Samstag, 30. Mai 2015

Kiko - Sugar Mat - 457 Royal Blue [Blue Friday]

Hey ihr Lieben!

Dieser Post sollte eigentlich schon gestern online gehen, aber ich war so lange mit meinem Schuhkauf beschäftigt, dass ich nur für eine halbe Stunde zu Hause war bevor ich wieder weg musste. Keine Zeit für Fotos... daher mal wieder nachträglich zum Freitag! ;) 

Ich freue mich total, diesen Post zu schreiben, denn es ist mal wieder Zeit für den letzten Blue Friday des Monats! Und endlich schaffe ich es seit Ende April zum ersten Mal wieder teilzunehmen! Die liebe MsLinguini, die übrigens gerade ihren zweiten Bloggeburtstag gefeiert hat, und die ebenso liebe Ida haben sich für das heutige Motto "Sand" überlegt. Und zum Glück habe ich geahnt und gehofft, dass genau dieses Thema möglichst bald auftaucht, denn ich habe genau einen Lack, der dafür in Frage kommt und noch nicht auf dem Blog zu sehen war. Der ist auch noch ziemlich neu bei mir, ich habe ihn irgendwann ungefähr Anfang April bei lackverliebt im Blogsale gekauft und seitdem mühsam zurückgehalten, damit ich ihn für genau diesen Blue Friday lackieren kann! Das war gar nicht so leicht, weil es sich nämlich um den ersten Kiko handelt, der überhaupt auf meinen Nägeln landet... 
Also bitte sehr: Royal Blue aus der Sugar Mat Kollektion!  











Es handelt sich um ein wirklich schönes royales Blau mit dem bekannten rauen, glitzer-matten Sandfinish. Das ist hier natürlich sehr feinkörnig, da es ja "Sugar" sein soll. Meine Lieblingssandlacke sind eigentlich solche wie die von p2, die jede Menge rauen Glitter in sich tragen. Aber was ich gar nicht mag sind diese ganz matten, einfarbigen Lacke wie die von Sally Hansen, die so nach Raufasertapeten aussehen. Glücklicherweise ist der Kiko nicht so einer, sondern enthält jede Menge helleren Glitter. Damit kann ich sehr gut leben, auch ohne größere Glitzerstückchen! Ich fand ihn vorm Trocknen auch sehr schön, als er noch glatt und glänzend war. Könnte man also mal mit Top Coat ausprobieren!
Der Pinsel ist schön fluffig, aber leider gerade geschnitten. Stört aber nicht so sehr, ich bin damit  zurecht gekommen. Der Lack an sich war von der Konsistanz perfekt, aber etwas sheer. Die zweite Schicht hat zwar schon relativ gut gedeckt, aber wenn man gegen das Licht hinschaut scheint es doch noch sehr durch. Eine dritte dünne Schicht hat nicht nur das beseitigt, sondern auch noch das Blau hübsch intensiviert. Drei Schichten sind für mich bei den meisten Lacken immer noch okay. Darüber hinaus wird's doof, irgendwann trocknet das ja schließlich auch nicht mehr durch. Aber die Trockenzeit von Royal Blue war sehr angenehm kurz :) 





















Lebt ihr in beneidenswerter Nähe zu einem Kiko Store? Und will zufällig jemand einen Violet Microglitter loswerden? ;)
Ich freu mich jetzt auf die blaue Galerie bei MsLinguini und Ida! 

Liebe Grüße, 
Caline 

Mittwoch, 27. Mai 2015

essence - Absolutely Blue und erstes Stamping [Lacke in Farbe...und bunt!]

Hi ihr Lieben! 

Heute möchte Lena für Lacke in Farbe und bunt gern unsere hellblauen Nägel sehen.
Ich hab' mal wieder eine ziemlich alte Gurke aus meiner Sammlung hervorgekramt, die auch schon einige Male zum Einsatz kam: absolutely blue von essence, schon vor einiger Zeit aus dem Sortiment gegangen... leider! 




Denn ich mag die Farbe wirklich gern, so ein schönes, strahlendes Hellblau! Lackiert habe ich mit dem super breiten Pinsel 3 Schichten, obwohl eigentlich schon 2 gereicht hätten. Aber die Trockenzeit war etwas langwierig, also bin ich mit Bettdeckenmuster und Bläschen im Lack aufgewacht, sodass noch eine zweite Schicht drüber musste. Ein bisschen zickig ist der Lack zwar, aber das hat man bei so hellen Farben ja öfter mal. Vom sonstigen Auftrag her war er eigentlich ganz nett, und vor allem aufgrund seines Alters und seines Füllstandes kann ich dem lieben Lack das gern verzeihen.
 










Um mehr bieten zu können als nur einen alten hellblauen Lack, habe ich meine Stampingsachen dazugeholt und genau das Muster in genau der Kombination nochmal gestempelt, wie ich es auch getragen habe als ich zum allerersten Mal überhaupt gestampt habe! Witzig, dass ich das noch weiß... ich kann mich sogar erinnern, was ich damals gemacht habe, ich hab nämlich währenddessen mit meiner Mama und meinen kleinen Geschwistern die Verfilmung von Anne auf Green Gables gesehen, geschrieben von Lucy Maud Montgomery. Kennt das jemand von euch zufällig? Sooo schöne Bücher, sowas lese ich ja richtig gern! :) 
Zum Thema zurück: Damals hab ich mit meinem ersten Stempelset von essence gestempelt. Die Schablone von essence ist die gleiche geblieben, allerdings hat sich der Stamper mittlerweile (und zum Glück!) geändert. Ich hab hier nicht den Stamper vom BPS benutzt, da traue ich mich nach meinem Misserfolg noch nicht wieder ran - oder besser gesagt habe ich auch nicht wirklich Lust dazu, mich damit so bald nochmal auseinander zu setzen, sowas frustriert mich ja immer sehr. Hier habe ich lieber zu meinem Konad Doppelstamper gegriffen, der mich seltenst mal im Stich gelassen hat. Den finde ich so prima, der kommt ja sogar mit der essence Schablone gut zurecht! :) 
Hier seht ihr nach so viel Gelaber endlich das Ergebnis:









