Montag, 29. Juni 2015

p2 - Before Sunrise [Specialties]

Hallo da draußen! 

Ich möchte heute zum allerersten Mal bei der spannenden Aktion "Specialties" von My List of... teilnehmen. Eine Schande, dass ich diese Sache bisher nicht so genau verfolgt habe, so habe ich doch schon ein paar wirklich tolle Themenvorgaben verpasst! Jeden Montag gibt es eine Themenvorgabe, Farbe, Finish, Besonderheit... Eigentlich so eine schöne Idee :) 
Die Vorgabe für heute ist Metallic, was mich wieder nicht allzu sehr freut, da ich mich meist nicht mit diesem oft streifigen, kompliziert zu lackierenden und seltsam schimmernden Finish anfreunden kann. Trotzdem gibt es davon so einige Lacke bei mir im Karton, und den, den ich dafür ausgewählt habe, mag ich trotz (oder in diesem Fall sogar wegen?) seines metallischen Effekts sehr! 




































"Before Sunrise" aus der Color Victim Reihe von p2 hat sich glaube ich gar nicht so lange im Sortiment gehalten. Warum auch immer, denn er war doch sehr beliebt bei der Masse. Zu recht, denn der leicht changierende, grundsätzlich rote Lack sieht nicht nur wunderbar aus in allen Lichtverhältnissen (außer vielleicht direkter Sonne, da finde ich alle Metallics eher schrecklich), sondern er bringt auch noch zauberhafte Lackiereigenschaften mit sich. Der Lack deckt in zwei Schichten, aber es kann auch sein dass hier und da eine dritte nochetwas besser aussieht. Der Lack gleitet wunderbar angenehm über den Nagel und lässt sich mit dem breiten, aber eher geraden Pinsel gut verteilen. Vor allem sieht man gut, dass das Finish eben nicht so unattraktiv streifig wird, sondern die Streifen eher unscheinbar sind. Vor allem lässt der Lack sich sehr leicht mit geraden Streifen lackieren. Oft ist es bei Metallic ja so, dass man jeden einzelnen Pinselstrich erkennt, vor allem natürlich die, die dann nicht ganz gerade gelaufen sind. Das ist meiner Meinung nach so hässlich, damit halte ich es nie lange auf den Nägeln aus. "Before Sunrise" kann aber mit einem sehr ansehnlichen, zurückhaltend metallischen Effekt überzeugen!










































Auf dem nächsten Bild ist die Perspektive etwas merkwürdig, aber dafür kann man die unterschiedlichen Farbschattierungen bei unterschiedlichem Lichteinfall gut erkennen:























Wie gefällt er euch? Und mit welchem Finish steht ihr so sehr auf dem Kriegsfuß wie ich mit metallic? :)

Liebe Grüße! 
Eure Caline

Freitag, 26. Juni 2015

Born Pretty Water Decals [Review + Blue Friday]

Hallo meine Lieben!

Ungefähr im April schon habe ich ein kleines Päckchen mit PR Samples vom Born Pretty Store zugeschickt bekommen und mich total über die tollen Sachen gefreut, die ich mir aussuchen durfte. Leider war das Timing ein bisschen schwierig, denn ich bin im gleichen Monat umgezogen, hatte gerade einen neuen Job angefangen und stürtzte dann, kaum dass ich mich halbwegs in der neuen Wohnung eingerichtet hatte, in die Vorbereitungen für meine aktuell laufende Prüfungsphase. Da blieb also nicht so viel Zeit und Raum, schön zeitnah alle Produkte zu testen und davon zu berichten. Aber zum Glück gibt es ja den Blue Friday, der einem ab und zu mal in den Hintern tritt, mal wieder etwas bestimmtes auf den Blog zu bringen! So auch heute, denn es heißt wieder Blue Friday Spezial, zu dem sich Ida und Melanie das Thema Water Decals ausgesucht haben. Das schickt der Himmel! Denn in meinem Päckchen vom BPS waren auch wunderhübsche, blaue Schmetterlingsdecals* enthalten, die ich endlich so auf die Nägel gebracht habe, wie ich mir das vorgestellt habe und euch also endlich heute zeigen kann: 









Ich finde es immer so schwierig, die rechte Hand ansehnlich auf's Foto zu bringen!




