Mittwoch, 22. Juli 2015

Meine Aufbrauchskiste - und sehr viele Gedanken

Hallo ihr Lieben! Vor wenigen Stunden bin ich völlig high von der Sedierung vom Zahnarztstuhl getorkelt - yay for me! Wer hat noch die operative Entfernung der Weisheitszähne überlebt und kann mir Hoffnung machen? ;)
Aus diesem Anlass habe ich es zeitlich einfach nicht geschafftt, den Post für Lacke in Farbe und bunt rechtzeitig fertig zu stellen. Hoffentlich kriege ich es recht bald hin diesen nachzureichen! Bis dahin möchte ich euch einen schon länger in der Warteschleife liegenden Post präsentieren. Auch wenn das ein bisschen ungünstig ist, weil es sich dabei um einen sehr wortgewaltigen Post handelt, was ja nicht unbedingt hätte sein müssen weil doch der letzte Post schon so viel Gelaber beinhaltet hat. Ich hoffe, ihr mögt ihn trotzdem lesen und langweilt euch nicht! ;) 

Die liebe, regelmäßig kommentierende Helena hat mir nämlich erzählt, dass sie wie ich ganz gern mal Lacke aufbraucht bzw. aufbrauchen würde, um die Sammlung zu verkleinern und - wahrscheinlich der schwerwiegendere Grund - neue Einkäufe besser rechtfertigen zu können. Damit hat sie mich dazu inspiriert, euch mal meine Aufbrauchskiste zu zeigen:






Ich habe eine Aufbrauchskiste angefangen, weil ich irgendwann gemerkt habe, dass ich eigentlich zu viele Lacke habe. Ich wollte gern mehr Kontrolle in die Sammlung bringen und auch mal bewusst Lacke leer kriegen, um sie aussortieren zu können. Ich mag generell gar keine Verschwendung, deshalb will ich die nicht einfach so weg tun. Da ich meine, dass Lacke in den Sondermüll gehören, muss es sich außerdem lohnen, da extra hinzufahren. Ich freu mich jetzt schon auf die Blicke vom Müllannehmer, wenn ich da mit meinen Säcken voller Nagellack hinkomme!
Hier bewahre ich also mehrere Lacke auf, die über kurz oder lang meine Sammlung verlassen sollen. Dabei handelt es sich um Lacke, die
  • so alt und/oder so leer sind, dass sie eintrocknen würden wenn ich sie nicht irgendwann einmal aufbrauchen würde
  • mir gar nicht mehr gefallen, aber auch schon zu abgenutzt sind um sie zu verschenken oder zu verwichteln
  • einfach so abgenutzt sind, dass sie neben den restlichen Lacken der Sammlung nicht mehr existieren müssen, weil sie hässlich werden
  • ich auch ähnliche Farben besitze, sodass ich die älteren nicht mehr aufheben muss


Wen alte, ziemlich leere und bemitleidenswerte Lacke nicht interessieren, sollte hier aufhören zu lesen! Getragene und hier gezeigte Lacke verlinke ich im Namen. Ich habe versucht, mich bei der Begründung, warum die Lacke in dieser Kiste gelandet sind, kurz zu halten. Ist nicht immer gelungen, also schaut euch diesen Post nur an wenn ihr ein bisschen Zeit und genügend Interesse mitbringt! :P




Das ist die Catrice - Fraktion. Links Run Forrest Run, ich liebe ihn ja wegen seines Namens. Aber ich brauche ihn eigentlich nicht so wirklich, ich benutze ihn wenig und er wird schon ein bisschen alt und widerspenstig. Den könnte ich also leeren, ich würde ihn nicht vermissen. Das Problem dabei ist ja, dass ich deswegen auch nicht wirklich dazu komme, ihn zu benutzen. Weil ich ihn ja nicht so gerne mag. Quasi ein Teufelskreis.
So auch bei dem nächsten Lack, The Devil Wears Red. Eigentlich ein schönes Dunkelrot, das beim Auftrag aber irgendwie immer fleckig und unrein aussieht. Mag ich nicht mehr haben.
Daneben Wine-tastic, der aufgetragen fast Schwarz wirkt und eigentlich nur in günstigem Licht hübsch glimmert. Ein schöner Lack, aber ich fand ihn immer schon ein bisschen zickig im Auftrag.
Und ein Lack weiter ist Berlin von Catrice, in einer alten Top Coat Flasche weil er mir mal runtergefallen ist und sich über den ganzen Fußboden ergoss, weil die Flasche es nicht überlebt hat. Dadurch dass er weniger geworden ist und noch wenige Top Coat Reste in der Flasche waren ist der nicht mehr so geschmeidig, den wollte ich also auch mal leer machen. Ganz leicht erkennbar ist da eine dunkle Linie kurz über der Hälfte, bis dahin ist er noch gefüllt. Ich hab da also noch was vor mir...
Und zuletzt Squeeze Me, den ich umfüllen musste weil bei den bescheidenen neuen Flaschen von Catrice, damals als die ach so tollen neuen Pinsel kamen, genau dieser Pinsel einfach aus dem Deckel rausgebrochen war nachdem ich den Lack ein mal zugedreht hatte. Der Deckel schloss also nicht mehr richtig. Die Farbe gefällt mir eigentlich gut, vielleicht will ich ihn doch nicht aufbrauchen... aber Lacke in der falschen Flasche sind schon eher doof. Vor allem weil ich Manhattan Flaschen und Pinsel nicht so mag.