Zum Stampen habe ich Spell Bound von essence aus der Reihe der Magnetlacke benutzt. Ich besitze übrigens keinen Magneten (mehr), hab's mehrmals versucht und bin unglücklich gescheitert. Auf so ein Gefummel habe ich dann ziemlich schnell keine Liust mehr, wenn einfach nie was schönes dabei rumkommt... Zum Stampen sind die Lacke aber wirklich gut geeignet. 
Leider leider habe ich damals kein Foto gemacht. Ist jetzt auch schon knapp vier Jahre her... ist wahrscheinlich ganz gut dass ich euch keinen Vergleich bieten kann! 
Und fertig ist mein kleiner, persönlicher Sprung in der Zeit! Nur dass ich diesmal beim Stampen nicht Anne zugesehen habe, sondern Jess von New Girl bei ihren tollpatschigen Dramen. Ich bin froh, dass sie nicht mehr so viel singt wie in der ersten Staffel! :D






 

Ist das schön, wenn man an einem Mittwoch vormittags frei hat und den Post für Lacke in Farbe und bunt mal pünktlicher veröffentlichen kann! Dafür muss ich jetzt ganz fix los zur Arbeit, da werd ich mir die hübschen Nägel wahrscheinlich direkt wieder ruinieren :(

Wisst ihr noch, was ihr zum ersten Mal gestampt habt? ;)

Montag, 25. Mai 2015

Babor - Nagellack made in Germany

Huhu ihr Lieben! :) 

Ich war am Wochenende zum ersten Mal in Hamburg und fand die Stadt wirklich ziemlich schön! Leider waren meine Nägel nackig bis auf den Rillenfüller von p2, weil mein Zeitmanagement vor der Abfahrt natürlich wieder voll daneben war. Kaum war ich heute wieder zurück zu Hause habe ich aber direkt überlegt, welcher Lack als nächstes an die Reihe kommen sollte. Wegen einiger Entscheidungsschwierigkeiten, bei denen mir auch das seltsame Wetter nicht gerade eine große Hilfe war, hab ich beschlossen einen Lack aus meiner Ungetragen-Kiste zu befreien! 





Den Lack Nr. 131W von Babor habe ich mal von meiner Quasi-Schwiegermutter bekommen, als sie ihre kleine Sammlung hauptsächlich roter und ähnlicher Lacke abgeben wollte. Von der Marke Babor hatte ich vorher noch nie gehört, muss ich zugeben. Auf dem Lack steht, dass er aus Aachen kommt. Die Webseite sagt, dass es sich um eine bereits seit 55 Jahren bestehende professionelle Kosmetiklinie handelt, die klangvolle Überschriften wie "Leitgedankden" und "Nachhaltigkeit und Verwantwortung" in ihrer "Über uns" - Rubrik auflistet, allerdings ohne allzu genauere Informationen zu geben. Ich muss aber sagen, dass ich jetzt nicht allzu motiviert war, mich noch weiter zu informieren. ;) 
Mein rötlicher Lack hier ist offenbar schon ziemlich alt, denn die aktuellen Fläschchen auf der Webseite sehen ganz anders aus, ein bisschen wie Max Factor. Sie beinhalten 6ml und kosten 9,50€ oder 11€, ist schon eine Hausnummer! Also doch eher die Kosmetiklinie der gehobenen Gesellschaft^^ Die Nr. 131W hier beinhaltet übrigens noch 10ml, wie viel sie gekostet hat kann ich euch aber leider nicht sagen. Falls da jemand nach gefragt hätte.










Interessieren euch ein paar Fakten zum Lack? Ich fasse mich vorsichtshalber mal sehr kurz. Der Pinsel ist zwar eher gerade, aber doch ziemlich umgänglich, die Konsistenz des Lackes wirklich perfekt. Man merkt hier tatsächlich, dass es sich um einen hochwertigen Lack handelt. Wenn echt Qualität drin steckt, bin ich immer ganz begeistert. Schön, einen Unterschied feststellen zu können! 
Die Deckkraft ist allerdings "okay". Zwei Schichten seht ihr hier, stellenweise hätte eine dritte nicht geschadet und die Oberfläche ist jetzt leider nicht spiegelglatt und eben geworden. Trotzdem ein echt schönes Lackiererlebnis! 
Zur Haltbarkeit kann ich nichts sagen, weil ich eigentlich direkt morgen neu lackieren will. Wenn ich das aber mal wieder nicht schaffe und der Babor doch länger auf den Nägeln bleibt, trage ich das vielleicht noch am Ende des Posts nach. Interessieren würde mich ja schon, wie der sich über Zeit verhält! 




