Freitag, 24. April 2015

Galaxy Nails mit essence - Jacob's Protection [Blue Friday]

Hallo ihr Lieben! 

Kaum zu glauben, dass jetzt gerade schon der letzte Freitag im April zu Ende geht! Wo um Himmels Willen ist denn die Zeit geblieben? Das heißt aber auch, dass ich dieses Wochenende mitten im Umzug stecke, was mir eigentlich gar nicht in den Lackier- und Blogplan passt. Ich will mal nicht hoffen, dass es hier lange still sein wird!
MsLinguini und Ida haben sich für den heutigen Blue Friday das Thema Sterne ausgesucht. Ich hätte ja Lust gehabt auf frühlingshafte Neonnieten in Sternform, aber sowas besitze ich leider gar nicht. Dann dachte ich an geheimnisvolles Blau mit silbernen Sternnieten. Und kurz vor Schluss ist mir dann eingefallen, dass ich mich schon lange mal an Galaxy Nails versuchen wollte. Und was eignet sich als Anstoß dazu besser als die heutige Vorgabe?





Als Basislack diente mir essence - Jacob's Protection aus der Twilight Breaking Dawn Part 2 LE von 2012. Ein wunderbarer dunkelblauer Lack, bei dem ich nicht sicher bin, ob die Basis überhaupt Blau oder vielleicht doch schon schwarz ist. Ich würde jetzt mal schätzen, dass dies einer meiner meistgetragenen Lacke ist!
Kurz zu den Eigenschaften: Ich habe das Gefühl, langsam wird er dicker und komplizierter. Früher war der glaube ich leichter zu lackieren, jetzt trocknet er total schnell an und ist damit ziemlich pastig, breiig, nicht schön gleitend. Aber es lässt sich gut damit arbeiten, zwei Schichten sind perfekt deckend. Allein ist er ein bisschen glanzlos, was auf den Fotos gar nicht so scheint. Die sind ohne Top Coat entstanden, aber wahrscheinlich würde ich ihn lieber gar nicht lange ohne tragen. Solobilder gibt's natürlich auch:










Und dann ging es ans Basteln der Glaxy Nails. Benutzt habe ich:



p2 ridgefiller als Base Coat (nicht auf dem Bild)
essence - Jacob's Protection (nicht auf dem Bild, aber ist ja logisch)
essence - Purple Cherry
p2 - Up in the air! 
p2 - just fantastic!
essence Tip Painter in weiß
Kosmetikschwämmchen 
p2 Re-fill gel


Tja, und damit habe ich eben getupft. Ein bisschen konzeptlos, was man leider auch sieht auf den Nägeln, die Übergänge sind nicht so schön geworden und es sieht irgendwie voll aus. Man hat zu wenig der dunkelblauen Grundfarbe... na ja. Ich habe unter den Farben übrigens vorher etwas weiß getupft, weil ich befürchtet habe dass das Dunkelblau sonst zu viel Farbe schlucken würde. Außerdem habe ich den Holo Top Coat von p2 aufgetragen und mit dem weißen Tip Painter von essence kleine Punkte und die Kreuze als Sternchen gemalt. Oben drüber kam dann der Re-fill gel Lack von p2 als Top Coat.










Ja, also. Meine Meinung: Es ist nicht so super geworden, aber man kann ja auch mal zeigen, dass man um halbwegs nette Designs quasi kämpft :D 
Ein tolles Tutorium, das ich nebenher zum wiederholten Male gelesen habe um mich nochmal anleiten zu lassen bei meinem ersten Versuch, gibt es übrigens hier bei Naileni!