Ein paar Produktdetails: 






Die Verpackung enthält jede Menge großer und kleiner Schmetterlinge, die man sich super zuschneiden kann. Ich habe auf jedem Nagel ein bis zwei Flatterlinge angebracht, aber trotzdem noch so viele übrig, dass ich die Maniküre genau so nochmal tragen könnte. Man bekommt also viel für wenig Geld. Das gefällt mir wirklich sehr! 
Die Anleitung auf der Rückseite enthält zwar ein paar Fehler, aber sie ist sehr verständlich und es ist immer gut, eine Anleitung auf solchen Produkten zu haben. Aber föhnt wirklich jemand von euch seinen Nagellack trocken? Ich meine ja mal gehört zu haben, dass das den Lack eher weich macht, weil Hitze und so...
Zur Anwendung der Decals kann ich nur sagen, perfekt. Die Motive lösen sich im Wasser nach wenigen Sekunden wirklich einwandfrei von der Pappe und lassen sich in aller Ruhe und ohne Hektik auf dem Nagel zurechtschieben und anbringen. Ich habe bisher nur Ganznagelmotive vom BPS ausprobiert, die auch schon sehr gut funktioniert haben (hier zu sehen). Ganz genau so angenehm war das auch bei den kleinen Schmetterlingen, die sich super und größtenteils faltenfrei an den Nagel angeschmiegt haben. Die Decals an sich wirkten erst etwas dick, aber wenn man den Top Coat darüber aufträgt sieht man davon wirklich überhaupt nichts mehr. Ihr merkt es vielleicht, ich bin durch und durch und rundum begeistert von diesen hübschen Decals und bin sehr glücklich mit dem Ergebnis! Ein tolles, empfehlenswertes Produkt, welches ihr hier mit mehr Details finden könnt. Sie kosten aktuell übrigens nur 1,45€!










Über die Frage, wie ich die süßen Schmetterlinge gerne auf die Nägel bringen wollte, musste ich nicht lange nachdenken. Ich habe mich da inspirieren lassen von den Produktbildern im Shop vom BPS, die die Kunden da hochladen können, und so einfach ganz frech die Idee von Nails by Erin nachgemacht, die diese Decals über einem weißgrünen Gradient angebracht hat. Ich fand das sehr schön, weil es so sommerlich wirkt. Ich wollte aber einen Gradient mit Himmel und Wiese, die in der flimmernden Sommerhitze verschwimmen, wisst ihr was ich meine? Ich glaube, das ist mir auch ganz gut gelungen!
Für den/das Gradient habe ich folgende Lacke verwendet:






essence Snow Alert in zwei Schichten als Basis und im Gradient zum aufhellen und dann in folgender Reihenfolge vom Nagelbett an: Manhattan 78C, Misslyn Heaven on Earth, Maybelline Pow Green, Rival de Loop Young Green Energy. Außerdem Tesafilm zum Abkleben der Nägel und den Color Stop von p2 sowie kleingeschnittene Kosmetikschwämmchen von Rossmann. Darüber eine glättende Schicht Top Coat und das Ergebnis sah aus wie folgt:






Und dann mit den zauberhaften Decals getoppt - hier ein Foto stellvertretend für beide Daumen, die in etwa gleich aussehen:












Zum Born Pretty Store selbst möchte ich wieder einmal auf diesen Post verweisen, in dem ich bereits über den Service und den freundlichen Kontakt geschwärmt habe. Bestellen lohnt sich sehr! Neben Nail Art gibt es auch noch jede Menge andere tolle Sachen zu entdecken. Ich werde euch zum Beispiel hoffentlich sehr bald den letzten Artikel aus meinem Päckchen vorstellen, einen sehr leuchtkräftigen Nagellack! 
Wenn ihr bestellen mögt, macht doch mir und vor allem euch eine kleine Freude, indem ihr meinen 10% Code FSMQ10 benutzt! :) 











So, und nun möchte ich eure Meinung hören. Wie gefallen euch die hübschen Schmetterlinge? Und die Kombination auf den Nägeln? 
Wie zufrieden seid ihr überhaupt mit dem BPS?
Liebste Grüße und ein schönes, entspanntes Wochenende!