 
Ach so, zur Farbe an sich ja noch: Ein bisschen Ziegelsteinrot vielleicht? Mit einem rosigen Unterton? Ich weiß nicht, ich finde es super schwierig den einzuordnen. Auf jeden Fall gefällt er mir ziemlich gut, eine alltagstaugliche und elegante Farbe. Darf bis auf Weiteres bei mir bleiben :) 
Nur leider ist es auch verdammt schwierig, die Farbe naturgetreu einzufangen. Auf dem Bild unten müsst ihr euch noch einen Schuss Rosenholz-Rot dazu denken! Und ich brauch wohl langsam mal eine neue Kamera, die auch fokussieren kann...







Kennt jemand von euch Babor aus Aachen? 
Und wie ist das eigentlich mit Marken wie beispielsweise Dior und Chanel, merkt ihr da beim Lackieren dass es sich um einen höherpreisigen Qualitätsstandard handelt bzw. handeln sollte? Ich besitze solche Lacke ja kaum, daher würde mich da mal ein kleiner Kommentar interessieren :) 

Ich hoffe ihr habt ein schönes Pfingstwochenende verbracht und könnt den freien Montag gemütlich ausklingen lassen! 
Viele liebe Grüße, 
eure Caline

Mittwoch, 20. Mai 2015

essence - Must Have [Lacke in Farbe... und bunt!]

Hey ihr Lieben! :) 

Ich hab ja im Moment nicht so viel Zeit für meine Nägel, ich jammere euch das ja öfter mal vor. Kaum ist der Umzug größtenteils vergessen, stehen eigentlich schon wieder die Prüfungen am Ende des Sommersemesters vor der Tür. Dabei hätte ich sooo viele Ideen!
Umsetzen kann ich aber momentan nur die Teilnahme bei Lacke in Farbe und bunt bei der lieben Lena relativ zuverlässig, weil ich das einfach so gern mache. Falls sich einer wundert, dass meine Posts hauptsächlich aus Teilnahmen an der Aktion bestehen: Um ehrlich zu sein war das einer der Hauptgründe, mir den Blog überhaupt zu erstellen. Ich hab früher schon ab und zu mitlackiert, aber ohne Blog fand ich das Hochladen immer so doof. Mit Blog macht mir das viel mehr Spaß und ich habe ja auch schnell gemerkt, dass mir das Bloggen überhaupt richtig wichtig geworden ist

Warum erzähle ich das eigentlich? Reden wir lieber über meinen heutigen anthrazitfabenen Nagellack:




Must Have von essence, aus der mittlerweile schon uralten multi dimension XXXL shine nail polish Reihe. Das müsste ja nun schon vier Generationen her sein... Der wunderhübsche Lack hier lässt sich sein Alter aber wirklich gar nicht anmerken. Der lackiert sich noch wie eine 1, richtig schön "smooth", kein bisschen zäh und deckend in zwei Schichten, nur ganz knapp am one coater vorbei. 
Die Trockenzeit ist vielleicht etwas länger, zumindest was das Durchtrocknen angeht. Die oberflächliche Trocknung geht ganz fix, aber ich hab sie doch ein wenig überschätzt, seht ihr am Ringfinger... Beim Lackieren hab ich mal wieder gemerkt, wie sehr ich einen dicken, runden Pinsel brauche. Der sehr schmale Pinsel aus diesen Fläschchen hat es mir echt schwer gemacht, am Nagelbett eine schöne Rundung hinzubekommen. Bei dem Versuch habe ich mir auch gern mal die Nagelhaut geflutet, weil ich zu nah dran gekommen bin und der Lack echt noch ziemlich flüssig ist. Zum Glück gibt's Korrekturstifte... Die aktuellen Pinsel sind dagegen soo viel freundlicher, ich hoffe sehr dass essence das niemals aus den Augen verliert.





Farblich ist Must Have doch ein astreines Antharzit, oder? In manchen Verhältnissen erscheint er sehr silbrig, was wahrscheinlich dem metallischen Effekt geschuldet ist. Oft ist er aber sehr dunkel, so gut wie schwarz mit leichtem silber-grauen Einschlag. Tatsächlich hat die Kamera da hauptsächlich ein Grauschwarz draus gemacht, ist aber nicht so! Eine echt tolle Farbe, die zu allem passt. Und vor allem zum komischen, wechselhaften Regenwetter dieser Woche - wieso kommt der April eigentlich jetzt noch? 
Aus Zeitmangel und weil der Lack beim Arbeiten leider schneller Tip Wear aufwies als ein Chanel (*hust* *sorry, falls das jemanden angreifen sollte*) gibt es den Lack leider nur im Alleingang zu sehen. Aber der bleibt als Designgrundlage defintiv im Hinterkopf! :) 






Habt ihr auch noch Lacke aus alten Reihen?
Ach, und falls ihr es nicht längst gesehen habt, ich bin jetzt auch auf Instagram vertreten. Wenn auch nicht viel aktiver als hier ;) 
Liebe Grüße, 
eure Caline

Samstag, 16. Mai 2015

Born Pretty Stamper [Review]

Hey ihr Lieben!

Dank Feiertag bin ich diese Woche dazu gekommen, den riesigen Stamper* (genau hier zu finden!) zu testen, den ich mir beim Born Pretty Store ausgesucht habe.
Vorab muss ich direkt sagen, dass es mir sehr schwer fällt diese Review zu schreiben, weil ich persönlich leider Probleme bei der Benutzung des Stampers* hatte.
Aber fangen wir mal am Anfang an:
Der wirklich große, super weiche Stamper kommt in einem Set mit zwei verschiedenen Scapern aus Plastik daher. Das finde ich echt super, weil Scraper aus Metall gern mal die Stamping Plates zerkratzen. Ich gehöre zu denen unter euch, die sonst immer eine alte Kundenkarte oder Krankenkassenkarte benutzen, womit ich auch sehr zufrieden war. Zu den Scrapern will ich nur kurz sagen, dass ich den größeren echt gut finde und damit wahrscheinlich ab sofort öfter arbeiten werde, das Abziehen vom überschüssigen Lack hat damit echt gut geklappt. Der kleinere Scraper in Glockenform war nicht ganz meins, irgendwie habe ich damit den Lack immer in störenden Streifen runtergezogen. Aber macht nichts, einer tut auf jeden Fall für meine Bedürfnisse genau das, was er soll. Ist ja auch Typsache, Sache der Vorlieben und einfach individuelle Herangehensweise.