Einige Lacke von essence. Ganz links außen Nude or What? aus der Season of Extremes LE. Was habe ich diesen Lack geliebt! Der passt so gut zu allem und ist eine super Grundlage für alle möglichen Designs. Ich fand ihn schon bei der Hälfte des Füllstands etwas dickflüssig, sodass ich dachte, einen so geliebten Lack lackiere ich lieber schnell leer bevor er zu dick wird.
Dann Style Me Holo, der natürlich kein Holo ist, sondern duochrom. Ich weiß auch nicht, ich mag das Finish einfach nicht! Deswegen sollen solche Lacke aus meiner Sammlung entfernt werden. Auch wenn das ganz schrecklich klingt! Aber in diesem Moment schreibe ich ihnen dann einfach mal keine Persönlichkeit zu, was ich sonst ja gern mal mache... hinter dem Link verbirgt sich eine schöne Möglichkeit, den Lack trotz meiner Abneigung leer zu tragen.
Purple Cherry, ein ganz alter essence. Hält sich immer noch sehr gut, trotz seines Alters! Aber ich trage sehr selten Lila, bei dem man sofort sieht dass es Lila ist. Irgendwie brauche ich den also nicht mehr.
Rich or Pretty, den ich schon fast halb leer habe (auch weil er ziemlich schlecht deckt). Schon länger in der Aufbrauchskiste angesiedelt, aber jetzt mit mehr Anlass, weil ich ihn in meinem Wichtelpäckchen von Lena noch so gut wie voll ersetzt bekommen habe!
Danach kommen zwei Lacke, die eigentlich einer sind, sie bilden nämlich eins dieser Colour³ Sets von essence. Ganz hübsch, aber irgendwie habe ich sie nicht so lieb, dass ich sie noch lange behalten möchte. Hört sich das grausam an! Der linke ist außerdem schon sehr leer, weil der aber auch halb ausgelaufen in der Reduziert-Kiste im Rossmann lag. Hab ich erst zu Hause bemerkt... Sie heißen übrigens ticket to the show und front row or backstage?.






Go bold soll weg weil ich die Farbe nicht besonders an mir mag. Goldene Lacke habe ich auch genug, auch wenn dieser hier sich ausnahmslos gut macht als Akzent bei Designs mit Cremelacken.
Absolutely Blue ist ein ganz wunderbares Blau! Ich habe es eigentlich sehr gern, aber da Lacke mit so hohem Weißanteil eh dazu neigen, dicklich zu werden, sollte der lieber nicht mehr so lange bei mir rumstehen, sondern seine letzten Tage noch möglichst häufig auf meinen Nägeln verbringen. Ist auch schon ziemlich leer, weil die ganze Familie ihn gerne mag und oft mal wählt, wenn ich mich anbiete, eine kleine Maniküre zu machen :D
That's what i mint ist klasse, war wahrscheinlich auch mein erster Mintlack. Aber so umgänglich ist er nicht, dass ich ihn noch mit viel Freude im Regal stehen haben wollte. Da gibt es qualitativ bessere Minttöne, auch wenn das vielleicht auch am Alter und Füllstand liegen könnte. Aber zuletzt ist der wirklich ganz zickig bezüglich Trockenzeit und Bläschenbildung und so weiter.
Wanna be your sunshine ist ein schimmerndes Gelb, das eigentlich erst ein mal auf meinen Nägeln gelandet ist, und da wurde es in einem Gradient übertupft. Gekauft habe ich ihn für Designs (zB. Gradients, vor allem aber Gänseblümchen), so leer ist er weil ich mir damit ein sehr helles Pastellgelb selbst angemischt habe. Tjoa, so wirklich brauche ich ihn nicht. Und weil er bei ein paar Punkten oder Gänseblümchen ja eh sehr langsam leer geht, kann er so über Jahre ruhig aufgebraucht werden. Logisch, oder nicht? Verwendet zum Beispiel hier und hier.




Und noch mehr essence... ich will nicht so viele essence Lacke aussortieren, weil die alle schlecht sind, sondern das kommt so, weil ich einfach auch am meisten Lacke von essence habe und viel benutze.
Zuerst Time For Romance. Den hab ich sehr sehr gern, und der ist auch nur in der Kiste weil ich ein volles, wunderschön glitzerndes Back Up von ihm besitze!
Here's my number, ein hübscher Sandlack der aber drei Schichten braucht. Nach anfänglicher Skepsis ein Liebling geworden und mittlerweile schon recht leer, der muss es dann auch nicht mehr so lange mitmachen.
Chic Reloaded ist auch so ein duochromer Lack, allerdings noch deutlich hässlicher als der andere. Den will ich einfach nicht mehr haben! Ist aber auch erst halb leer...
Und zuletzt Date in the Moonlight, hier gelandet weil ich mehrere dunkelblaue Lacke mit Schimmer habe und ich ihn nicht so einzigartig finde dass ich ihn jetzt lange hegen und pflegen möchte.






Achtung, hässliche alte Flaschen! Jede einzelne davon sieht echt inakzeptabel aus...
Ein wirklich viele Jahre altes, namenloses Schwarz von basic, damals bei Schlecker gekauft. Mein einziger schwarzer Cremelack, weil ich den ganz streng erst aufbrauchen will bevor ich einen der zahlreichen One-Coater da draußen nachkaufe! Denn der ist auch nicht schlecht. Solo zwar lieber in zwei, aber als Grundlage auch schon in einer Schicht deckend, trocknet gut und zieht immer noch keine Fäden oder ähnliches.
Glory von p2. Ich mag ja Grau eigentlich, aber dieses will ich irgendwie nicht mehr. So einfach ist das in diesem Fall! Gefällt mir nicht, und das kann ich nicht mal genauer erklären.
Schließlich soulful. Eigentlich ganz nettes Matschgemisch, aber ich brauche und will es auch nicht mehr unbedingt besitzen und lieben.




Das ist das vorletzte Bild, ihr habt es also bald geschafft! ;)
Links ist Nr. 216 von Rival de Loop. Ich hab unter anderem damit mal einen eigenen blauen Holo gemischt, weil ich damals so sauer war dass der erste blaue Holo von Catrice nur im Müller erhältlich war (und natürlich trotzdem nicht in dem Müller, den ich in meiner Stadt habe!). Deshalb ist da schon relativ viel raus. Lackiert habe ich ihn auch schon zwei Mal, hat mich aber qualitativ nicht überzeugt, deswegen will ich ihn nicht mehr. Obwohl die Farbe wirklich wunderschön ist!
Der dunkelblaue Rival de Loop ist Nr. 47. Joa, ein dunkles, leicht tealiges Blau in Creme. Deckt leider schlecht, daher trotz recht schöner Durchschnittsfarbe ein Abschusskandidat.
Nr. 08 von Rival de Loop finde ich prima! Mal wirklich gute Eigenschaften und ein Traumrot. Aber schon relativ leer und ich habe mehrere prima Rottöne, daher musste er gehen. Bzw. muss er bald gehen, so in fünf Jahren hab ich es vielleicht geschafft die Lacke leer zu kriegen. Wenn ich in der Zeit keinen der Lacke lackiere, die ich mag und behalten will.
Ein süßer Mini von OPI, den ich bei Kleiderkreisel dazunehmen musste, weil ich aus einem blauen 3er-Set eigentlich nur einen Lack unbedingt haben wollte. Das macht aber nichts, denn den anderen blauen Lack daraus mag ich. Die Farbe vom OPI haut mich aber insgesamt nicht so um, das ist auch nicht mein liebstes Finish. Außerdem ist die kleine Flasche trotz breitem Pinsel irgendwie unbequem und wird nach einem Mal Lackieren schnell leerer.  
Ein sehr alter, hübscher grüner MNY ohne Namen oder erkennbare Nummer. Mag ich eigentlich, aber für ihn wird es auch mal Zeit zu gehen, so viel kann man da nicht mehr rausholen. Auch weil er drei Schichten braucht.




