml definitiv immer noch nicht billig, aber ich finde es lohnt sich wirklich!






Ein Bild im Schatten:













Und nun zur Review:
Da ich vor einigen Tagen mein neues Päckchen mit PR Samples vom BPS zugeschickt bekommen habe, möchte ich passend zum Lack direkt mal die erste Review raushauen. Ausgesucht habe ich mir unter anderem kreisförmige Nieten* (wie nenne ich die denn bloß!) mit der Nummer 20632*, direkt zu finden hinter dem Link. So sehen sie aus: 




Die kleinen Ringe kommen also in einem typischen Rondell daher, das in Kammern aufgeteilt ist. Die Ringe selbst sind in drei Farben bei mir angekommen, gelbliches Gold, Silber und eine Farbe, die ich als "angelaufenes Messing" bezeichnen würde und die mir super gefällt. Von jeder Farbe gibt es vier Kammern, also ist jede Menge der Nieten vorhanden. Hier steckt aber auch der erste Haken: Auf dem Bild im Online Shop sind fünf Farben abgebildet. Ich wundere mich also ein bisschen, dass ich nur drei in meinem Rondell habe - eigentlich gibt es nämlich offenbar noch eine bronzefarbene Version und eine dunkelsilberne, anthrazitfarbene. Nun ja, einem geschenkten Gaul... Nichtsdestotrotz sind die kleinen Ringe hübsch und leicht anzuwenden! Angebracht habe ich sie auf dem grünen Hololack, auch wenn der eigentlich keine weiteren Eyecatcher nötig hätte. Dazu habe ich ein wenig alten, klebrigen Top Coat auf dem Nagel verteilt, die Nieten mit einer Pinzette platziert und mit dem Finger festgedrückt. Geht super schnell und sehr einfach! Mir gefällt auch das Endergebnis sehr gut.








Die Nieten scheinen sehr fest zu sitzen und liegen auch gut an. Auf dem folgenden Bild kann man gut sehen, dass sie nicht besonders vom Nagel abstehen. Das gefällt mir natürlich sehr. Viel durch die Haare fahren sollte man sich damit aber lieber nicht. Haare waschen hat geklappt, ich bin aber selten mal hängen geblieben ;) 





Ein kleiner weiterer Haken, der bei der Anwendung etwas stört, sich aber schnell beheben lässt: Die Ringe sind nicht richtig zu gebogen. Damit habe ich aber bereits im Vorfeld gerechnet, da man das auch auf dem Produktbild im Shop schon erkennen kann. Falls ihr versteht was ich meine: Die Nieten sind nicht geschlossen, sondern haben zwei einander zugebogene Enden. Diese sind nicht direkt aneinander gelegt, sodass der Ring geschlossen aussieht, sondern etwas schief gearbeitet, sodass ein Ende leicht absteht. Das kann man ganz leicht korrigieren indem man die Ringe mit der Pinzette gerade biegt, direkt bevor man sie auf den Nagel drückt. Das kostet auch nicht viel Zeit, Kraft oder Konzentration, aber ich will es trotzdem nicht unerwähnt lassen ;)
Top Coat habe ich nicht aufgetragen, weil ich glaube dass die Ringe damit ziemlich komisch aussehen würden, der Lack sammelt sich dann wahrscheinlich in der Mitte und wird blasig. Die Haktbarkeit der Nieten wäre mit Top Coat vermutlich besser, soo lange haben sie bei mir nicht gehalten. Aber immerhin 11/15 haben einen ganzen Nachmittag, eine Dusche und einen Arbeitstag überstanden, das kann sich bei mir schon sehen lassen. Wer keine Kartons auspackt und zerkleinert wird damit wahrscheinlich noch länger glücklich - einen Arbeitstag später waren bei mir dann alle bis auf zwei Überbleibsel weg.








Ansonsten hat mir das Produkt sehr gefallen, lieben Dank an Tina und Born Pretty an dieser Stelle! Ich werde die Ringe auf jeden Fall nochmal verwenden und hoffe, da fallen mir noch ein paar schöne Kombinationen ein :)
Ihr kennt das ja wahrscheinlich: Wenn ihr auch beim Born Pretty Store bestellen mögt bekommt ihr 10% mit meinem Rabattcode FSMQ10 ;)
Die Lieferzeit war diesmal übrigens überraschend kurz, nur knapp drei Wochen habe ich gewartet :) 

Liebe Grüße,
eure Caline 









*Dieses Produkt wurde mir kostenlos vom Born Pretty Store zur Verfügung gestellt.

Dienstag, 25. August 2015

Gastpost bei frisch lackiert!