Ich finde (gut gemachte) Galaxy Nails unheimlich schön! :)
Wie gefällt euch mein erster Versuch?
Liebe Grüße, 
eure Caline 

Mittwoch, 22. April 2015

Catrice - Petrolpolitan & essence - Dreams for sale [Lacke in Farbe...und bunt!], [Topper Time]

Huhu! :) 

Kennt ihr das auch, wenn ihr sozusagen gegen die Dunkelheit lackiert? So bei mir geschehen, als ich gegen Abend meinen Lack für Petrol bei Lacke in Farbe und bunt lackiert habe. Ich wollte ihn unbedingt abends noch fotografieren, während draußen schon langsam die Sonne unterging. Ich habe aber noch Glück gehabt und gerade noch genügend Tageslicht abgekriegt, um meinen heutigen Lack recht gut einzufangen! 
Und damit sind wir auch beim Thema: Der Lack, den ich ausgesucht habe, trägt die heutige Farbvorgabe Petrol wenigstens im Namen. In der Farbe sehe ich davon eher wenig, muss ich sagen. "Petrolpolitan" ist ein sehr sehr grünlastiger Lack mit feinen blau schimmernden Flecks.








Der Lack lässt sich mit dem normal geschnittenen Pinsel (was für ein Glücksgriff!) für mein Empfinden ganz angenehm auftragen. Die erste Schicht ist noch fleckig, aber man sieht hier schon, dass der Lack ganz gut deckend ist. Die zweite Schicht vervollständigt den Lack auch wirklich schön. Allerdings fühlt es sich beim Lackieren irgendwie ein bisschen so an, als würde der Lack leicht breiig werden. Das mag an der guten Trockenzeit liegen, der Lack war ziemlich schnell stoßfest. Und wenn er getrocknet ist, gleicht er eventuelle Unebenheiten auch sehr gut selbst aus. Zur Farbe: Ich mag Petrol eigentlich gut leiden, aber ich habe hier bei diesem Lack festgestellt, dass mir blaulastiges Petrol lieber ist. Das hier ist so ein gräuliches Grün, was mit zwar immer noch ganz gut gefällt. Das liegt aber glaube ich nur an den blauen Flecks, die gut sichtbar im Lack schwimmen und auch auf dem Nagel zum Vorschein kommen. Die werten den Lack in meinen Augen wirklich sehr auf! 












Während ich diesen Post schreibe, fällt mir auf, dass ich jetzt direkt zum zweiten Mal so kurz hintereinander bei der Topper Time der lieben Jenny teilnehmen kann! Ein Topper bietet immer eine gute (wenn auch vielleicht eher langweilige) Art, einen Lack fix mal aufzuhübschen ohne viel Umstämde, wenn man mal wieder keine Zeit hat. Das ist bei mir im Moment ja oft der Fall - so hab ich hier zu meinem vielleicht sogar allerliebsten Topper gegriffen, "Dreams for Sale" von essence aus der hugs&kisses LE (2013). Der ist gar nicht mal leicht zu fotografieren, aber die grünlich türkis-goldenen, manchmal orange blitzenden, unterschiedlich großen Glitterstückchen sind einfach zu schön. Über dunkleren Lacken wirkt der natürlich nochmal viel besser. Wie eine kleine Galaxie! :)
Die Bilder vom Topper sind am nächsten Tag mit Sonnenschein entstanden, das macht echt einen Unterschied zum trüberen Abendlicht :D









Wie gefallen euch "Petrolpolitan" und "Dreams for Sale"?
Liebste Grüße, 
eure Caline

Sonntag, 19. April 2015

Meine Top 3 Frühlingsnagellacke!

Hallöchen!

Ich möchte heute zum ersten Mal an der Top 3 Blogparade von Diana bei I need sunshine teilnehmen. Das Thema Nagellacke liegt mir ja sehr am Herzen (wer hätte das gedacht), und ich freue mich dieses Jahr auch sehr auf Frühling und Wärme und Sonnenstrahlen. Da habe ich mich natürlich sehr gefreut, dass Diana zu dieser Runde aufgerufen hat!





Die Auswahl von drei Lieblingslacken für den Frühling fand ich gar nicht so leicht. Erstens, weil ich einfach viele Lacke habe, die ich sehr gern mag. Und zweitens, weil ich doch merklich einseitig bin, was meine bevorzugten Lackfarben angeht. Da gibt es bei mir sehr viel Blau und Mint und alles, was dazwischen liegt, einiges an Rot und vor allem ist vieles sehr dunkel gehalten, was man im Frühling ja vielleicht nicht unbedingt haben mag. Im Sommer finde ich dunkle Lacke als Kontrast zu heller, luftiger Kleidung wieder sehr chic, aber wie es die Mehrheit von euch wahrscheinlich auch so sieht, darf im Frühling dann alles heller werden. Hier also meine zusammengesuchten Lacke:





Ich hab jetzt mal ganz frech die "Ich fotografiere meine Lacke auf einem hübschen Teller" - Idee geklaut. Es gibt hier übrigens keine Reihenfolge, es ist mir einfach unmöglich, die drei Lacke auch noch zu sortieren. 