Uuuund die letzten!
Burgundy Frost von Wet 'n Wild, offensichtlich schon mehrere Jahre alt. Vier genau genommen, und das weiß ich so genau weil ich ihn damals im Ostseeurlaub gekauft habe. Erinnerungen! Eigentlich ein sehr schönes Rot, aber sehr ungemütlich zu lackieren mittlerweile und einfach ausgedient. Manchmal kann man das nicht ändern.
Glamourous Red von Astor, Geschenk von meiner Quasi-Schwiegermutter. Hinter dem Link verbirgt sich ein seltsames Bild, weil sehr kurze Nägel aus ungünstiger Perspektive fotografiert. Aber mit meiner Lieblingsbettwäsche im Hintergrund, immerhin. Ist schon etwas schwieriger zu lackieren, außerdem ist er zwar schön leuchtend und auch ganz hübsch, aber da ich ja Schimmer in Rot meist nicht so mag ist das ein sehr wackeliger Kandidat. Und irgendwie riecht der bereits komisch, gar nicht mehr so nach Nagellack sondern irgendwie...anders.
My Boyfriend's Jeans von essence, der nicht zu den anderen essence Lacken gepasst hat und deshalb mit auf dieses Foto musste. Ein toller Name, ein hübscher Lack, den ich leider total vernachlässige (erst ein Mal lackiert und nur so leer, weil auch der zum Mischen für einen blauen Holo herhalten musste). Da das Blau jetzt nicht soo einzigartig ist, aber trotzdem einfach schön, wollte ich ihn ab sofort oft benutzen und habe ihn deswegen in die Aufbrauchskiste gesteckt.
Und der allerletzte Lack in dieser Kiste: New Wave Blue von Sally Hansen. Völlig überraschend geschenkt bekommen von einer sehr lieben Person und allein deswegen eigentlich wunderbar! Aber er ist echt mies, er verfärbt die Nagelhaut ganz extrem beim Ablackieren, egal wie vorsichtig man ist. Und auch die Nägel sind für ein paar Tage noch leicht schlumpfig, auch wenn das anscheinend nur oberflächlich ist, da es nicht rauswachsen muss, sondern schon von selbst vergeht. Außerdem, und das ist eigentlich noch viel blöder, ist das einer von den Lacken die sich ganz hässlich absetzen, wenn schon ein bisschen was fehlt. Ihr seht auf dem Bild ja diese dunkleren Streifen? Darüber sind nur noch so bröckelige Lackreste und es setzt sich die meiste Farbe unterhalb dieser Streifen ab. Das ist mir echt zu hässlich zum Hinstellen, sorry :D Aber die Farbe des Lackes ist ganz toll, weswegen ich es nicht einfach über's Herz bringen könnte, den so wie er ist auszusortieren.



Tja, jetzt habe ich ja viel geredet! Da kann ein bisschen mehr auch nicht mehr schaden...
Noch allgemeine Sachen zum Aufbrauchen: Ich bin diesem ganzen Konsum gegenüber sehr kritisch und manchmal deprimiert es mich, weil ich ihm so leicht erliege. Und im Gegenzug bekomme ich dann manchmal so einen heftigen Anfall von Minimalismus, was unter Umständen gefährlich werden kann für Lacke, die nicht ausgezeichnete Lieblinge sind. Die stecke ich dann gern mal in diese Kiste oder meine Wichtel- oder Verschenkenkiste, wo ich sie dann ein paar Tage oder Stunden später doch wieder raushole und hin und her drehe, weil ich sie so hübsch finde. Diese Lacke hier will ich aber wirklich los werden, aber wie gesagt auch nicht einfach wegschmeißen. Da ich mir aber keine Frist auferlegt habe, funktioniert das Aufbrauchen nicht. Das ist bei aktuell genau 208 Lacken (und ich würde behaupten, dass das sogar noch ziemlich wenige sind für Leute wie euch und mich!) auch gar nicht so leicht, irgendeiner ist immer dringender, unlackierter oder was auch immer. Dabei hätte ich mit manchen von ihnen sogar noch konkrete Pläne, aber die sind im Vergleich zu anderen Vorhaben immer unwichtiger. Also sollte ich mal ein paar einzelne Lacke aus dieser Kiste raussuchen und mir eine Frist setzen, zum Beispiel zum Jahresende fünf Lacke aufbrauchen. Oder drei. Wenigstens einen sollte man doch schaffen!

Gibt es bei euch auch solche Lacke, die ihr jetzt einfach über habt? Oder seid ihr da gnadenlos und werft sie einfach weg? Das interessiert mich jetzt ja sehr, wie andere das so handhaben. Meldet mir doch außerdem mal zurück, ob euch so lange, ausführliche Laberposts mit Hintergrundinformationen interessieren, oder ob euch das viel zu viel zu lesen ist :) 

Ich werd mich jetzt hoffentlich schnell auskurieren. Am Freitag solltet ihr aber trotzdem bereits wieder von mir hören, da ich dank guter Vorbereitung wenigstens diesen Post rechtzeitig fertig bekommen habe. Ich zeige euch dann einen neuen Lieblingslack! :)

Bis dahin kommt gut durch den Rest der Woche!  