Ich habe vielfach gelesen, dass der Stamper vom Born Pretty Store echt gut sein soll und glaube ich auch schon Videos gesehen, wo die Anwendung super funktioniert hat. Also hab ich mal eine weise Base lackiert (essence Snow Alert, wie ihr vielleicht wisst ein richtig guter, toll deckender und schnell trocknender Lack, den ich echt liebgewonnen habe!). Darüber wollte ich dann mit einem schwarzen Stamping Lack von essence stempeln. Ich hab mir dazu auch vier Schablonen rausgelegt, mit denen ich es mal probieren wollte: eine vom BPS selbst, eine von essence, eine von Konad und eine ältere "Fake-Konad" Platte, die ich mal bei ebay in so einem Set gekauft habe, als ich gerade mit Stamping anfing.





Benutzt habe ich das alles auf dem Bild oben. Ich hab gehört, dass die Stamper sich gut mit der Fusselrolle reinigen lassen, das hat echt unheimlich gut geklappt und das werde ich jetzt definitiv immer so machen!  :)





Und das sind die beiden verschiedenen Scraper: 






Kommen wir mal direkt zum Stamper. Dieser ist ein runder Doppelstamper, auf der einen Seite ein riesiges Kissen, was sich toll für großflächige Muster und vor allem auch lange Nägel eignen sollte, und auf der anderen Seite ein kleines pinkes Polster für einzelne Elemente und genaues Platzieren auf dem Nagel.
Ein paar Bilder, um die Größe gut einschätzen zu können:












Mal ein kurzer Vergleich mit dem Doppelstamper von Konad, den ich sonst immer benutze und gern mag: Das Kissen vom Konad ist viel härter, aber offenbar komme ich damit deutlich besser zurecht als mit dem weichen Kissen...









Ich dachte mir so, ich zeige euch hier Schwarz auf Weiß, wie toll so ein großer, weicher Stamper funktoniert... na ja, leider war das bei mir nicht der Fall. Ich habe angefangen mit der Platte vom BPS, weil ich dachte zusammengehörige Sachen funktionieren ja bestimmt gut. Aber irgendwie übertrug sich das Muster von der Platte kein bisschen auf den Stempel. :( 
Ich habe es mehrfach versucht und mal mit mehr Druck, mal mit weniger, mal rollend und mal nicht. Hat alles nicht funktioniert. Ich hab's auch nochmal mit dem anderen Stamper ausprobiert, weil ich Angst hatte, dass mein alter Stamping Lack von essence schon zu zäh und eingetrocknet wäre. Auf dem anderen Stempel, also dem Konad, hat aber alles perfekt geklappt wie es sollte. Sogar mit einer der ja qualitativ nicht so genialen Stamping Plate von essence. 
Ich habe mich dann erinnert, dass einige Bewertungen im Shop vom BPS angemerkt haben, dass es sinnvoll ist, das Kissen mit einer Feile rau zu machen. Hab ich also auch ausprobiert - und dann mal ne andere Stamping Platte ausprobiert. Und es hat mit dem kleinen Blumenmotiv von der nachgemachten ebay-Platte genial geklappt, sogar mehrmals. Seht ihr hier: 





Sorry für die Reste vom p2 Colour Stop :D















Ich finde, dass das Blümchen perfekt und auch völlig tiefschwarz  auf den Nagel übertragen wurde. Ich war schon voll begeistert und habe es ganz optimistisch noch mal mit allen filigraneren Ganznagel-Mustern auf den anderen Plates ausprobiert. Aber böses Erwachen: Es hat immer noch nicht funktioniert! Egal mit welcher Technik ich es ausprobiert habe (also Rollen oder nur drücken, leicht oder mit mehr Kraftaufwand). Auf dem Stempelkissen landete einfach GAR nichts. :( 
Also langsam wusste ich echt nicht mehr was ich tun sollte. Nochmal zurück zu den einzelnen kleinen Blumen, mit denen es ja anscheinend besser ging: 








Kleiner Finger: Blümchen von der ebay-Platte. Auf dem Ringfinger eine Blume von der essence Platte. Hat sichtlich auch nicht so super geklappt. Und kleinere Motive vom BPS haben auch nicht funktioniert. Der Mittelfinger ist also frei geblieben, weil ich keine Lust hatte es nochmal zu versuchen. Ich habe ehrlich gesagt echt nicht verstanden, was ich falsch gemacht habe! Ich mag nicht glauben, dass es am Stempel liegt, weil er bei anderen oft funktioniert hat. Und vor allem, weil es ja mit der Blume auf dem Zeigefinger so richtig richtig gut geklappt hat! 
Da kann ich nur wieder den Satz aus dem ersten Absatz aufgreifen: Typsache, Sache der Vorliebe und einfach individuelle Herangehensweise. Mit diesem Stempel und mir wollte es einfach nicht klappen, daher werde ich erst mal weiter meinen Konad nutzen. 