Ein Lack hat's in die Top 3 geschafft, der ganz aktuell gerade auf dem Blog zu sehen war: mein selbstkreierter Glitter-Jelly-Sandwich-Milchschnitten-Joghurt-Lack. Ich weiß nicht, wie ich das besser beschreiben soll :D Und einen Namen hat der arme Lack auch nicht. Aber: Er ist so süß, fruchtig und zart bunt, dazu die sanft rosane Grundfarbe, die völlig durch Zufall entstanden ist. Ich finde, ohne mich jetzt dafür loben zu wollen, dass dieser Lack genau das richtige ist für den nahenden Frühling. Ich hab ihn wirklich unheimlich gerne getragen!












Der nächste Lack, den ich nominieren will, hat mich selbst völlig überrascht. Und zwar weil er eindeutig in Richtung Koralle geht, was ja eigentlich nichts so meins ist. Als ich den kleinen essence aus der Weihnachts-LE dieses Jahr das erste Mal lackiert habe (den Post dazu findet ihr hier),war ich auch erst mal zwiegespalten. Irgendwie ist es nicht so meins, aber wiederum gefällt mir der leuchtende Rotanteil super gut... So war das. Dann habe ich mich aber mehrmals erwischt, wie ich kurz davor war ihn direkt zum zweiten Mal zu lackieren, weil er so toll leuchtet und strahlt. Macht mir in meinem stressigen Frühling einfach gute Laune und wenn ich ihn mir ansehe, freue ich mich richtig auf die wärmere Jahreszeit :) 










Und der dritte im Bunde ist nicht nur einer meiner liebsten Frühlingslacke, sondern auch einer meiner Lieblingslacke überhaupt. Die Rede ist von "Holo in One" von Catrice, einem wunderschönen Türkis mit dem drogerietypischen eher zarten Holoeffekt. Tja, was soll ich dazu sagen. Ein Traum, oder? <3



Ich habe sogar Sonnenschein erwischen können beim Fotografieren. Tragebilder habe ich noch nicht, aber die werden ganz sicher noch kommen :)



Der Holo steht auch so ein bisschen stellvertretend für andere türkise Lacke. Davon kann ich nicht genug haben und ich hätte hier auch probemlos die Top 3 mit dieser Farbfamilie füllen können, aber ich will ja hier nicht so langweilig sein. Andere Farben haben ja auch Aufmerksamkeit verdient! Weitere Kandidaten wären zum Beispiel der Holo vom BPS gewesen, der mit seiner knalligen Farbe an Karibik und Sommer erinnert und damit den Frühling schon freudig begrüßt. Oder auch der Ripped Tide  der Maybelline Acid Wash LE. Oderoderoder...



Mir hat dieser Post großen Spaß gemacht! Die Auswahl, die Fotos und das Nachdenken, warum gerade welcher Lack hier erscheint.
Welche sind eure Frühlingsfavoriten? Habt ihr vielleicht an der Top 3 Parade teilgenommen? Dann teilt mir doch gerne in den Kommentaren eure Links mit, solche Posts lese ich total gerne! 

Liebe Grüße, 
eure Caline

Freitag, 17. April 2015

Rival de Loop² - Jolie blue und Blue Sky [Blue Friday] & [Topper Time]

Hallo ihr Lieben! 