Kommentare:

  1. Probier doch mal Water Marbling, dabei wird viel Lack verbraucht! Mit den ganzen Blautönen könnte ich mir das gut vorstellen. Mit dem Time for Romance und einem von den dunkelroten Catrices könntest du einen Glitter Gradient machen und bei unserer Ready, Set, Polish! Blogparade mitmachen, nur so als Vorschlag ;-)
    Hm, so wie du hier habe ich noch nie darüber nachgedacht. Ich habe nicht so unbedingt vor, irgendwelche Lacke leerzukriegen, aber ich habe schon den Vorsatz, keinen Lack aus meiner Sammlung zu entfernen, bevor ich nicht verbloggt wurde und da gibt es ja auch zig Möglichkeiten mit solo lackieren, Stamping drauf, oder sonstwas für Nailart. Und mit entfernen meine ich verschenken oder verkaufen und nicht einfach wegwerfen, das könnte ich nämlich auch nicht über mich bringen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Water Marbling ist meine persönliche Nagelhölle, ich hab es ein paar mal versucht und war jedes mal entsetzt über das Ergebnis! Aber da es, wenn es klappt, so schön ist will ich es tief im inneren eigentlich doch immer wieder mal versuchen :D Und das stimmt, das ist eigentlich das beste Rezept viel Lack zu verwenden und loszuwerden! :)
      Die Parade verfolge ich irgendwie leider nur sporadisch, kannst du mir sagen wo ich da mehr drüber herausfinden kann? :) Die Idee ist aber super toll, das ist bestimmt richtig hübsch in der Kombination! :)
      Danke für die Hinweise. Und wegwerfen finde ich auch schlimm, aber diese Lacke würde ich größtenteils niemandem mehr schenken wollen... abgesehen davon gibt es auch wenige Abnehmer in meinem Umfeld! :D

      Löschen
    2. Ach, so ging es mir anfangs auch mit Water Marbling! Es ist so verdammt frustrierend, wenn das einfach nicht klappen will. Ich habe zu dem Thema auch tausende Tutorials angesehen und Posts durchgelesen und meiner Meinung nach alles so gemacht, wie es beschrieben war und trotzdem klappte es nicht. Dieses Jahr habe ich ja schon ein paar Water Marblings zustande gebracht, mit denen ich ganz zufrieden bin. Sally Hansen New Wave Blue war auch bei einem dabei, also Sally Hansen Lacke funktionieren super :-) Man muss einfach rumprobieren und nicht aufgeben! Für mich hat sich das Dranbleiben gelohnt ;-) Aber ich kann dir auf jeden Fall sagen, dass es mit destilliertem Wasser viel besser geht als mit Leitungswasser. Das destillierte Wasser kriegt man auch für unter 1€ in Supermärkten, Baumärkten und Drogerien ;-)
      Also ich bin ja auch erst seit kurzem bei der Blogparade dabei. Ob es eine Seite mit Regeln gibt, weiß ich jetzt gar nicht, aber im Prinzip ist es ganz einfach: alle zwei Wochen startet eine neue Runde zu einem neuen Thema und es ist auf jeden Fall als Mitmachaktion für alle gedacht. Die jeweilige Galerie bleibt auch mindestens so lange geöffnet, bis ein neues Thema beginnt ;-)

      Löschen
    3. Danke schon mal für die Water Marbling Tipps, ich war auch echt beeindruckt und ein bisschen neidisch, als ich deine Ergebnisse bestaunt habe! ;)
      Ich versuchs dann nochmal mit destilliertem Wasser... und ich habe überlegt, ob ich das Muster vielleicht auf dem Wasser trocknen lassen, rausfischen und dann zuschneiden kann für die Nägel, muss ich mal rumprobieren. Weil ich auch echt Probleme damit habe, meine Finger vernünftig ins Glas zu tauchen ohne das völlig zu verschmieren und mir Bläschen zu holen. So ganz aufgeben wollte ich noch nicht, aber doch, frustrierend ist das wirklich!
      Die Blogparade ist schon spannend, wer auch immer sie ins Leben gerufen hat, ich weiß das gar nicht :D Aber ich guck mir das mal genauer an! Zwei Wochen Zeit zu haben klingt nämlich gut, irgendwie kriegt man ja in einer Woche nie so viel hin wie man gern würde. Ich hab auch gesehen, dass es bei dir auch eine Galerie gibt, das ist schon mal gut zu wissen! Weil ich gar nicht wüsste, wer die Initiatoren sind, bei denen ja sonst immer die Galerie zu finden ist!
      Danke für die Infos :)

      Löschen
    4. Vielen Dank! Als es das erste Mal geklappt hat, war ich so aus dem Häuschen, dass ich erst mal ein Foto von dem Muster auf dem Wasser bei Insta posten musste ^^ Nach all den Fehlversuchen hatte ich schon gar nicht mehr mit einem Erfolg gerechnet.
      Zum Vergleich meine ersten kläglichen Versuche:
      http://plenty-of-colors.blogspot.de/2012/08/water-marbling.html
      Also da finde ich heute echt alles schrecklich! Erstens hat das Marbling nicht richtig funktioniert, die Nagelhaut, die Handpose, einfach bäh! Zwischendurch habe ich natürlich ab und zu noch einen Versuch unternommen, aber davon war keiner erfolgreich, sonst hätte ich es gezeigt ;-)
      Ein paar Bläschen habe ich aber auch manchmal auf dem Nagel und da weiß ich auch nicht, woran das liegt oder wie ich es verhindern könnte. Das mit dem trocknen lassen und zuschneiden hatte ich mir auch mal überlegt, aber das Clean up ist dann so schrecklich trotz Liquid Latex :-/
      Gegründet hat die Blogparade Miss von Xtravaganz http://missxtravaganz.blogspot.de/
      Ja, die Galerie findest du auch immer auf meinem Blog sowie auf den Blogs von den anderen Gruppenmitgliedern ;-) Manche davon posten auch noch zusätzlich eine Liste mit allen Gruppenmitgliedern, die sich für das Thema eingetragen haben und wann sie dran sind.

      Löschen
  2. Solche Aufbrauchsprojekte finde ich ja sehr spannend! Und gar nicht zuviel Gelaber :)
    Hab schon ein paar andere ähnliche Projekte gefunden; etwas schade ist, wenn man später keine Ergebnisse zu sehen bekommt. Würd mich ja schon sehr interessieren, wieviele Lacke andere so leerkriegen.
    Duochrome Lacke mag ich auch nicht so gern, aber mit Stamping oder nem schönen Topper drüber kann es ganz gut aussehen. Ich sehe duochromes Finish aber irgendwie lieber an anderen als an mir ...