Hallo ihr Lieben!


Heute bin ich an der Reihe, bei der lieben Steffi von frisch lackiert die Urlaubsvertretung zu übernehmen! 
Gespinselt habe ich dazu eine mint-goldene Kombination mit jeder Menge Glitzer, Nieten und Stamping. 







Wenn euch das Design gefällt, schaut doch mal bei Steffi vorbei - hier geht's direkt zum Beitrag ;) 

Liebe Grüße, 
eure Caline

Sonntag, 23. August 2015

Hochzeitsnägel: Maybelline New York - NY Lover (All Access NY)

  Hallöchen! 

Ich war am Freitag auf der standesamtlichen Hochzeit einer Freundin, da wollte ich natürlich passende Nägel haben! Ganz passend zu meinem Outfit habe ich Catrice - I Scream: Ice Cream! lackiert, helles, etwas fliederstichiges Rosa.
Erstmal mag ich den Namen. Außerdem mag ich tatsächlich auch die Farbe, sie wirkt so frisch und leicht auf den Nägeln.









Vorm Standesamt haben wir uns nach der Trauung so lange aufgehalten, Fotos gemacht und die Braut bewundert, dass wir der nächsten Hochzeitsgesellschaft schon fast im Wege standen. Inspiriert von der gefühlvollen Zeremonie und den weiß-roten Herzballons, die das nächste Paar begrüßt haben, habe ich kaum wieder zu Hause meine Nägel weiterentwickelt: 




Ich habe auch einen "NY Lover" aus der All Access NY Limited Edition von Maybelline New York ergattert. Ich fand den online insbesondere über Schwarz sooo schön und niedlich, dass ich den einfach haben musste. Über Schwarz wäre er fürs Hochzeitsthema aber irgendwie nicht passend gewesen, da wollte ich was mädchenhafteres! Jaja, schon wieder ein Gradient! Diesmal in einer für mich ja ziemlich untypischen Farbkombination, die aber eben einfach 1a passt, nicht wahr?
Begonnen also mit zwei bis drei Schichten von I Scream: Ice Cream! Anschließend habe ich den/das Gradient getupft mit eben diesem Catrice Lack, essence - be berry now! und mittig für den Übergang dem pinkroten essence - 4ever young. Die Farbe finde auch auch erstaunlich schön! Kombiniert sah das ganze so aus: 






Und oben drüber kam dann NY Lover in einer Schicht. Dabei musste ich selten mal ein wenig nach ausreichend Herzchen fischen und sie gewählt platzieren, aber das macht ja nichts. Alles in allem ist der Topper super umgänglich und wirklich mit einer angemessenen Menge an Glitterstückchen und Herzchen gefüllt. 









Für den Moment fand ich das ja super schön, aber nach ziemlich kurzer Zeit war mir das echt zu girly und absoluter cuteness overload. Aber nicht in dem Sinne von supersüßen Katzenbabyvideos auf Instagram, sondern im Sinne von viel zu viel Pink :P Generell war mir auch einfach viel zu viel los auf den Nägeln, es wirkte schon etwas unruhig und übertrieben. 

Weil es aber mal so richtig kitschig ist und einfach süß, ist es genau das richtige um endlich mal wieder bei der Mädchenzeit von lackverliebt teilzunehmen! Auch wenn die Liebe selbst gerade gar nicht in der Mädchenzeit drinsteckt, sondern im schönen Ostseeurlaub ;)


Wie gefällt euch das Ergebnis? :) 

Freitag, 21. August 2015

Sommerfreitag [Blue Friday]

Hallo meine Lieben! 

Nachdem ich in der letzten Woche doch echt richtig still war möchte ich ab jetzt wieder unheimlich viel posten, an Stoff mangelt es mir nicht. Eher an Zeit, denn Arbeit hier, Familie da, Hochzeit einer Freundin, Wohnungschaos überall. Ich bin gerade dabei, mir in meiner Ecke des Arbeitszimmers einen Mädchentraum mit Schminktisch und Lackregalen und so weiter zu erfüllen, zusätzlich haben wir momentan echt viel mit der Wohnung zu tun weil jetzt, wo wir Ferien haben, noch soo vieles auffällt, was längst noch nicht so ist wie wir es gerne hätten. Ferien adé... ich will manchmal echt gerne wieder zur Schule gehen, da waren Sommerferien nämlich noch frei :D 
Aber zum heutigen Design: Ich hole heute endlich mal meine Teilnahme beim letzten Blue Friday im Juli nach. Diesmal mit dem Spezialthema Sommer! 
Der Blue Friday macht ja eine Sommerpause, deshalb lassen Ida und Melanie die Galerie den ganzen August lang geöffnet. Ich denke mir also, cool, dann haste ja keinen Stress mit dem Design. Tja, und schwupps lief die Zeit davon, der August ist bald vorbei und jetzt wird es Zeit für ein weiteres bestempeltes Gradient - aber fangen wir mit dem Anfang an: 








