Samstag, 16. Mai 2015

Born Pretty Stamper [Review]

Hey ihr Lieben!

Dank Feiertag bin ich diese Woche dazu gekommen, den riesigen Stamper* (genau hier zu finden!) zu testen, den ich mir beim Born Pretty Store ausgesucht habe.
Vorab muss ich direkt sagen, dass es mir sehr schwer fällt diese Review zu schreiben, weil ich persönlich leider Probleme bei der Benutzung des Stampers* hatte.
Aber fangen wir mal am Anfang an:
Der wirklich große, super weiche Stamper kommt in einem Set mit zwei verschiedenen Scapern aus Plastik daher. Das finde ich echt super, weil Scraper aus Metall gern mal die Stamping Plates zerkratzen. Ich gehöre zu denen unter euch, die sonst immer eine alte Kundenkarte oder Krankenkassenkarte benutzen, womit ich auch sehr zufrieden war. Zu den Scrapern will ich nur kurz sagen, dass ich den größeren echt gut finde und damit wahrscheinlich ab sofort öfter arbeiten werde, das Abziehen vom überschüssigen Lack hat damit echt gut geklappt. Der kleinere Scraper in Glockenform war nicht ganz meins, irgendwie habe ich damit den Lack immer in störenden Streifen runtergezogen. Aber macht nichts, einer tut auf jeden Fall für meine Bedürfnisse genau das, was er soll. Ist ja auch Typsache, Sache der Vorlieben und einfach individuelle Herangehensweise.


Ich habe vielfach gelesen, dass der Stamper vom Born Pretty Store echt gut sein soll und glaube ich auch schon Videos gesehen, wo die Anwendung super funktioniert hat. Also hab ich mal eine weise Base lackiert (essence Snow Alert, wie ihr vielleicht wisst ein richtig guter, toll deckender und schnell trocknender Lack, den ich echt liebgewonnen habe!). Darüber wollte ich dann mit einem schwarzen Stamping Lack von essence stempeln. Ich hab mir dazu auch vier Schablonen rausgelegt, mit denen ich es mal probieren wollte: eine vom BPS selbst, eine von essence, eine von Konad und eine ältere "Fake-Konad" Platte, die ich mal bei ebay in so einem Set gekauft habe, als ich gerade mit Stamping anfing.





Benutzt habe ich das alles auf dem Bild oben. Ich hab gehört, dass die Stamper sich gut mit der Fusselrolle reinigen lassen, das hat echt unheimlich gut geklappt und das werde ich jetzt definitiv immer so machen!  :)





Und das sind die beiden verschiedenen Scraper: 






Kommen wir mal direkt zum Stamper. Dieser ist ein runder Doppelstamper, auf der einen Seite ein riesiges Kissen, was sich toll für großflächige Muster und vor allem auch lange Nägel eignen sollte, und auf der anderen Seite ein kleines pinkes Polster für einzelne Elemente und genaues Platzieren auf dem Nagel.
Ein paar Bilder, um die Größe gut einschätzen zu können:












Mal ein kurzer Vergleich mit dem Doppelstamper von Konad, den ich sonst immer benutze und gern mag: Das Kissen vom Konad ist viel härter, aber offenbar komme ich damit deutlich besser zurecht als mit dem weichen Kissen...









Ich dachte mir so, ich zeige euch hier Schwarz auf Weiß, wie toll so ein großer, weicher Stamper funktoniert... na ja, leider war das bei mir nicht der Fall. Ich habe angefangen mit der Platte vom BPS, weil ich dachte zusammengehörige Sachen funktionieren ja bestimmt gut. Aber irgendwie übertrug sich das Muster von der Platte kein bisschen auf den Stempel. :( 
Ich habe es mehrfach versucht und mal mit mehr Druck, mal mit weniger, mal rollend und mal nicht. Hat alles nicht funktioniert. Ich hab's auch nochmal mit dem anderen Stamper ausprobiert, weil ich Angst hatte, dass mein alter Stamping Lack von essence schon zu zäh und eingetrocknet wäre. Auf dem anderen Stempel, also dem Konad, hat aber alles perfekt geklappt wie es sollte. Sogar mit einer der ja qualitativ nicht so genialen Stamping Plate von essence. 
Ich habe mich dann erinnert, dass einige Bewertungen im Shop vom BPS angemerkt haben, dass es sinnvoll ist, das Kissen mit einer Feile rau zu machen. Hab ich also auch ausprobiert - und dann mal ne andere Stamping Platte ausprobiert. Und es hat mit dem kleinen Blumenmotiv von der nachgemachten ebay-Platte genial geklappt, sogar mehrmals. Seht ihr hier: 