    Ich hab aktuell auch ein paar Kandidaten zur Seite gestellt: Die sind schon relativ leer und ich will sie leerkriegen, bevor sie unbrauchbar werden. Und um mal ein Erfolgserlebnis zu haben :D Bei zweien mag ich die Farbe nicht soo und möchte sie loswerden, bei den anderen habe ich auch genug ähnliche Farben.
    Sind nur 5 Stück, das sollte eigentlich zu machen sein, aber der Nachteil ist, dass ich mich schnell an den Farben leidsehe, wenn ich sie öfter lackiere. Und das macht ja auch nicht so viel Spaß, wenn man kaum noch an den Lack rankommt. Ich hab jetzt erstmal den Pinsel von einem leeren Basecoat amputiert und plane den mit irgendwas zu verlängern, ein DIY-Langstielpinsel sozusagen.

    Ansonsten möchte ich auch mal 3 statt 2 Schichten lackieren, stampen (verbraucht viel Lack), Nailart - wenn man nicht nur Pünktchen auftupft, sondern z.B. Striping Tape benutzt, kann man ja 2 Lacke auf einmal lackieren und verbraucht so viel wie bei zweimal Lackieren :D
    Außerdem möchte ich mal ein paar Nagelsticker und -decals aufbrauchen - ich habe zwar eine sehr überschaubare Menge, aber ich trage sie nicht häufig und möchte reduzieren. Momentan habe ich Obstsalat auf den Nägeln und wenn ich den Stickerbogen noch 1x verwende, ist er leer - erster Erfolg!

    Wünsche dir auch viel Erfolg und dass du dich nicht so schnell an den Farben leidsiehst :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar! :)
      Ich hab mir das ja leider bisher nicht so richtig als Projekt vorgenommen, aber ich werde mir mal Gedanken machen wie ich die Lacke, auch untereinander, möglichst mit viel Verlust, kombinieren kann. Mit verschiedenen Möglichkeiten wie Tape, rumgematsche und Stamping undundund. Und ich will mir auch drei von diesen hier aussuchen, die ich vielleicht bis zum Jahresende, sonst innerhalb eines Jahres wenigstens so weit aufbrauchen will dass ich sie guten Gewissens in meine Sondermülltüte packen und aus meiner Lackliste entfernen kann. Ein paar sind da schon drin, von denen ich mich verabschiedet habe, obwohl sie vielleicht sogar noch Inhalt hergeben könnten. Ich kann ja mal berichten, wenn es dich interessiert! :)

      Das Problem sattsehen verstehe ich auch voll. Dafür ist mir Abwechslung auf den Nägeln einfach zu wichtig und ich hab ja auch genug Lacke hier, die auch mal dran wollen :)

      Nagelsticker sind ja bei mir auch so ne Sache! Falls du meinen Post darüber gelesen hast, davon habe ich mehr als genug und möchte die auch gern vermehrt benutzen, zum rumliegen sind sie dann doch zu schade! Hat auch für kurze Zeit geklappt. Jetzt wieder nicht mehr :D

      Ich sollte mir das wirklich mal fürs nächste halbe Jahr als festes (Blog-) Projekt vornehmen, eigentlich finde ich es nämlich auch schade dass man nach einem so engagierten Einstiegspost meist nicht mehr viel vom vorankommen sieht. Wahrscheinlich weil viele aufschieben und aufgeben, versteh ich gut. Schließlich gibt es diese Kiste seit über einem Jahr und viel passiert ist damit nicht..
      Ich wünsche dir auch viel Erfolg mit deinen Abschusskandidaten! :) :)

      Löschen
  3. Wunderschöner Blog, hab dich auch eben erst entdeckt ;)

    Also bei den Weisheitszähnen kann ich es dir nachfühlen, hoffentlich geht es dir bald wieder besser, hab auch schon 3 von meinen entfernt bekommen und es war jedesmal wieder ein Drama, besonders weil sie alle irgendwie verkrümmt/verbogen waren und ich außerdem die Sedierung nicht so vertragen habe und mein Kreislauf jedesmal schlapp gemacht hat. Grade beim letzten mal war es schlimm, wir haben sage und schreibe drei Anläufe gebraucht weil die Betäubung jedesmal gar nicht gewirkt hat, bis mein Doc dann beim dritten Versuch besonders tief gespritzt hat...

    Hmmm, also ich persönlich würde gar keinen meiner Lacke leer kriegen wollen, an allen hängt fast immer irgendeine Geschichte wann, wie und wo ich ihn gekauft hab und warum *lach*
    Aber wenn einer meiner Lacke langsam immer dicker wird oder nur noch weniger als die Hälfte voll ist, und KEIN absoluter Lieblingslack ist, dann vermische ich sie gerne zu neuen 'Kreationen'.

    Gruß,
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Maria! Freut mich dass es dir hier gefällt :)

      Zum Glück habe ich die Sedierung recht gut überstanden. Ich war ein bisschen duselig und kann mich nicht mehr an viel erinnern, aber mein Kreislauf kommt damit wohl doch ganz gut zurecht. Auch wenn ich davor mehr Angst hatte als vorm Rest der op, weil ich so was einschläferndes zum Glück noch die gehabt habe vorher. Bei mir waren sie noch teilweise im Knochen, das war also auch ne richtige op...und es sind alle vier einmal raus :/

      Zu den Lacken: ich hab leider ab und an völlig ohne nachdenken, Grund und Geschichte gekauft :D Sie zusammenzukippen wäre sicherlich eine tolle Möglichkeit, aber bei den meisten Farben ist das schon eher kompliziert. Zumindest stelle ich mir das so vor! :D Auch weil ich viele dunkle, aber auch Cremige Lacke ohne Besonderheit und mit Kombinationsproblemen habe, fürchte ich!

      Löschen
  4. Hmmm. Ersmal gute Besserung! Ich habe das Ziehen eines Weisheitszahns schon überlebt! :)
    Also, ich habe nur eine Kiste mit neuen unlackierten Lacken, die ich als nächstes mal auf dem Blog zeigen will. Und eine Kiste mit Lacken, die top sind, aber mir einfach nicht gefallen und die ich darum verschenken will. Lacke vollständig aufzubrauchen (vor allem wenn man die Faben nicht so mag), ist eine ganz schön große Aufgabe! Und ich gebe zu: Wenn ein Lack günstig war und ich ihn nicht mag und grad keine Verschenkkiste hab, werf ich ihn weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :) wird schon werden...