*Dieses Produkt wurde mir kostenlos vom Born Pretty Store zur Verfügung gestellt.

Mittwoch, 24. Juni 2015

Manhattan - 006 The Wow Show [Lacke in Farbe... und bunt!]

Liebe Leute, 

für Lacke in Farbe und bunt möchte Lena heute die wundervolle Farbe Aubergine sehen. Ich zeige euch einen Lack, der schon einige Male in der Galerie bei Lacke in Farbe und bunt aufgetaucht ist. Und das jawohl zurecht, denn "The Wow Show" von Manhattan ist eine so wunderschöne Farbe, die ich auch schon mehrfach lackiert habe (und ihr wisst sicher, dass das gar nicht soo oft vorkommt bei einer etwas größeren Sammlung). Ich hoffe ihr genießt seinen Anblick genau so wie ich! 




Dicker Winterpulli im Juni. Ja nee, ist klar!








Ich habe zwar leider noch nie eine glitzernde Aubergine gesehen, aber das tiefdunkle, fast schwarze Violett ist wirklich sehr passend zur Farbvorgabe. Der Lack stammt aus der Bonnie Strange Colour Collection von 2013 - Waaaas, so lange her ist das schon! Ich war eigentlich der festen Überzeugung, dass der erst im vorigen Jahr erschienen ist. Wir werden wohl alle nicht jünger :O
Kurzes Jammern: Ich mag ja den Pinsel von Manhattan nicht so gern, der ist mir einfach zu gerade geschnitten. Ich bekomme damit leider keinen so ordentlichen Abschluss am Nagelbett hin und muss immer wenn ich Manhattan lackiere nachbessern. Aktuell nutze ich dafür übrigens den Korrekturstift von Rival de Loop, weil der etwas günstiger ist als mein bisher liebster von p2. Großer Vorteil ist hier, dass der Stift beim Kauf mit Plastik zugeklebt ist, sodass da keiner vorher drangrabbeln konnte. Ich hatte nämlich bei p2 schon oft benutzte Stifte und ein mal sogar einen, aus dem die Ersatzspitzen geklaut waren - darauf muss man erst mal kommen! Ich muss noch weiter austesten, ob ich den Stift von RdeL besser oder wenigstens genau so gut finde, bezüglich Filzmine und Langlebigkeit. Mir gefällt aber schon mal sehr, dass er irgendwie ein bisschen nach Spülmittel riecht, auf solche frischen Putzmitteldüfte fahre ich ja voll ab. Aber das ist ein eigenes Thema. Zurück zum Lack: Vom Pinsel abgesehen ist der freundlich. Ihr seht 2 Schichten, auf wenigen ausgewählten Nägeln aber 3 weil ich da ein wenig zu ungleichmäßig lackiert habe und deswegen teilweise noch durchscheinende Stellen zu sehen waren. Wundervolle Farbe mit toller Tiefe. 