Aber meine Frage an euch, könnt ihr mir helfen? Hat vielleicht eine von euch den BPS Stamper oder einen ähnlichen, zum Beispiel diesen großen von Moyou London und könnte mir nochmal Tipps geben? Ich will den Stempel eigentlich noch nicht abschreiben, ich würde das gern nochmal versuchen.
Daher: Was für eine Feile zum Anrauen wäre am besten geeignet, vielleicht muss ich das ja nochmal intensiver machen? Welche Technik ist bei einem so weichen Stempel am besten geeignet, soll man ihn gerade und mit wenig Kraft von oben auf das Muster drücken? Oder abrollen, so wie ich das immer mit meinem Konad mache? Ich hab einfach bisher nur Erfahrung mit härteren Stempeln gesammelt, deswegen würde ich den Misserfolg hier nicht allein auf den Stamper vom BPS schieben!

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein bisschen berichten könnt, wie ihr so mit weichen Stampern umgeht und wie ihr Erfolge erzielt habt, damit ich mit diesem hübschen Ding hier vielleicht doch noch glücklich werde. Wenn ich es nochmal versuche und sich was ändert, berichte ich euch auf jeden Fall nochmal davon! 


Übrigens, meine Review zum Service und Versand des Born Pretty Stores findet ihr hier in meiner ersten Review. 
Außerdem bekommt ihr hier sehr viele Nail Art Produkte, die mich bisher immer überzeugen konnten. Was mich umso trauriger macht, dass es mit dem Stamper nicht funktionieren wollte! 
Mit meinem Code FMSQ10 bekommt ihr außerdem 10% Rabatt auf eure Bestellung! Davon profitiere nicht ich persönlich, sondern auch ihr: Gewinnspiel auf dem Blog, wenn ihr ihn zehn Mal benutzt! ;) 







Vielen Dank an den Born Pretty Store für den Stamper. Außerdem danke an euch, falls ihr den ganzen Post gelesen habt und auch im Voraus für eure Tipps! 

Viele liebe Grüße, 
eure Caline





*Dieses Produkt wurde mir kostenlos vom Born Pretty Store zur Verfügung gestellt.

Mittwoch, 13. Mai 2015

Rival de Loop Young - Warm Coral [Lacke in Farbe... und bunt!]

Huhu! 

Ich habe für Orange bei Lacke in Farbe und bunt einen der niedlichen Mini-Lacke von Rival de Loop Young lackiert, den ich in der Flasche sehr orange finde, obwohl der den Namen "Warm Coral" trägt.





Und ich finde, dass er auch durchaus einen Stich Koralle beinhaltet. Aber für mich ist das orange genug um heute in die Galerie bei Lena zu gehen, es ist vor allem auch der einzige Lack bei mir, der immerhin in die orangene Farbrichtung geht. Auf den Bildern ist der korallige Anteil sowieso nicht zu sehen, weil die Kamera den nicht erkannt hat. Er ist sehr gering, aber da,  das müsst ihr mir jetzt einfach mal glauben ;)
Zur Farbe an sich vorweg: Ich finde ihn irgendwie schon cool, wenn auch sehr gewöhnungsbedürftig. Der schreit total nach Sommer, ich glaube ja mittlerweile, überzeugt durch diesen und diesen Lack, dass so knallig-korallige Töne irgendwie so einen ganz eigenen, sommerartigen Knall haben, den die meisten anderen Farben nicht hinbekommen, wisst ihr was ich meine? Helles knalliges Blau oder Grün zum Beispiel ist irgendwie weniger Sommer und Sonnenschein als sowas. Aber genug zur Farbe!







Der kleine Pinsel in der Miniflasche war sehr brauchbar. Gar nicht soo kurz, außerdem in angenehmer Breite und schön weich. Aber der Lack war irgendwie doof. Lackiert hab ich hier drei Schichten, weil die zweite hier und da noch ein bisschen fleckig war und vor allem echt uneben. Der Lack zieht sich einfach überhaupt nicht von selbst glatt beim Trocknen, das sah dann doch bescheiden aus. Aber die dritte Schicht, am nächsten Morgen lackiert, sah auch nicht besser aus, sie war nur blickdichter uneben. Je mehr man vom Lack in der Flasche verbraucht hat, desto zäher wurde außerdem die Konsistenz, das ging dann ziemlich flott in Richtung trocken. Also musste wohl oder übel noch Überlack drauf, davon bin ich ja eigentlich kein großer Freund. Benutzt habe ich hier den tollen Überlack von Rival de Loop aus der Glamour Nail Collection, der hammer Glanz verleiht und dazu zum Glück auch die Oberfläche ebnet. Man muss "Warm Coral" aber andererseits zugute halten, dass die Trockenzeit wirklich sehr kurz ist.





Na ja der Lack hat mich geärgert, aber ich finde ihn ganz okay ;) 
Es gibt übrigens verhältnismäßig wenig Bilder in diesem Post, weil ich so geschickt war alle Bilder von meiner Kamera zu löschen, bevor ich sie auf dem PC hatte. Da gab's sogar schöne Sonnenbilder, auf denen der Lack richtig geknallt hat und sogar das Koralle darin ein klein wenig sichtbar wurde. Das hat mir so heftigst die Laune verdorben, dass es am nächsten Tag nur für die paar Bilder hier gereicht hat. Sonne war dabei dann auch nicht mehr da...


Wie würdet ihr so einen Lack eigentlich designmäßig kombinieren? Was sagt ihr überhaupt so zur Farbe?