      So eine Kiste mit unlackierten Lacken habe ich auch! Und die ist wesentlich voller, die musste ich sogar auf einen zusätzlichen Korb ausweichen, immerhin sehr dekorativ :D Du hast recht, gerade die die ich eigentlich nicht mag sind sehr schwierig aufzubrauchen! Aber man sieht es ja auch an den Fotos, die sind echt nicht mehr gut genug zum verschenken. Und ich will die auch nicht bei meiner Schwester ablagern, nur weil sie die gern sammeln würde und die dann in Chaos rumstehen würden. Da fühl ich mich so, als würde ich ihr meinen Müll schenken! :D Ich muss mir also was raffiniertes ausdenken für die eher hässlichen Lacke. Aber da ich die sowieso zum Sondermüll bringe, ist es eigentlich wenn ich sie dann doch endgültig ohne aufbrauchen loswerden will, auch nicht soo schlimm!

      Löschen
  5. Ich finde es gut was du machst! Ich habe ja im Moment eine ähnliche Aktion auf meinem Blog laufen - ich zeige ganz bewusst Lacke noch mal, die ich schon mal gezeigt habe und mir die Bilder nicht gefallen. Das soll auch den Nebeneffekt haben, dass sie ein wenig leerer werden. :) Eingedickte Lacke würde ich für Stampings und anderes Nail Art nehmen. Und den schwarzen Basic-Lack würde ich für Franken nehmen - so habe ich schon viele Lacke wieder verwendet, die ich nicht mehr lackiere, zum Beispiel Artful von p2, der bei mir in der alten Version drei Schichten braucht. Jetzt enthält er türkisfarbenen und grünen Glitter. :) Einen alten schwarzen essence-Lack habe ich so auch schon weiter verarbeitet, der nicht so gut deckte. Für Glitter ist das ja genau richtig, weil der in einem Onecoater ja untergehen würde...

    Liebe Grüße, Bianca :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar und die konstruktiven Vorschläge! :)
      Das nochmal lackieren mache ich ja irgendwie sowieso, weil ich einfach recht spät erst den Blog angefangen habe und viele Lacke habe, die ich noch zeigen will, aber auch schon ein, zwei mal lackiert. Und die alten hier werden hoffentlich auch bei irgendeiner Gelegenheit mal alle verbloggt werden! Ansonsten muss ich mir mal verschiedene Kombinationen einfallen lassen. Stampen ist sicherlich immer gut für dickere Lacke! Aber ich muss zugeben, ich greife dann doch immer zu den gleichen wenn ihr stampe... das mischen wäre spannend! Aber beim schwarz stelle ich mir das gar nicht so leicht vor, bunter Glitter würde da ja zum beispiel schnell untergehen... mit anderen kann man das schon eher machen, da muss ich mich nochmal genauer mit auseinander setzen. Weil, eigentlich ist das die perfekte Idee zum Lacke beseitigen und neu erschaffen :)
      Irgendwann müssen auch mal welche weg!

      Löschen
  6. Sehr spannender Post, sowas lese ich immer sehr gerne.
    Früher, als ich Nagellacke zwar ab und an mal getragen habe, aber noch nicht wirklich richtig gemocht habe, habe ich ab und an mal welche weggeschmissen. Einigen trauere ich heute noch nach und wünsche mir, ich hätte sie aufgehoben :-p da war zum Beispiel ein ganz toller Kupferlack, der mir damals aber einfach nicht gefallen hat...
    Inzwischen schmeiße ich keinen Lack mehr weg, auch nicht solche, die sich als Fehlkauf herausgestellt haben oder die mir nicht gefallen, aber in einem Set enthalten waren. Ich habe auch nicht das Ziel, sie irgendwie loszuwerden. Wer weiß, vielleicht gefällt er mir ja in einem Jahr total gut? Ich habe es schon sehr oft erlebt, dass mir ein Lack, den ich bisher eher mittelinteressant fand, plötzlich total gut gefällt. Deswegen kommt nichts weg :) außerdem würde es mir auch einfach leid um die Lacke tun. Und ich bin mir sicher, dass man mit einem kleinen Design auch Lacke, die auf den ersten Blick nicht sooo toll sind, in etwas hübsches verwandeln kann :).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Freut mich wenn so ein Geblubber jemand gern liest ;)

      Du hast da ja eine recht andere Sichtweise als ich. Und in einigen Teilen kann ich die auch echt nachvollziehen, dieses Phänomen dass einem Lacke gefallen, die man vorher doof fand habe ich auch schon erlebt :D Na da ist es natürlich besonders schade, wenn du den weggeworfen hast obwohl du ihn heute gerne hättest! Das kenne ich glaube ich von Nagellacken bisher nicht, aber von manchen anderen Gegenständen, das macht mich auch manchmal sehr traurig. Wenn man es mit dem aufräumen zu gut meinte... aber ich muss auch sagen, die meisten der Lacke hier sind echt langsam mal alt, und zu vielen Teilen nicht einzigartig. Falls ich also eines Tages doch wieder so einen gebrauchen könnte, kann ich da schon irgendwie wieder drankommen, denke ich. Und wo du mich jetzt dazu anregst, mal genauer nachzudenken: von vielen Lacken in dieser Kiste erwarte ich gar nicht, dass sie so bald leer werden. Beim Wiesengrünen zum beispiel oder dem gelben essence weiß ich recht genau, dass ich die noch einige Male gut gebrauchen können werde, sodass ich die eigentlich nur in die Kiste gestellt habe um zu wissen, die sind alt, leer und müssen nicht mehr so geliebt werden wie der Rest meiner Lacke. Das heißt aber nicht, dass ich fest versuche die leer zu machen oder wenn ich das sowieso nicht schaffe die wegwerfe, die stehen dann halt noch drei weitere Jahre in dieser Kiste, werden ab und zu mal gebraucht und gut ist. Wahrscheinlich hätten die dann in der Kiste gar nichts verloren, aber ich muss die ja sowieso nochmal aufteilen bzw mir ca drei Lacke rauspicken, die ich wirklich gezielt leer lackieren will. Weil ich sie echt nicht mehr brauche, und wenn es nur die sind, von denen ich Backups habe. Immerhin etwas geht weg! :D Ich will eben auch nicht nur sammeln, sondern auch nutzen. Auch wenn ich deine Seite ebenfalls sehr gut verstehen kann :)

      Löschen
  7. Erstmal: Ich hoffe, es geht dir bald besser. Weisheitszähne sind schon echt ne miese Sache! ;-)