Außerdem habe ich, passend zum goldig-kupfernen Schimmer in der Farbe, kleine runde Nietensticker von essence aus meiner riesigen Stickersammlung aufgeklebt, und zwar mal nicht direkt am Nagelbett, wie ich es sonst immer mit Nieten mache. Nieten an der Nagelspitze habe ich jetzt zum ersten Mal ausprobiert, weil mein Freund sagte dass es langweilig ist wenn die immer nur an der gleichen Stelle sitzen. Ich finde es ganz okay, aber ans Nagelbett passen die einfach besser, oder wie seht ihr das? 
Oben drüber kam dann Top Coat, um die Sticker festzukleben und zu versiegeln. 
Das war's auch schon, ich wollte mir mal angewöhnen nicht immer so viel zu labern! :D













Die Nieten am Nagelbett sehen irgendwie einfach harmonischer aus







Ein Sonnenbild - obwohl es auch hier momentan so gut wie nie welche zu sehen gibt...


Und obwohl mein Freund den Lippenstift (nachvollziehbar) gruselig bis ekelig fand, hat er trotzdem ganz tapfer die Fotos gemacht :D Im dunkleren Licht in der Wohnung haben die Farben sich noch ähnlicher gesehen, da ist der Lippenstift wesentlich dunkler gewesen. Bei Tageslicht kommt der auch ziemlich fleckig raus, leider.












Wer liebt den Lack genau so wie ich? :)
Liebe Grüße!

Freitag, 19. Juni 2015

essence nauti girl LE - Oh Captain, My Captain + Crew First!








Eigentlich war ich ja seit Dienstag auf der Suche nach dem lila Lack "La Vida Loca" aus der Arriba LE, aber leider hat bis heute kein dm, Rossmann oder Müller in meinem Umfeld die LE aufgebaut. Stattdessen habe ich überall die Nauti Girl gesehen. Da musste ich natürlich auch was mitnehmen! Es ist aber bei zwei Lacken geblieben. Den roten hätte ich ja auch gern mitgenommen, aber wenn man kurz mit dem Freund in den dm springt ist ja klar, dass da einer neben einem steht der vernünftig genug ist zu sagen, dass man nicht noch ein helles Orangerot braucht. Recht hat er, also ist es nur bei den beiden Lacken geblieben, die ich euch in diesem Post zeigen möchte! 
Den Anfang macht, passend zum Blue Friday, natürlich der wunderbare "Oh Captain, My Captain", ein leuchtendes Blau mit einem leichten Hauch Lila.








Ich hab hier und da den Verdacht gelesen, dass "Oh Captain, My Captain" dem aktuellen "Suite retreat" von essie ähnlich sehen könnte. Ich hatte im dm die Gelegenheit, die Fläschchen mal nebeneinander zu halten. Aber das wäre gar nicht nötig gewesen, denn spätestens beim lackieren sieht man sofort, dass der essence viiiiel weniger Lila ist! 
Ihr seht hier zwei Schichten, die perfekt und glatt decken. Ohne Top Coat, wie meistens bei mir. Ich finde irgendwie, dass der Lack sehr sehr cremig ist. Das macht es schwierig, den Lack in für mich gewohnten dünnen Schichten zu lackieren, irgendwie werden die von selbst ziemlich dick. Da hatte ich schon Angst vor Bläschen oder so, aber die Trockenzeit ist rekordverdächtig. So konnte ich gefahrlos nach relativ wenig Zeit eine zweite Schicht lackieren und alles war gut! Nur dass man hier und da sieht, dass die Schicht etwas zu dick ist. Vor allem der Ringfinger wirkt komisch!
Ich finde das Blau wirklich außerordentlich schön und ein vergleichbares hatte ich tatsächlich noch nicht. 









Den rosigen, hellbeigenuden Lack "Crew First" habe ich auch mitgenommen. Nicht mein normales Beuteschema, aber er hat mich rgendwie doch in seinen Bann gezogen. Und lackiert finde ich ihn auch sehr elegant. Ich würde es als pudriges Pfirsichbeige oder so beschreiben, was meint ihr? Hier seht ihr drei Schichten ohne Top Coat, die ebenfalls sehr cremig und weich, und auch eher dick auf den Nagel kommen. Ein wenig schwieriger als der blaue Kandidat, weshalb es auch deri Schichten geworden sind, weil ich ihn etwas zu uneben lackiert habe. Aber eigentlich ist er dennoch umgänglich. Schön! 