Eigentlich wollte ich einen Verlauf von Sand bis Meeresblau mit den Nagelstickern von p2 kombinieren, die auch Ida zu diesem Spezialthema gezeigt hat. Aber die fand ich sowas von schlecht, tut mir leid. Die Anwendung wollte einfach nicht funktionieren, ständig Knicke und Falten und eingerissene Sticker, weil sie sich so schwer von der Folie lösen ließen. Dann auch noch enorme Tip Wear fünf Minuten nach dem Auftrag, weil das Abfeilen anscheinend nicht so super geklappt hat. So schade darum! Vielleicht war ich einfach nur zu blöd :( 
Also nach jeder Menge fluchen eben nur mit dem Gradient weiter gemacht, bestehend aus einem sehr alten mittelblauen Lack von Rival de Loop, "heaven on earth" von Misslyn und einem selbstgemischten Pastellgelb.







Oben drüber kam ein Stamping mit meiner ganz neuen Stamping Plate aus dem Born Pretty Store, zu der ich nach weiteren ausgiebigen Tests auch noch eine eigene Review schreiben werde. 
Top Coat drüber und punkt - leider hat der mir den Mittelfinger verschmiert, aber naja. 
Außerdem war ich mit dem Fotos ein bisschen spät dran, es wird doch schon ganz schön fix wieder dunkel draußen. Deswegen gibt's so wenig Bilder vom Stamping, die sind eher so naja...
 



















Normalerweise finde ich es merkwürdig, bei Gradients die dunklere Farbe am Nagelbett zu haben. Ich mache die ganz automatisch immer andersrum. Aber hier mag ich es doch echt gerne! Es sollte dieser Strand-Meer-Verlauf werden und ich finde, sommerlich wirkt es auf jeden Fall. Auch wenn diese Woche wieder nur schwüler Regen angesagt war, passt das Design eigentlich ganz gut in den August. 

















So langsam wachsen meine Nägelchen nach dem Abbruchdrama am Mittelfinger auch wieder, sodass ich euch hoffentlich in nächster Zeit unheimlich viele tolle Lacke zeigen können werde :)


Wie gefällt es euch?  
Habt einen schönen Freitag Abend! 


Mittwoch, 19. August 2015

p2 crisp + color polish "peach icing" [Lacke in Farbe und bunt!]

Hallo da draußen!

Es ist wieder Mittwoch, das heißt es ist Zeit für Lacke in Farbe und bunt bei Lena! Wer hätte gedacht, dass ich bei der Vorgabe "apricot" dabei sein könnte - ich ja nicht, denn das ist absolut nicht meine Farbwelt. Aber ich hatte ja meine eigene kleine Challenge, alle der Crisp+Color Polishes von p2 auszuprobieren, bis auf den recht hässlichen braunen. Zumindest bis p2 die genialen Lacke aus dem Sortiment genommen hat und ich es erst so spät mitbekommen habe, dass nix mehr da war, schnüff. Obwohl ich mich doch hier und hier so sehr in das tolle Finish verliebt habe! Und so habe ich vor einigen Wochen schon den heutigen Kandidaten gekauft, "peach icing":











Es war sehr schwierig, die Farbe einzufangen. Eigentlich ist sie noch intensiver als auf meinen Bildern, ich habe versucht das mit Kontrasterhöhungen und so zu verbessern. Aber dadurch ist leider auch meine Haut röter geworden. Man kann sagen, dass er peachig ist. Aber man kann ihn auch durchaus dem Apricot zuordnen, finde ich. Ähnlich wie die anderen Lacke der Reihe enthält "peach icing" viele kleine dunkelorangene Partikelchen und natürlich trocknet er sehr rau und sandig. Anders als die anderen drei bisher ausprobierten aus dieser Reihe war "peach icing" aber etwas komplizierter, der Lack ist schnell angetrocknet und ließ sich deshalb nur ziemlich schwierig gleichmäßig verteilen. Deshalb seht ihr hier zwei ziemlich dicke Schichten, die waren einfach umgänglicher als meine üblichen dünnen. Damit hatte ich bei diesem Lack einfach keine Chance. Die Trockenzeit aber ist, wie bei seinen Artsverwandten auch, einfach erstaunlich kurz. Wie gesagt fast schon zu kurz! 
Ich mache das sonst so gut wie nie, aber diesmal muss ich die Haltbarkeit des Lackes hervorheben. Wie auch schon die drei anderen dieser Art hat "peach icing" einen langen Arbeitstag im Großhandelslager absolut unbeschadet überstanden, tatsächlich ohne eine einzige Macke! 