Liebe Grüße, 
eure Caline 
 

Sonntag, 10. Mai 2015

Zeig mir einen Lack [Tag]

Hallo ihr!

Die liebe Ina von Ina's Polish Box hat mich gebeten, den Tag "Zeig mir einen Lack..." zu beantworten. Mache ich sehr gerne, weil ich erstens die Fragen sehr spannend finde um mal meine Sammlung mit anderen Augen zu betrachten, und zweitens weil ich selbst bei anderen Bloggern wirklich gern Tags jedweder Art lese. Von daher: Juhuu, mein erster Tag! :)
Mir hat die Auswahl von Lacken ziemlich Spaß gemacht, auch wenn es mir fast schon Kopfschmerzen bereitet hat, so viel habe ich darüber nachgedacht. Letzten Endes sind meine Ausführungen etwas ausgeartet, was die Länge angeht... das passiert mir sehr oft, leider habe ich keinen Lack gefunden der diese lästige meiner Persönlichkeitseigenschaften beschreibt! :D
Falls es bereits Tragebilder auf dem Blog gibt, verlinke ich sie im Namen. Ich hoffe, euch macht das Lesen auch Spaß!


 

 

Zeig mir einen Lack...

 

 

1. ...mit einer schwer definierbaren Farbe!

Davon gibt es ja ziemlich viele, und wahrscheinlich habe ich in meiner Sammlung auch noch weit mehr als ich hier zeige, aber das sind die, die mir sofort eingefallen sind: 

























essence "chic reloaded", ein Lack der einfach zwischen mehreren Farben wechselt. Mal lila, mal grün, mal silber-anthrazit... meistens ist es irgendeine Mischung aus allen drei Farben, was ich dann total undefinierbar finde. So ein Käferfarbengemisch! Nicht mein Lieblingslack übrigens, ich mag das Finish nicht besonders.

Catrice "Genius in a bottle". Ein sehr merkwürdiger, chamäleonartiger Lack. Auf meinen Nägeln ist er in den meisten Lichtverhältnissen ziemlich gold, aber manchmal, und in der Flasche immer, sind da diese seltsamen grünlichen Schlieren. Was ist das denn jetzt für eine Farbe?

Mit dem essie "Fall in Line" möchte ich auch mal einen Cremelack zeigen, bei dem kein Farbwechsel enthalten ist, wie bei den obigen. Die sind ja schließlich dafür gemacht, ständig ihre unterschiedlichen Farben verschwimmen zu lassen, während Cremelacke eher eine zusammengerührte Mischung aus wer weiß wie vielen Farben ist. So auch "Fall in Line", so ein wunderwunderschöner Lack, oder? Ein Grau mit Grünstich? Ein helles, gräuliches Oliv? Ich weiß es nicht. aber ich finde ihn super und bin total froh, dass ich mir diesen Lack mal in einer Frustphase gegönnt habe! <3 

L'oréal "Parisian Rooftops", noch so ein komischer Cremelack. Der ist ja irgendwie ein taupe. Manchmal richtig mauve, was ja mehr ins lilane geht als taupe. Dann wieder, als Teil der grauen LE zum Film "50 shades of grey", weist er einen deutlichen Graueinschlag auf.





2. ...den du nur des Namens wegen gekauft hast!

Also ich hoffe jetzt mal, dass ich bisher noch keinen Lack nur wegen seines Namens gekauft habe und dass ich mich dazu auch nicht hinreißen lassen werde, wenn mir die Farbe nicht auch super gefällt :D Auch wenn es echt super Lacknamen gibt, die Farbe sollte für mich die Hauptsache sein. Ich zeige euch jetzt also mal Lacke, deren Namen ich zumindest echt genial finde! 







Catrice "Run Forest Run". Schon im Post zu diesem Lack habe ich es erwähnt: Ich liebe den Namen, weil ich den Film "Forrest Gump" einfach liebe. Das ist ein Film, der mich jedes Mal wieder sehr berührt, egal wie oft ich ihn sehe. So ein Grün ist jetzt nicht so ganz meine Farbe, also kann ich wohl doch sagen, dass der Name dieses Lackes mich letztendlich zum Kauf getrieben hat. Denn nur allein wegen der Farbe hätte ich ihn damals wahrscheinlich nicht mitgenommen.

essence "My Boyfriend's Jeans". Ein tolles, schönes Jeansblau, was ich echt gern mag. Und den Namen finde ich halt echt toll, klingt so nach Mädchen von Nebenan, locker und lässig... ich hab da einen ganz bestimmten Typ Mädchen vor Augen, wenn ich den Lack hervorkrame. Ich passe zwar nicht in die Jeans meines Freundes, aber ich trage gern diese Boyfriend Jeans, die sind echt bequem!


 Catrice "London's Weather Forecast", zufällig auch mein totales Lieblingsgrau, und zwar sowohl farblich als auch wegen des tollen Namens. Kann ich gar keinen Roman zu schreiben, finde ich einfach klasse :)
Aber fairerweise muss ich auch erzählen, dass ich fantastisches Wetter hatte während der sechs Tage, die ich mal in England und London im Speziellen verbracht habe ;) 


Catrice "Kitch me if you can". Auch wieder ein Lack, der an einen tollen Film erinnert! Nicht mein Lieblingslack, und ich muss zugeben, dass auch hier der Name am Ende in meinem Kopf gesagt hat "Komm, mit dem kannst du auf jeden Fall mal was hübsches anfangen, und der Name ist doch einfach so toll!". Erstmal finde ich die Anspielung mit Kitsch sehr passend! Außerdem ist der Film "Catch me if you can" auch einfach ein guter Film. Leonardo DiCaprio sollte mal nachträglich für mehrere Rollen einen Oscar kriegen. Ist  so!