An dieser Stelle möchte ich außerdem für beide Lacke hervorheben, dass der Pinsel ganz wunderbar ist. So angenehm breit und weich, sehr flexibel. Er ist nicht so breit und abgerundet wie die Standardsortimentspinsel, aber ich komme mit ihm super zurecht. Ich könnte fast weinen so glücklich war ich darüber. Denn oft ist es ja bei essence LE - Lacken so gewesen, dass der Pinsel nicht so schön ist wie aus dem Standardsortiment. Öfter sind die eher schmal und dünn, so zumindest in meiner Erinnerung. Außerdem finde ich das Flaschendesign auch sehr hübsch, die LE ist in meinen Augen wirklich sehr gut gelungen! 
Man kann die kantigen Fläschchendeckel auch abziehen, und hat darunter diesen runden, geriffelten Griff. Finde ich gut, habe ich aber nicht gemacht. Wie man es lieber mag zum Lackieren.






Um euch beide Lacke zeigen zu können, solange es noch überall gut gefüllte Aufsteller gibt, habe ich die mit nur einem Tag Abstand lackiert. Die Entscheidung, welchen ich als zweites lackiere und somit länger auf den Nägeln lasse war wirklich nicht einfach, deshalb habe ich sie am Schluss einfach nochmal kombiniert, was ihr ja oben auf dem Bild auch schon gesehen habt:







 



















Ich finde ja, dass das pudrige Nude und der strahlende Blauton wirklich gut harmonieren! Um es noch ein wenig meeriger zu machen (man könnte auch maritimer sagen, fällt mir gerade ein), habe ich einen Streifen in Rot hinzugefügt. Der rote Lack ist hier Patent Poppy von Max Factor, weil er mir als erstes eingefallen ist. Ich habe hier mein Striping Tape von essence benutzt und einzelne Streifen ausgemalt bzw. mit dem Blau dann überlackiert. Ich weiß schon, warum ich das nicht so oft benutze, das ist einfach so eine langwierige Kleinstarbeit! Zum Schluss kam über alle Nägel noch eine großzügige Schicht Top Coat, welcher leider hier und da den Lack verschmiert hat.









Wie gefallen euch die beiden Lacke? Und was denkt ihr überhaupt so zur LE - alltägliche Farben oder auch mal was besonderes?


Außerdem habe ich hier mal ein kleineres Bildformat gewählt, weil ich ja sonst immer sehr große Bilder in den Posts habe und die manchmal so bedrückend aussehen. Wie gefällt es euch denn besser?
Liebe Grüße, 
eure Caline





Mittwoch, 17. Juni 2015

Max Factor Gel Shine Lacquer - Patent Poppy [Lacke in Farbe... und bunt!]

Hallo liebe Leser! 

Ich habe mich sehr gefreut, dass Lena diesen Mittwoch hellrot von uns sehen will. Ist ja sowieso eine super Farbe, aber dann habe ich noch dazu auch den perfekten Kandidaten von Lena selbst in meinem Wichtelpaket gehabt: Patent Poppy von Max Factor aus der Gel Shine Lacquer Reihe. Ein absolutes Knallrot! 