    Ich mag solche Post gerne. Natürlich nicht immer, aber wenn ich ein bisschen Zeit habe, lese ich die sehr gerne. :)

    Ich kenne das mit den Lacken. Manche sind einfach alt, entsprechen nicht mehr dem eigenen Geschmack oder geben langsam den Geist auf. So eine Aufbrauchkiste finde ich an sich gut, aber bei mir würde das nicht klappen. Ich versuche immer meine neuesten Lacke zu lackieren, damit ich sie auf dem Blog zeigen kann. Aber bei über 500 Lacken habe ich eh immer das Gefühl, alle irgendwie zu vernachlässigen. Manchmal macht mich das wirklich traurig, aber ich kann trotzdem nicht anders...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Ida! Es wird, aber ich kann immer noch nicht essen und sehe aus wie ein Hamster. Schmerzen kann man zum Glück wenigstens meistens ganz gut betäuben :D

      Tja, das mit den Lacken ist ja so ne Sache. Ich hab ja nur diese 208 Lacke, aber auch da überkommt mich oft das Gefühl der Übersättigung oder sogar Überlastung. Ich brauche sie nicht alle und durch die Menge und den fast schon Zwang, möglichst neue und ungezeigte zu lackieren für den Blog werden sehr viele sträflich vernachlässigt! :( Traurig ist da echt passend. Aber andererseits wiederum habe ich sie eigentlich alle sehr lieb und mag sie so gerne anschauen und einfach besitzen und lieben! Ich will sie aber eben auch wirklich lieb haben, und wenn es bei manchen Lacken eben nicht mehr so ist sollten die auch weg. Nur wo hin mit solchen abgewrackten Flaschen? Einfach weg tun ist erstens gegen mein Prinzip, aber zweitens kommt mir das auch unfair vor dem armen Lacken gegenüber. Klingt komisch, aber du verstehst das bestimmt: die können ja nichts dafür dass sie bei mir gelandet sind und ich sie doof finde! Hätten ja auch ein liebevolleres Zuhause bekommen können! :( Jetzt ist es aber so, und da möchte ich wenigstens versuchen, denen auch nochmal eine Chance zu geben. Manche sortiere ich dann ja auch wieder zurück! Oder eben nicht und sie können wenigstens irgendwann begründet weggebracht werden. Klingt blödsinnig :D

      Löschen
  8. Liebe Caline, ich hoffe sehr, dass es dir heute wieder besser geht, bei dieser Hitze ist das ja gar nicht toll mit Betäubung und allem Drum und Dram, scheußlich :-( Mir haben sie unter Vollnarkose alle 4 Weisheitszähne operiert, weil alle kreuz und quer im Kiefer verwachsen waren und sie ziemlich rumschnippeln mussten. Nach der OP konnte ich nicht mal die Schmerztabletten zwischen meine Zähne schieben, und ich kenne alle Sorten Babybrei! (Banane-Schoko von Alete ist lecker).
    Ganz was anderes, ich LIEBE Laberposts so wie deine, mit Herz und Hirn. Und ich finde es echt cool, dass sich jemand echt solche Gedanken über Verschwendung, Maßlosigkeit und Aufbrauchen macht. Das habe ich auch bei Irma schon sehr bewundert. Deine Aufbrauchkiste ist ja jetzt nicht wirklich übermäßig gefüllt, finde ich... Weisst du, wie viele Lacke du insgesamt hast? Ich habe früher einiges auf Kleiderkreisel versucht zu verkaufen/tauschen, aber das ist portotechnisch nach Deutschland fast nicht rentabel und in Ö gibts nicht sooo viele Lackverrückte... Meist endete es damit, dass ich dort noch mehr zum Kaufen gefunden hab...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Es geht, es tut halt weh und essen geht echt nur Brei und Suppe... auch nur unter Schmerzen. Und Zähne putzen und Zahnpflege und sowas, von den Schmerzen wollen wir gar nicht anfangen! Bei mir waren es auch alle 4 unter Sedierung. Lief eigentlich sehr gut! Nur jetzt nervt es halt sehr und ich neige immer zu Sorgen bezüglich Entzündungen und so weiter. Aber wird schon heilen! Kreislaufmäßig ist das aber momentan echt mist. Vor allem weil es so drückend und schwül ist, dass zu dem ganzen Kieferschmerz, der sich ja wenigstens meistens gut mit Tabletten unterdrücken lässt, noch Kopfweh dazu kommt, was wahrscheinlich sowieso von den Zähnen hoch zieht, gesteigert noch durch das Wetter... und ich bin so unheimlich schlapp, alles ist anstrengend und wenn ich länger nichts gegessen habe, was ja bei dem Spaß nun mal vorkommt, muss ich beim aufstehen schon aufpassen nicht direkt wieder umzukippen. Das Wetter ist echt übel, wenn man sowieso schon so wenig Energie hat! :/ Danke für die Breiempfehlung! Stelle ich mir super vor, ich hab heute nämlich auch gematschte Banane mit SchokoPudding gehabt! :)

      Aber zum eigentlichen Thema, den lieben Lackmacken! Erst mal danke, freut mich dass du das gern liest! :) Manchmal finde ich mein eigenes Konsumverhalten einfach krass und will da gerne gegen angehen, indem ich bewusst nutze. Und kaufe, ich hab schon echt wenig gekauft dieses Jahr, voll gut! Ich weiß, so viele Lacke sind noch nicht in der Kiste, die mit meinen unlackierten Lacken ist sicherlich gut drei Mal so voll :D Und dann natürlich noch die normalen lackierten Lacke... aber immerhin! :D Es gibt auch noch ein paar wenige, die ich zum weitergeben aussortiert habe. Nicht viele, aber naja. Jeder Lack weniger ist da für mich ein Erfolg! :)
      Ich hab aktuell 208 Lacke, ich führe eine Liste und weiß das deswegen schön genau. Ich denke, für so durchgeknallte Leute wie unsereins ist das noch nicht soo viel, aber doch mehr, als ich wirklich brauche!
      Bei Kleiderkreisel war/bin ich auch, aber habe mich seit die das System da umgestellt haben noch kein einziges mal wieder damit beschäftigt, wie ist das denn so?
      Und ja, ich hab da auch so ein paar Sachen gekauft statt loszuwerden! :D

      Liebe Grüße an dich und den mir unbekannten Mann! :)