3. ...der für dich schwer zu bekommen war!

 Hier könnte ich viele aufzählen, die ich noch total gerne hätte (Smitten Polish! Picture Polish! ILNP! uvm. Aaah so viele tolle Lacke, die ich mir nicht leisten kann :D). Weil ich so sparsam Lacke kaufe, kann ich hier also keine besonderen, gehypten Lacke auflisten, sondern eher unspektakuläre, die ich aber trotzdem lieb habe!



Catrice "Dirty Berry" habe ich erst auf Blogs entdeckt, als der eigentlich schon aus dem Sortiment genommen war. Aber ich habe damals auf dem Land gelebt, wo es einen schlecht laufenden, nie aktuellen IhrPlatz gab, der tatsächlich noch das alte Catrice Sortiment geführt hat. Da hab ich mir zum Beispiel Steel my Heart, Steel my Soul, After Eight und eben auch gleich zwei Flaschen vom Dirty Berry mitnehmen können und ich bin wirklich wirklich froh darüber! Sooo ein schöner Lack :)

Catrice "iROSEdescent", ein bisschen stellvertretend für alle Hololacke von Catrice, die ich total gern haben wollte. Mein Eindruck war, dass die erste Holo LE beliebter war, sodass ich aus der Haute Future, aus der auch iROSEdescent stammt, fast alle nach relativ wenig Suchen bekommen habe. Den hier aber nicht, dabei ist der echt richtig schön! Gefunden habe ich ihn dann bei Kleiderkreisel, leider mich einem etwas in die Höhe getriebenen Preis... Was tut man nicht alles für seine Lacke! 

Manhattan "Lacque Hole", auch so ein Lack den ich erst toll fand nachdem es ihn längst nicht mehr gab. Der war ja auch Teil einer LE, da ist es ja oft schwer dran zu kommen. Für mich ein perfekter Ersatz für den Penny Talk. Ich weiß, dass die sehr unterschiedlich sind, aber ich wollte einen hellen, kupfernen Lack haben. Und finde den Lacque Hole sogar schöner, vom Finish her! Ich hab dann irgendwann mal Glück gehabt und den bei Kleiderkreisel sehr günstig bekommen :) 
 
Yes Love G11-3, einer der übelst tollen Neon Glitter Lacke in diesen coolen Fläschschen. Ich wollte die ja immer gerne haben, aber der winzige Jumex bei uns in der Stadt hatte nur (Entschuldigung) hässliche Klamotten und untragbare Schuhe. Kein einziges Lackfläschchen da... bei ebay zu gucken kam mir da noch nicht in den Sinn. Den hellblauen G11-3 habe ich bei lackverliebt im Blogsale ergattert! Dankedankedanke :)

essence "Reach Peach". Der war aus dem Nichts heraus so unheimlich beliebt, dass er sogar in meinem Heimatdorf damals ständig ausverkauft war! Ich habe ihn dann aber noch erwischt, siehe Kategorie Nr. 4! 





4. ...mit dem du eine besondere Erinnerung verbindest! 

 

 

Kosmetik Kosmo "Silberbaum", weil ich ihn getragen habe, kurz bevor ich aus meinem Zuhause weggezogen bin um zu studieren. Ich habe ihn ganz schlicht mit einem schwarzen Blumensticker kombiniert und habe heute noch ein genaues Bild davon im Kopf, wie schön er damals beim Spazierengehen in der Sonne geglänzt hat. Das mag komisch klingen, aber ich bin jemand, der sehr eng mit seiner Heimat verbunden war/ist, und es war zwar wunderschön und auch notwendig auszuziehen und ein neues Leben anzufangen und natürlich würde ich es wieder so tun, aber es hat doch auch weh getan. Ich erinnere mich immer daran, wie schön es dort war, wenn ich diesen Lack ansehe, und habe auch schon seit gefühlten Ewigkeiten vor, das mal wieder so zu lackieren wie vor ungefähr zwei Jahren. Hört sich jetzt nicht so lange an, aber irgendwie liegt das doch echt in weiter Ferne, weil in der kurzen Zeit so viele Dinge passiert sind! 

Smitten Polish "The Oncoming Storm", weil ich ihn von einer unheimlich lieben Person geschenkt bekommen habe. In diesen Lack habe ich mich sofort heftig verliebt und bin auf ewig dankbar dafür! Außerdem hat der auch wieder einen genialen Namen...


essence "Reach Peach", weil ich ihn unbedingt zum Trösten haben wollte als ich das Gefühl hatte, zum ersten mal eine Mathearbeit so heftig versemmelt zu haben, dass ich eigentlich direkt von der Schule geschmissen gehören würde (war dann aber doch noch eine 5 :D).  Ich habe meiner Mama so leid getan, dass sie mit mir Supermärkte mit essence im Angebot abgeklappert hat, bis ich ihn gefunden hatte!

essence "Dreams for Sale" fand ich damals im Aufsteller der LE einfach so unheimlich schön, dass ich ihn mitnehmen musste. Das war auch richtig so, denn ich liebe ihn sehr. Und die damit verbundene Erinnerung: Mein Freund und ich waren damals noch nicht allzu lange zusammen, als sich meine Lacksucht immer stärker ausgeprägt hat. Damals hatte ich dann etwa 80 Lacke, und ich hatte ihm gesagt, dass ich nie mehr als 80 brauchen würde und mir deshalb ganz bestimmt keinen kaufen würde. Kann sogar sein, dass wir gewettet haben... Tja, und dieser eine süße Lack, dieser wunderschöne Topper war es mir (zum Glück!) wert, diese Wette zu verlieren. Mittlerweile habe ich natürlich sowieso mehr Lacke als 80. Mein Freund zieht mich heute noch sehr gern damit auf! Aber den Topper findet er nebenbei erwähnt auch "ganz hübsch" :D





5. ...der deine Persönlichkeit oder eine deiner Charaktereigenschaften wiederspiegelt! 