Es handelt sich hier um ein helles Rot, das einen leichten Einschlag ins Orange und  sogar Koralle hat, denn er passt ziemlich gut zu meinem rot-orange-korallenen Lippenstift, der in der Realität noch wesentlich mehr knallt als hier auf dem Bild. So oder so ein einfach nur schönes Rot! Den leichten, pink-silbrigen Schimmer den man in der Flasche sieht und der mich ein bisschen beunruhigt hat, sieht man auf dem Nagel kaum. Er ist eher im Verborgenen da und lässt den Lack strahlen - zum Glück, denn so mag ich die Farbe wirklich gern! Nur in der Sonne sieht man ihn deutlicher, deshalb mag ich den Lack im Schatten lieber und war auch fast froh über das schlechtere Wetter beim Fotografieren. Klar gibt es schöne rote Schimmerlacke, aber leider sehen die manchmal auch einfach "billig" aus, bei diesem hier mag ich es nicht so. Der Lack  deckt in der ersten Schicht schon fast super, allerdings hat Lena und vor ihr auch schon Lotte bemängelt, dass man das Nagelweiß noch durchsieht und es irgendwie schmutzig wirkt. War auch bei mir so, was das angeht sind wir uns alle einig! Lena hat deswwegen drei Schichten lackiert, ich hatte aber wirklich keine Lust dazu und habe es bei einer zweiten, dickeren Schicht belassen. Für's bloße Auge reicht das auch gut aus, denn ansonsten wird der Lack schön deckend. An ein oder zwei Fingern wurden durch die etwas zu dicke Schicht ein paar kleine Bläschen sichtbar und auch sonst fand ich ihn etwas uneben lackiert (war aber meine Schuld, nicht die des Lackes!). Also kam noch eine Schicht Top Coat drüber - wie meistens der Rival de Loop. Echt positiv ist hier hervorzuheben, dass das Rot nicht angelöst wird vom Top Coat, sodass keine roten Lackreste am Pinsel bleiben, die dann den ganzen Top Coat im Fläschchen ruinieren. Die Trockenzeit vom Lack war auch ziemlich gut!









Mein Fazit also nochmals: Wirklich HOT mit Potential zum Lieblingslack, den werd' ich definitiv behalten. Warum hast du ihn denn bloß aussortiert, Lena? 
Und weil er mir so super gefällt, gibt es jetzt noch ein paar Bilder für euch anzusehen :) 














Wie gefällt Patent Poppy euch denn so? Hot oder Schrott?
Ich bin schon wieder sooo gespannt, welche Farbe es als nächstes geben wird :)
Liebe Grüße! 

Montag, 15. Juni 2015

Meine Nagelsticker [Sammelwahn]

Hallo ihr Lieben!

Als ich neulich mal wieder meine Blümchennagelsticker ausgebuddelt habe, um euch diese Kombination zu zeigen, kam mir der Gedanke einen Post über meine doch relativ große Sammlung an Nagelstickern zu schreiben. Ich habe sie also alle mal rausgesucht, das sah dann schon nach Arbeit aus. Alleine die Frage: Wie sortiere ich die jetzt für die Fotos? Ging dann aber doch ganz gut!






Als ich angefangen habe, mich mehr für meine Nägel zu interessieren, gab es noch nicht so viele Designmöglichkeiten in meinem Umfeld. Also hab ich alle möglichen Sticker einfach eingesammelt und mitgenommen. Ich war da auch immer totales Opfer von reduzierten Stickern oder Stickern, die im Standardsortiment sonst nicht so zu finden sind. Manchmal passiert mir das sogar heute noch, obwohl ich Sticker mittlerweile leider ziemlich selten benutze. Dabei sind die doch eigentlich ganz hübsch und auch super fix und sauber angebracht! Ich kaufe jetzt aber eigentlich sehr selten mal noch welche. Mittlerweile interessieren sie mich meist nicht mehr so, weil es so viele raffiniertere Sachen für die Nägel gibt. Und weil ich irgendwo in meinem Hinterkopf auch weiß, dass ich wirklich genug zu Hause habe!
Ich zeig sie euch jetzt alle, und wenn's was zu erzählen gibt, müsst ihr das auch ertragen ;)




Erst mal was mädchenhaftes. Die linke Seite, also die Ausgabe "good girl", ist glaube ich noch gar nicht soo alt. So weiße Blümchen mit Steinchen und Schnörkeln gehen halt immer, oder? Deshalb habe ich irgendwann auch die Sticker rechts mitgenommen, die glaube ich sehr lange im Standardsortiment von essence waren. Die Spitzenborten kann man vielleicht mal frenchmäßig gebrauchen, dachte ich mir. Schade ist, dass dieser große Schmetterling (oder ist das auch ne Schleife?) da in der Mitte auf dem Bogen nur ein mal vorhanden ist. Mindestens zwei hätte ich doch gern gehabt, weil ich dann beide Ringfinger hätte bestickern können! Wie ihr seht, sind beide Bögen aber noch nicht angebrochen...