      Löschen
  9. Das hat mich jetzt aber wirklich überrascht, meinen Namen in deinem Post zu lesen! :D Wie lieb♥
    Und ich finde es toll, dass du dir die Mühe gemacht hast und zu jedem Lack jeweils eine Erklärung verfasst hast! Einige der Lacke besitze ich auch und z.T. sind sie auch in meiner Aufbrauch-Tüte. Z.B. that's what i mint, welches zwar wirklich ein schönes mint ist, aber ich kann dir nur zustimmen, die Qualität ist echt mies:/ Bei mir blättert der Lack schon nach 1-2 Tagen ab, deshalb will ich ihn jetzt auch mal weg haben. Kannst du mir vllt. Ein paar mint farbene Lacke empfehlen? Ich glaube, mint gehört ja zu deinen Lieblingsfarben (hoffentlich liege ich da jetzt nicht falsch:D ).
    Soulful war einer meiner ersten Lacke, deshalb ist er auch schon fast leer, aber ich möchte und mag die Farbe echt gerne, deshalb hab ich mir schon mal Ersatz geholt :D
    Ich habe mir auch seit letztem Jahr vorgenommen, jeden Lack min. Einmal im Jahr zu tragen und diejenigen, welche in meiner Aufbrauch-Tüte sind, dann auch möglichst aufzubrauchen, dann wird die Sammlung auch nicht ganz soo groß. ( wobei natürlich jedes Jahr immer mehr Lacke neu dazu kommen, als ich aufbrauche..:D ). Aber wegschmeißen mag ich sie auch nicht, auch nicht die ungeliebten.
    Auf jeden Fall hat mir dein Laberpost sehr gefallen, wie auch generell deine Posts :)
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Helena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Helena, ich freue mich immer sehr über Kommentare von dir! Du schreibst immer sehr lieb und bringst mich auf neue Gedanken :)

      Tja, um That's what I mint ist es schon ziemlich schade. Er soll ja ein Dupe zu essies Mint Candy Apple sein, also falls du bereit bist, das Geld dafür auszugeben, wäre der ja vielleicht der richtige Kandidat für dich? Empfehlen kann ich ihn jetzt nicht, weil ich ihn nicht habe und generell essie nicht ganz funktioniert bei mir, aber da bin ich ja irgendwie ein Exot :D
      Du hast auf jeden Fall Recht, Mint gehört zu meinen Lieblingsfarben! Zusammen mit allem, was ähnlich ist, also auch Türkistöne oder sehr bläuliches Mint, das schon eher als grünliches denke ich. Ich hab aber mal geschaut und tatsächlich sind die meisten meiner Mint-oder-ähnliches Töne nicht aus Standardsortimenten, sondern LE-Lacke :( Dir die zu empfehlen würde ja jetzt nicht viel Sinn machen...
      Geht es dir um Cremefinish? essence hat ja auch einen oder zwei neue im Sortiment, wovon aber einer glaube ich gerade wieder ausgelistet wird. Ich habe aber ehrlich gesagt so wenig Lack gekauft in diesem Jahr, dass ich mich mit den aktuellen Sortimenten gar nicht auskenne, wie peinlich :D Ein tolles intensives Mint, das ich mir selber noch unbedingt anschaffen will, ist Swimbledon von Catrice, aber da kann ich dir zur Qualität nichts sagen. Vielleicht gilt das auch schon als Türkis? Manhattan 78C ist ne tolle Farbe, auch wenn ich mit Manhattan an sich nicht so gut kann, die müsste es glaube ich auch noch geben. Ist aber eher dunkler und blauer als zum Beispiel That's what I mint. Und Kiko hat den Mint sowie Mint Milk, die ich beide soo gerne noch irgendwann besitzen würde!
      Aber du siehst schon, ich kann dir eigentlich nicht allzu viel helfen, sorry! :/
      Wenn du was tolles findest, sag mir bescheid ;)

      Jaja, aufbrauchen ist halt echt schwierig ab einer gewissen Menge an Lacken! Gerade weil ja doch immer mehr dazu kommen als man so denkt. Man kann es ja auch nicht lassen :D
      Aber irgendwie braucht man die neuen ja auch alle, ganz oft sind das ja völlig neuartige Farben für die eigene Sammlung! :D
      Ich wünsch dir auch einen schönen, ruhigen Sonntag :*

      Löschen
    2. Danke für deine Antwort! :)
      Ich will mir momentan noch nicht den mint candy apple holen, weil es eben von anderen Marken dupes oder sehr ähnliche Farben gibt und dann sind mir 8 € für eine nicht ganz besondere Farbe noch zu viel:D Außerdem gefällt mir die US Version sogar ein bisschen besser, also würde ich eher diesen kaufen, aber ich bestelle nicht so gern im Internet..:D
      Den Manhattan Lack schau ich mir mal, wenn ich das nächste Mal in der Drogerie bin, an:)
      Ich war letztes Wochenende erst bei Kiko und wollte mir die Mint farbenen Lacke holen, aber sie waren wiedereinmal ausverkauft. Das geht jetzt schon seit paar Jahren so, immer, wenn ich sie im Sale kaufen will, sind sie ausverkauft:( aber ich probiers weiterhin:D (2 € pro Lack zu sparen fänd ich halt schon ganz cool. Ich hab auch ein schönes mint bei den neuen Kiko Lacken gesehen, ich glaube die Reihe nennt sich irgendwas mit pro, aber die Kosten 4, 90 und da ich bisher nichts von der Qualität weiß, ist es mir noch zu "gefährlich" bzw. Zu schade.
      Welchen mint Ton ich mir noch ansehen werde, ist der (ich glaube auch relativ neue) von P2, minty madmoiselle oder so heißt er glaube ich, der ist auch ganz hübsch und geht auch in die Richtung mca
      Ich werde dir aber gern berichten, wenn ich mir einen (oder mehrere:D) der Lacke geholt habe:)
      Liebe Grüße, Helena

      Löschen
    3. Hey Helena, gern geschehen! Auch wenn ich dir sicherlich nicht so gut helfen konnte. Das mit Kiko ist ja ärgerlich, ich hab ja auch so ein paar Probleme mit Kiko - hauptsächlich weil ich keinen in der Nähe habe und im Leben nicht für 25€ Mindestbestellwert online bestellen will! Aber eines Tages werde ich da wohl doch schwach, es gibt einfach jede Menge hübscher Lacke da, nicht nur mint :)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Danke <3
Feel free to comment in English and ask any question!