Ich dachte anfangs, dass ich den Lack echt hässlich finde und genauso wie seinen gelben Bruder sehr wahrscheinlich wieder aussortieren würde. Aber eigentlich gefällt er mir  erstaunlich gut! Der darf wohl doch bleiben :) 
Wie gefällt er euch? 
Trauert ihr der Reihe auch so hinterher wie ich? Besonders angetan hatte es mir noch "Violet Glace", finde ich jetzt echt zum Heulen:(

Mittwoch, 12. August 2015

p2 - Navy [Lacke in Farbe und bunt]

Schönen Mittwoch!

Heute möchte Lena gern Marineblau lackiert haben. Dafür habe ich mal wieder einen LE Lack ausgesucht, nämlich Navy von p2 aus der Sea la Vie LE von letztem Jahr (glaube ich).
Es handelt sich hier um einen schönen, spannenden Blauton in Creme, der wirklich ganz knapp nicht in einer Schicht deckt. Es mussten also zwei drauf. Die Trockenzeit ist gut, aber was mich an dem Lack sehr ärgert ist dass der Pinselstiel so lang ist, dass ich damit immer ziemlich rumsaue. Und leider ist das Blau sehr aggressiv, es verfärbt die Nagelhaut ziemlich und verschmiert beim Clean Up alles. Was insgesamt dazu führt, dass ich mit einmal Lackieren mindestens eine Filzspitze meines Korrekurstifts verbrate... Trotzdem schönes Blau! Und schwierig einzufangen. Auf den Bildern stimmt der Ton nicht immer ganz, auf dem letzten Bild ist er am besten getroffen. War aber sowieso ein Bad Picture Day irgendwie, ich hab viele Bad Days hier momentan :D







Da mal wieder gar nichts klappen wollte, konnte ich meine ursprüngliche Designidee mit maritimen Streifen und Stamping nicht umsetzen. Nach mehreren verschiedenen Versuchen (ich muss auch noch mal lernen, dass Lack möglichst lange trocknen sollte bevor man mit Tape rangeht. Und warum wollen Nailvinyls bei mir nicht funktionieren?) habe ich das aufgegeben und etwas gemacht, was ich kann und worauf ich mich verlassen kann: Glitzer.






Geht doch immer, nicht wahr? Also habe ich mit der zweiten Version von "glorious aquarius" von essence einen Glittergradient vom Nagelbett aus getupft. Ich finde das sieht richtig nach Tiefseeglitzern aus. Den Ringfinger habe ich weiß grundiert und mit Navy sowie einer alten Stamping Plate von essence bestempelt. Ich war ganz beeindruckt, wie sauber und einfach das ging, weil ich das von essence Plates leider auch anders kenne. Wenigstens etwas klappt bei mir noch! :)
Zu komplizierteren Designs bin ich aber gerade anscheinend nicht fähig. 
Außerdem müsst ihr bei den Bildern vom Design mit meiner rechten Hand vorlieb nehmen. Mir ist nämlich an der linken Hand zu allem Überfluss der Mittelfingernagel richtig tief eingerissen. Also alle abgesäbelt, sieht ziemlich komisch aus mit der linken Hand so kurz und an der rechten Hand die Nägel immer noch so lang zu haben :D Über's Wochenende dürfen sie sich wieder erholen und wachsen hoffentlich schnell wieder. Aktuell sind sie aber so richtig ekelig kurz - und das sage ich, obwohl ich kurze Nägel mag! 



Ich mag Badezusätze, die nie in meiner Badewanne landen würden, aber dafür so dekorativ aussehen!






Auch wenn das ein eher einfaches, nicht besonders aufwändiges Design ist passt es doch zur aktuellen Runde der Blogparade "Ready, Set, Polish!" mit dem Thema Sailor. Die Galerie dazu findet ihr bei Jenny von Plenty of Colours!  
Bis zum nächsten Mal :) 

Montag, 10. August 2015

Biocura Beauty - Aldi Nord Base & Top Coat [Review]

Hallo meine Lieben, 

heute möchte ich euch eine kleine Review präsentieren zum Base & Top Coat von Biocura Beauty, der Kosmetikmarke von Aldi Nord. Beim kleinen Einkauf neulich habe ich den Lack entdeckt und musste ihn sofort mitnehmen, weil ich schon so viel positives über den Lacura Top Coat gelesen habe, welcher der Top Coat von Aldi Süd ist. Ich war schon immer ein bisschen neidisch, weil ich nur die nördliche Variante in der Umgebung habe. Wo doch Cyw beispielsweise so begeistert war! 
Taugt der Biocura genauso viel? 