Das sind zwei Versionen der "bad girl" Sticker. Zweifarbig, das finde ich ja total klasse! Links die neuen, weniger schönen. Die ich eigentlich gar nicht bräuchte, aber ich fand diese Schmetterlinge mit den Steinchen zu schön! Und rechts die alte Version. Bei dieser finde ich die Muster sehr schön, deswegen benutze ich die nie, selbst wenn ich gerade Lust auf sie hätte. Sind mir ein bisschen zu schade dazu...






Hier haben wir etwas seltsam geformte Sticker von Rival de Loop. Auch noch unbenutzt, aber wie man sieht waren sie reduziert. Ja, wer kann denn da verzichten? Ich sollte das mal lernen... 
Rechts seht ihr die Sticker, die auch auf meinem silbernen Kosmetik Kosmo Lack zum Einsatz kamen, hab ich oben verlinkt. Die mag ich echt unheimlich gerne! Die machen schon was her, sind süß und passen einfach zu fast allem. Wahrscheinlich bisher mein meistgenutzter Bogen.





Vielleicht ist aber der schmale Bogen von Rival de Loop mit den hübschen, übrigens glitzernden weißen Blümchen noch mehr genutzt als der schwarze oben. Leider kann ich mich jetzt so gar nicht erinnern, wann ich diese Blümchen mal benutzt und wozu ich sie kombiniert habe! :( 

Rechts ein zweiter schon ziemlich alter Bogen von Cosmetica Fanatica. Den mag ich sehr gern, weil er zweifarbig ist. Das ist auch ein Vorteil der Sticker gegenüber Stamping. Mehrfarbiges Stamping ist dann doch um einiges komplizierter als fertige bunte Sticker. Die lassen sich sehr hübsch zu blau tragen, sollte ich echt mal wieder machen!




Die süßen Sticker hab ich mal mitgenommen, weil ich die Erdbeeren auf dem türkisen Hintergrund sooo schön fand und das vor meinem inneren Auge auch schon genau so auf meinen Nägeln gesehen habe - nur habe ich es seit dem Kauf vor bestimmt einem Dreiviertel Jahr immer noch nicht umgesetzt!





Unten sehr ihr Diamond Sticker von Rival de Loop. Die habe ich schon oft nachgekauft, weil ich vor allem die silbernen sehr oft benutzt habe, meist als Highlight in gestempelten Blümchenmustern. Deshalb hab ich auch immer noch einen Bogen davon übrig mit nur lilanen und pinken Steinchen, die benutze ich halt dann doch eher nie. Die zwei Packungen hier sind noch voll, die Benutzung ist immer mehr zurückgegangen. Die zweite habe ich im Übrigen auch reduziert mitgenommen, bei so geliebten Sachen kann ich das ja erst recht nicht lassen.
Rechts sind auch glänzende Steinchen, winzige Herzchen und Schleifchen, tolle Blümchen und zwei Quadrate enthalten. Joa... nie benutzt. Aber doch hübsch, oder? ;D

Passt auf, jetzt kommt der bekloppte Wahnsinn:




Nietensticker bis zum Abwinken. Vorne die einzelnen sind glaube ich von Misslyn, aus einer Muppets LE, ganz sicher bin ich da aber nicht mehr. Rechts kann ich auch noch erklären: Ich wollte die Sterne und die kleinen kupferfarbenen Nieten unbedingt haben, aber in einer Packung gab's ja nicht genug für alle Nägel. Also zwei mitgenommen. Dann sollten die aus dem Sortiment gehen, also musste zur Sicherheit einfach noch eine Packung mit.
Und links... ja. Vier Packungen von der gleichen Sorte Sticker :O 
Ich fand sie toll. Also hab ich einfach bei jedem Rossmann Besuch welche mitgenommen. Macht ihr das etwa nicht so? :/