Sorry für die Reste vom p2 Colour Stop :D















Ich finde, dass das Blümchen perfekt und auch völlig tiefschwarz  auf den Nagel übertragen wurde. Ich war schon voll begeistert und habe es ganz optimistisch noch mal mit allen filigraneren Ganznagel-Mustern auf den anderen Plates ausprobiert. Aber böses Erwachen: Es hat immer noch nicht funktioniert! Egal mit welcher Technik ich es ausprobiert habe (also Rollen oder nur drücken, leicht oder mit mehr Kraftaufwand). Auf dem Stempelkissen landete einfach GAR nichts. :( 
Also langsam wusste ich echt nicht mehr was ich tun sollte. Nochmal zurück zu den einzelnen kleinen Blumen, mit denen es ja anscheinend besser ging: 








Kleiner Finger: Blümchen von der ebay-Platte. Auf dem Ringfinger eine Blume von der essence Platte. Hat sichtlich auch nicht so super geklappt. Und kleinere Motive vom BPS haben auch nicht funktioniert. Der Mittelfinger ist also frei geblieben, weil ich keine Lust hatte es nochmal zu versuchen. Ich habe ehrlich gesagt echt nicht verstanden, was ich falsch gemacht habe! Ich mag nicht glauben, dass es am Stempel liegt, weil er bei anderen oft funktioniert hat. Und vor allem, weil es ja mit der Blume auf dem Zeigefinger so richtig richtig gut geklappt hat! 
Da kann ich nur wieder den Satz aus dem ersten Absatz aufgreifen: Typsache, Sache der Vorliebe und einfach individuelle Herangehensweise. Mit diesem Stempel und mir wollte es einfach nicht klappen, daher werde ich erst mal weiter meinen Konad nutzen. 



Aber meine Frage an euch, könnt ihr mir helfen? Hat vielleicht eine von euch den BPS Stamper oder einen ähnlichen, zum Beispiel diesen großen von Moyou London und könnte mir nochmal Tipps geben? Ich will den Stempel eigentlich noch nicht abschreiben, ich würde das gern nochmal versuchen.
Daher: Was für eine Feile zum Anrauen wäre am besten geeignet, vielleicht muss ich das ja nochmal intensiver machen? Welche Technik ist bei einem so weichen Stempel am besten geeignet, soll man ihn gerade und mit wenig Kraft von oben auf das Muster drücken? Oder abrollen, so wie ich das immer mit meinem Konad mache? Ich hab einfach bisher nur Erfahrung mit härteren Stempeln gesammelt, deswegen würde ich den Misserfolg hier nicht allein auf den Stamper vom BPS schieben!

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein bisschen berichten könnt, wie ihr so mit weichen Stampern umgeht und wie ihr Erfolge erzielt habt, damit ich mit diesem hübschen Ding hier vielleicht doch noch glücklich werde. Wenn ich es nochmal versuche und sich was ändert, berichte ich euch auf jeden Fall nochmal davon! 


Übrigens, meine Review zum Service und Versand des Born Pretty Stores findet ihr hier in meiner ersten Review. 
Außerdem bekommt ihr hier sehr viele Nail Art Produkte, die mich bisher immer überzeugen konnten. Was mich umso trauriger macht, dass es mit dem Stamper nicht funktionieren wollte! 
Mit meinem Code FMSQ10 bekommt ihr außerdem 10% Rabatt auf eure Bestellung! Davon profitiere nicht ich persönlich, sondern auch ihr: Gewinnspiel auf dem Blog, wenn ihr ihn zehn Mal benutzt! ;) 







Vielen Dank an den Born Pretty Store für den Stamper. Außerdem danke an euch, falls ihr den ganzen Post gelesen habt und auch im Voraus für eure Tipps! 