Also diese Kategorie finde ich wirklich schwierig. Als leidenschaftlicher Lackierer fühle ich mich zu meinen Lacken schon hingezogen und kann mich mit vielen von ihnen irgendwie identifizieren (hoffentlich liest das hier jetzt keiner, der mich kennt ohne mich zu verstehen, das klingt schon echt abgedreht!). Aber ich finde es auch voll schwierig, mich selbst zu beschreiben und wiederzuerkennen. Daher fällt die Kategorie eher mager aus...





Rival de Loop Young "Erdbeere", weil ich Erdbeeren unheimlich liebe, in jeder Variation außer Marmelade (ich mag keine Marmelade). Obwohl er nicht unbedingt nach Erdbeeren riecht, sondern sehr künstlich süß, gefällt mir das total und ich rieche ständig an dem Stick, auf dem ich ihn lackiert habe.

p2 "Blueberry Dots", weil er mich an Waschpulver erinnert. Ja, das klingt jetzt auch wieder merkwürdig, aber ich liebeliebeliebe den Geruch von Reinigungsmitteln und Waschpulver im Besonderen. Beim Einkaufen gehe ich IMMER in die Ecke mit Haushaltsreinigern und Waschmitteln und atme einmal gaaaanz tief ein, weil es da so unheimlich sauber, frisch und einfach gut riecht! Nebenbei ist Wäsche waschen und trocknen sowieso eine meiner Lieblingsbeschäftigungen, ich finde Wäsche auf einer Wäscheleine im Grünen ist so etwas schönes, das macht mich immer ganz glücklich. Ich meine das wirklich ernst, bisher hab ich aber noch niemanden getroffen, der das verstanden hat! 
Bügeln mag ich aber nicht. Wir wollen ja hier nicht albern werden! :D 





Das ist noch ein Fundstück auf der Festplatte, essie "Fall in Line" und als Halbmond "Lacque Hole" von Manhattan. Blöderweise hat es damals im Herbst geschüttet wie aus Eimern, das Bild ist echt schlecht.










Und noch ein wunderschönes Sommerbild von Catrice "iROSEdescent" <3








Vielen lieben Dank an dich, liebe Ina, für's Taggen! 
Ich bin leider im Moment nicht so aktuell informiert, was auf anderen Blogs los ist und wer den Tag vielleicht schon gemacht hat. Deshalb möchte ich jetzt niemand bestimmten taggen. Fühlt euch bitte alle angesprochen, den Tag auch zu machen,wenn ihr Lust drauf habt!
Und wenn ihr ihn macht, schreibt mit bitte unbedingt den Link dazu in die Kommentare, ich lese sowas doch soo gern! :) 

Und vielleicht noch an die, die tatsächlich alles Gelaber bis zum Ende gelesen haben: Vielen Dank! :) 
Liebe Grüße, 
eure Caline



Freitag, 8. Mai 2015

Kosmetik Kosmo - Bundeswehr [Lacke in Farbe...und bunt!]

Hi ihr Lieben! 

Mal wieder verspätet will ich heute meinen Beitrag zu Lacke in Farbe und bunt posten. 
Lena hat uns diese Woche angewiesen, Olivgrün zu lackieren. Nicht gerade frühlingshaft, aber genau wie Lena selbst bin ich der Meinung, dass solche Mischfarben immer gehen! Lackiert habe ich also heute ganz frisch Bundeswehr von Kosmetik Kosmo. 






Ich mag den Lack unheimlich gerne, so ein schönes Grüngrau ist doch unschlagbar und meiner Meinung nach auch ziemlich elegant. Ihr seht hier drei Schichten, da die zweite ein wenig uneben und stellenweise noch ein bisschen durchscheinend war, jedenfalls wenn man so genau hinguckt wie ich, meine Kamera und ihr! Ohne Top Coat, wie meistens. Meine entgegenkommende Kamera hat leider den deutlichen Grünstich verschluckt.









Ich wollte auch mal wieder ein bisschen Nail Arten, da komme ich so wenig zu im Moment (liegt neben dem ganzen Stress hier auch an meinem miserablen Zeitmanagement, ich geb's ja zu). Also hab ich mir mein Dotting Tool von essence gesucht und ein paar farblich passende Lacke, und habe ein bisschen gepunkte.








Und dies sind die Lacke, die ich benutzt habe: 



v.l.n.r essence - Go bold; essence - Romeo; Kosmetik Kosmo - Steinzeit; essie - Fall in Line








Passt der Lack nicht einfach zu allem? Wer erkennt das Armband? ;)



Nächsten Mittwoch will Lena ein frühlingshafteres Orange sehen! Nicht unbedingt meine Farbe, aber ich hab da einen Lack der hoffentlich ganz gut passen wird. Vielleicht schaffe ich es ja sogar pünktlich! :D 

Liebe Grüße und schönes Wochenende :) 
Eure Caline