Halloween Sticker von der übelsten Sorte. Also nicht übelst gruselig, sondern bezüglich ihrer Anwendung... die obigen gab's mal im dm. Übrigens war Halloween da gerade vorbei, Rabatt hab ich trotzdem nicht bekommen. Die sind einfach so dick! Die liegen nicht glatt auf wie die meisten anderen Sticker, sondern sind mehr wie diese kugeligen Augen mit der lockeren Pupille, die man so zum Basteln kaufen kann, wisst ihr? Für die Nägel echt blöd.
Die unteren hab ich mal vor sehr sehr langer Zeit bei ebay entdeckt. Die sind aber leider auch schwierig, weil sich die Enden unter dem Top Coat komisch zusammenziehen und sogar anheben, und dann sieht das ziemlich schnell nicht mehr schön aus. Trotzdem mag ich die Motive, ich benutze die auch seit ich sie habe jedes Jahr! 





Nicht ganz Sticker, aber auch mit drin: Schablonen (fragt mich nicht, warum ich davon gleich drei Packungen kaufen musste - ich habe keine Erklärung dafür. Vielleicht weil ich Angst hatte, die könnten sofort wieder aus dem Sortiment fliegen? Immerhin habe ich diese fast dreieckigen schon ein mal benutzt!), Striping Tape und noch mehr Striping Dinger. Alle von essence, ich bin immer ein Fan davon wenn eine in Deutschland vertretene Marke sowas ins Sortiment aufnimmt und ich es nicht online bestellen muss! 






Und zuletzt noch zwei Packungen Ganznagelsticker. Die unteren habe ich im letzten Post kurz erwähnt, leider immer noch nicht auf die Nägel gebracht. Die anderen von p2 sind schon lange bei mir. Ich habe auch einen ganz konkreten Plan für den Sommer damit, aber irgendwie habe ich das letztes Jahr im Sommer nicht geschafft. Und davor auch nicht. Hm.




Und wo werden die ganzen kleinen Päckchen nun aufbewahrt? Das zeigt euch das schlecht beleuchtete nächste Bild: 






In dieser Schublade der kleinen Pappbox lagern in einem absoluten Durcheinander alle Sticker und auch meine wenigen Water Decals. In den übrigen Schubladen sind andere Utensilien wie Nagelfeilen, Rosenholzstäbchen, schmale Pinsel, Stamping Plates, Stempelzubehör einschließlich Stamping Lacke oder zumindest Lacke, die ich nur noch dafür benutze, Unter- und Überlacke, anderes Zeug das ich nicht oft brauche wie Cuticle Remover oder Pflegelacke... ach, und zum Schluss auch noch Perlen, Nieten und so loser Glitterpuder für die Nägel.



Weil ich die Sticker so selten benutze, sollte ich mir die Schublade eigentlich mal auf den Schreibtisch stellen und immer beim Lackieren nachgucken, ob ich da nicht welche von drüber klatschen kann. Ich würde mir ja jetzt selbst eine Challenge auferlegen oder mindestens zwei Mal im Monat Sticker zeigen, also so wie die Topper Time oder Blue Friday Spezial... aber ich weiß, dass ich das nicht gut schaffen würde. Das würde mich wieder unter Druck setzen, dann hätte ich auch keine Lust mehr dazu.


Ich bin mir sicher, dass es da draußen jede Menge Sammlerinnen gibt, die noch viel viel mehr Nagelsticker zu bieten haben als ich. Oder wie sieht das bei euch aus? 

Lest ihr solche Sammlungsposts eigentlich gern? 

Habt ihr euch den ganzen Labertext durchgelesen? Dann bin ich beeindruckt! :D 
Liebe Grüße, 
Caline