Viele liebe Grüße, 
eure Caline





*Dieses Produkt wurde mir kostenlos vom Born Pretty Store zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Hmmmm ... oh je. Ich habe auch so einen Stamper. Nicht von BPS, aber auch aus China. Mit dem habe ich auch noch nichts zustande gebracht und ich bleibe jetzt beim Creative Shop Stamper. Ich würde ihn noch mal mehr anrauen, ruhig mit einer gröberen Feile. Wie es aussieht, hat es nach dem rau feilen geklappt, oder?
    Stamper und Plates immer mit einem acetonhaltigen Entferner abwischen, das macht für mich schon einen Unterschied.
    Außerdem hab ich mal irgendwo gelesen, dass man den Stamper mit Spüli abputzen soll. Das habe ich aber selbst noch nicht probiert und kann dir nicht sagen, ob das was bringt.
    Ansonsten fällt mir leider auch nichts mehr ein :-/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schon mal für deine ausführliche Antwort!
      Ich hatte schon mal einen Stamper aus China, aber so einen kleineren, härteren wie den von essence. Das war auch nicht gerade ideal, aber wenigstens konnte man damit ein bisschen mehr anfangen als mit diesem hier...
      Nach dem feilen hat es zwar geklappt, aber auch nur richtig gut mit dieser einen speziellen Blüte, mit den anderen nicht so richtig. Und mit größeren Mustern irgendwie immer noch gar nicht. :(
      Ich benutze auch immer acetonhaltigen Entferner dafür, aber bei diesem Desaster hier ist mir wieder eingefallen, dass ich schrecklich dringend pures Aceton kaufen muss. Im Entferner sind ja oft auch Öle, die die Nutzung erschweren könnten, mit purem Aceton wird das sicherlich schon mal besser klappen.
      Ob das hilft, den Stamper zu nutzen, werd ich dann wohl sehen!

      Löschen
  2. Ich hab zwar den BPS-Stamper nicht, aber den von MoYou London (Review findest du auf meiner Seite), und für mich hat einfaches gerades drücken von oben, allerdings mit relativ wenig Kraft, am Besten funktioniert. Ich glaube ja nicht an das "aufrauen", gerade bei dem weicheren Silikon hab ich da eher Angst, daß ich es kaputt mache, und hab das deshalb auch noch nie gemacht. ;-)
    Aus dem gleichen Grund bin ich mittlerweile auch mit Aceton bei diesen Silikonkissen etwas vorsichtiger geworden, und nehm hauptsächlich nur ein Stück Malerkrepp (im Endeffekt also das gleiche wie auf der Fusselrolle), und nur wenn ich was so überhaupt nicht abbekomme, z.B. an den Seiten/Kanten, geht ich mit Entferner hin.
    An mir ging dafür ja der Hype mit dem Creative Shop Stamper vorbei, der macht für mich nichts anders als mein MoYou Stamper.
    ABER: was für mich einen riesen Unterschied beim Stampen gemacht hat - wieso auch immer - ist der Scraper von Creative Shop. Ich hatte bisher ziemlich Probleme, Motive von "fremden" Platten mit dem MoYou-Stamper aufzunehmen - aber das ist seit dem Scraper kein Ding mehr und klappt jetzt super. Also vielleicht ist das einen Versuch wert? Der Scraper von Creative Shop ist sehr weich, und im Endeffekt wischt du den Lack mehr ab als das du ihn abschabst. Guck dir mal diverse Video-Reviews davon an, da sieht man das recht schön. Ich habs noch nicht selber versucht, aber ich denke mir, wenn der Creative Shop Scraper mal das Zeitliche segnet, wäre ein laminiertes Papier, oder ein Stück Plastik vermutlich eine Alternative.
    Ich drück auf jedenfall die Daumen! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm.
      Danke für deine ausführliche Antwort! :)
      Also selbst die Tina vom BPS hat mir geraten, den anzurauen mit einer Feile, ich weiß ja nicht. Habe das auch schon mehrfach gelesen, traue mich aber auch nicht richtig weil ich Angst habe was kaputt zu machen :D
      Ich denke einfach, dass es an meiner Technik liegt. Ich bin eben gewohnt, harte STamper mit relativ viel Kraft aufzudrücken, ich muss mich eventuell einfach erst an dieses gaaaanz weiche Kissen gewöhnen. Wobei es bei der einzelnen Blume ja sehr gut geklappt hat, ohne dass ich super vorsichtig gedrückt habe. Bzw. hat es bei den anderen Motiven mit vergleichbarem Druck wieder nicht geklappt. Was den Scraper angeht, werde ich es auch nochmal mit einer dünnen Plastikkarte versuchen, damit hab ich bisher ja auch gute Erfahrungen gemacht. Danke für den Hinweis! Möglicherweise ist der BPS Scraper doch nicht ganz das Wahre.
      Ich bin ein bisschen entmutigt, aber ich werde es nochmal probieren! Dauert wohl nur ein bisschen, gerade gibt's hier einfach unheimlich viel zu tun... :/
      Liebe Grüße! :)