Er kommt schon mal in einer spannenden Packung daher, auch wenn das kein Qualitätsmerkmal sein soll. Auf der Rückseite stehen neben den Inhaltsstoffen auch eine Anleitung mit "Nagel entfetten" usw. Der Flasche selbst finde ich toll, weil nichts weiter drauf steht außer der Markenname. Sie wirkt damit so klar! 

Als Base Coat benutzt trocknet der Lack wirklich unheimlich schnell an. Innerhalb von Sekunden ist er trocken und nach wenigen Minuten kann man mit dem Nagel in den Lack drücken, ohne dass er Schäden davonträgt. Was das angeht echt super! Er trocknet glänzend und bildet eine gute Grundlage für weiteren Lack. Verfärbungen der Nägel konnte ich nicht feststellen. Er scheint also seinen Zweck gut zu erfüllen! Achtung, hässliche nackte Nägel:





Als Top Coat verwendet gibt der Lack wirklich hübschen, aber nicht übertriebenen Spiegelglanz. Aber soo kurz ist die Trockenzeit hier leider nicht, aber wiederum steht glaube ich auch nirgendwo drauf, dass er mega der Schnelltrockner ist.
Der Auftrag des Lackes ist in jeder Hinsicht super angenehm, der Pinsel ist gut und der Lack löst den Farblack nicht an.

Was die Haltbarkeit durch diesen Lack angeht, war die für meine Verhältnisse weder besser noch schlechter. Ich trage Lack ja sowieso nicht so lange. Ich habe ihn sowohl nur als Base Coat als auch als Base und Top Coat gleichzeitig getragen. Beide Male hielt er gut durch über meine normalen zwei Tage, auch einen anspruchsvollen Arbeitstag hat meine Maniküre mit dem Biocura als Base Coat ziemlich gut überstanden.
Was ich allerdings feststellen konnte, war dieses Abziehen. Oft erzählen mehrere Mädels, dass sie ihren Lack in Kombination mit bestimmtem Base und Top Coat immer in einem Stück abziehen können. Das habe ich bei dieser Kombination auch erlebt. Als Base und Top Coat zugleich benutzt hat mein Nageldesign zwar gut gehalten, aber ich konnte es nach knapp zwei Tagen im Stück von den Nägeln abziehen. Fand ich in diesem Falle eigentlich ganz gut, weil ich jede Menge Glitter benutzt hatte und wieder mal nicht an eine Peel Off Base gedacht hatte. Dem Naturnagel darunter hat das Abziehen zum Glück auch nicht geschadet. Trotzdem kann man das ja durchaus als Nachteil werten.

Wenn man den Lack wiederum nur als Top Coat benutzt, passiert das Abziehen nicht. Die Haktbarkeit kommt mir dabei sehr gut vor, auch wenn ich ihn wieder nur zwei Tage getragen habe.
Als Top Coat benutzt zum Beispiel bei dem folgenden Design, wo er schönen, glatten Glanz gegeben hat obwohl der türkise Basislack echt fies uneben und blasig war: 










Der Base & Top Coat stand recht einsam im Regal, ich weiß also gar nicht wie regulär der im Angebot ist. Aber ich fand ihn ziemlich solide, würde ihn also vielleicht auch nochmal kaufen. Ich weiß nur leider nicht mehr, wie viel er gekostet hat. Ich würde jetzt aber von 1-2€ ausgehen.
Solide sage ich, weil ich ihn zwar gut finde aber eben doch nicht solche Lobeshymnen auf ihn singen würde wie Cyw im oben verlinkten Post zum Pendant von Aldi Süd.  Nur als Top Coat finde ich ihn allerdings besser als einige andere Verdächtige aus der Drogerie, auch weil er sehr flüssig ist und sicher nicht nach der Hälfte eindickt.
Aber generell nutze ich ja sowieso so selten wie möglich Überlack, ich bin da also eigentlich eine schlechte Referenz. Ausprobierenswert ist der Lack meiner Meinung nach schon! 


Tja, so besonders hilfreich ist meine Review jetzt irgendwie nicht, merke ich gerade!
Habt ihr auch schon Erfahrungen mit dem Biocura Lack gemacht?