      Löschen
  3. Danke für deine ehrliche Berichterstattung! Ich habe solche stamper oder stamping paletten jedoch noch nie benutzt also kann ich dir da leider nicht helfen... :(
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trotzdem danke für deinen Kommentar! ;)
      Ich glaube, das ist wirklich viel Übung, Erfahrung und auch individuell unterschiedlich. Viele würden Moyou oder Creative schreien, aber das hab ich noch nicht ausprobiert. Wenn man mich jetzt fragen würde, würde ich ausnahmslos Konad empfehlen! Falls du doch mal einsteigen willst ins Stamping Geschäft :)

      Löschen
  4. Hey! Super ausführlicher Bericht! Leider kann ich dir zum BPS Stamper nix sagen. Ich habe den ganz weichen MoYou Stamper und den Creative Stamper. Mit dem Creative komme ich auch nicht so klar. War ganz enttäuscht, weil alle anderen so geschwärmt haben. Ich schwöre auf meinen MoYou Stamper. Ich rauhe die Stamper nie an, da habe ich Angst, etwas kaputt zu machen. Der MoYou ist ja eh schon recht klebrig, ich denke, da hält das Motiv allein davon. Spüli auf dem Stamper hat bei mir (Test auf Creative Stamper) überhaupt nix gebracht. Generell rolle ich den harten Stempel und drücke den weichen Stempel nur ganz sanft von oben - sowohl auf die Platte als auch auf den Nagel. Ich habe dazu auf meinem Blog schon einige Tests gemacht. Schau mal in der Seitenleiste, da sind die Beiträge verlinkt.

    Nun zu deinem Problem: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es oftmals an den Platten liegt. Ich habe eine original Konad-Stamping-Plate - und die geht wirklich NUR mit dem Konad-Stamper. Alle weichen Stamper haben hier versagt. Gehe ich jedoch auf meine MoYou Platten, funktioniert der Konad nicht, dafür aber wunderbar mein weicher MoYou Stamper. Verrückt irgendwie. Kann mir auch nicht erklären wieso, ist aber so. Damals hatte ich mit billigen nachgemachten Plates angefangen und war total enttäuscht, dass das nicht funktioniert. Nachdem ich bei MoYou gelandet bin (und total glücklich), schwöre ich auf diese Plates und kaufe nix anderes mehr.

    Ich hoffe, du bekommst das mit dem Stamper noch in den Griff. Hoffe, meine Tipss waren ein wenig hilfreich... Liebste Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Steffi! :)
      Ich hab deinen Testbericht damals auch schon gelesen, echt blöd dass der gehypte Creative bei dir so vergleichsweise schlecht abgeschnitten hat. Aber da sieht man es ja auch wieder: interindividuell unterschiedlich...

      Genau dieses sanfte Drücken von oben will ich auch nochmal ganz vorsichtig von vorne ausprobieren, wenn ich den BPS Stamper das nächste Mal raushole. Weil ich das auf jeden Fall öfter gelesen habe. Das ist halt ganz anders als ich gewohnt bin mit meinem harten Konad, aber versucht hab ich es schon und es hat einfach bisher nicht klappen wollen. Da das irgendwann ja auch echt nervt, habe ich dann aufgegeben. Leider werde ich wegen zu viel Uni und Arbeit wohl erst mal nicht so schnell wieder zu einem neuen Test kommen, so in zwei Monaten dann vielleicht mal wieder. Dann ist aber wenigstens der Ärger über den Misserfolg wenigstens schon verflogen :D

      Zu den unterschiedlichen Platten, ich habe da nicht soo viel Auswahl. essence kann man größtenteils vergessen, aber die brauchbaren Muster auf den Platten funktionieren auch mit dem Konad. Mit dem kriege ich halt alles ganz gut hin, vor allem natürlich die Konad selbst (also insofern kann ich das Markenzusammenspiel schon bestätigen), aber eben auch die BPS Platten oder ebay Platten... Also Konad ist für mich im Moment der Stanper der Wahl.
      Während ja bei den BPS Platten der BPS Stamper bei mir auch nicht so wollte wie ich. Ich hab dann, weil ich dachte ich wäre blöd, einen direkten Vergleich gemacht mit Konad und BPS Stamper. Das Muster war auf dem Konad komplett drauf, auf dem Kissen vom BPS war echt nix, also nicht mal nur ganz wenige Teile oder so, einfach gaaar nix.

      Ich versuche mal, mich nicht unterkriegen zu lassen! :D
      Danke für deine ausführliche Antwort :*

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Danke <3
Feel free to comment in English and ask any question!