Da bin ich direkt nochmal um in dieser Woche wieder am wunderbaren Blue Friday teilzunehmen.
Ich habe mir zwei blaue Lacke rausgepickt, die ich schon etwas länger habe, und doch standen sie bisher in meiner Unlackiert-Box. Da gibt es auch einige noch viel ältere Lacke, aber darüber wollen wir lieber gar nicht reden. Bei wem ist das nicht so? :D
Rein zufällig sind beide Lacke von heute von Rival de Loop und auch noch beide aus LEs. Begrüßen wir: Jolie Blue aus der Jolie Fleur LE bestehend aus Duftnagellacken sowie Blue Sky, den Pünktchentopper aus der Sorbet Nail Collection! 







Basislack ist der Jolie Blue, der auch wirklich très joli ist (streng genommen muss das hier ohne e geschrieben werden, da der Lack ja maskulin ist...). Ich finde, der Lack wirkt beinahe taubenblau. Und da dachte ich doch bei Lacke in Farbe und bunt, dass ich so eine Farbe gar nicht hätte! Der Pinsel dieses Fläschchens ist leider recht schmal und ich musste ab und zu nachnehmen, um überhaupt genug Lack auf dem Pinsel zu haben. Die erste Schicht fand ich zickig, deshalb war die zweite bei mir eher dick, woraus eine etwas langsamere Trockenzeit resultierte. Wirklich eben wurde die Oberfläche stellenweise immer noch nicht. Dennoch war der Lack auch im nicht ganz trockenen Zustand nicht übermäßig empfindlich, ich konnte beispielsweise ohne fremde Hilfe bald nach dem Lackieren meine Schuhe und meine Jacke anziehen. Zwar sehr vorsichtig, aber es ging :D 









Zum Duft will ich nur so viel sagen: Blaubeerduft steht drauf, ist aber nicht drin. Nach dem Trocknen riecht er tatsächlich wahrnehmbar süßlich und frisch, aber mit Beeren würde ich das nicht unbedingt verbinden. Ist aber auch gar nicht leicht, so einen Geruch in einen Lack zu kriegen, würde ich mal annehmen! Ich finde das Aroma hier übrigens gar nicht störend, wenngleich das für mich auch keinen Kaufanreiz darstellt. 









Der Topper gehört ja eigentlich zum gleichnamigen Cremelack, aber da ich einige ähnliche Blautöne habe, hab ich den damals stehen gelassen. Über Jolie Blue in zwei Schichten aufgetragen, da ich einen dollen Effekt wollte, macht er sich auch sehr gut, finde ich! Er wirkt irgendwie leicht und fluffig. Den Pinsel mag ich gern, die Konsistenz auch - alles schön und gut. :) 









Und weil es so praktisch ist, mehrere Lacke gleichzeitig von der Liste der Ungetragenen zu streichen und dann auch noch mehrere Aktionen in der Blogwelt, nehme ich mit dem blau-weißen Pünktchentopper auch noch bei der Topper Time von Jenny teil! Da gibt's immer schöne Schätze zu sehen und ich mag die Aktion gut leiden, weil ich merke, dass ich meine Topper einfach viel zu selten benutze. Hoffentlich werde ich jetzt mal öfter dazu angeregt!







Habt ihr auch einen der Sorbet Nail Collection Topper? Oder vielleicht einen der Duftlacke von Rival de Loop? Und was haltet ihr überhaupt von Duftlacken im Allgemeinen?

Liebe Grüße und ein tolles Wochenende!
Eure Caline

Mittwoch, 15. April 2015

Buntes Osterei [Lacke in Farbe... und bunt!] und [Mädchenzeit]

Hallo ihr Lieben!

Auch von mir gibt es heute mal wieder ein Lebenszeichen! 
Nachträglich möchte ich euch jetzt einen Lack zeigen, den ich nach meinem Plan eigentlich an Ostern tragen wollte, weil er so schön sanft bunt ist und das für mich zu Ostern einfach dazugehört. Bunte, frühlingshafte Farben! Wie das aber oft so ist, kam die Zeit einfach dazwischen und ich habe ihn nicht am Osterwochenende getragen, sondern gerade erst ganz frisch lackiert. Die Rede ist von einem Lack, den ich selbst gemischt habe, weil ich auch so einen tollen, weißen Milchschnittenlack besitzen wollte! Die Bezeichnung übernehme ich jetzt einfach mal frech von Jule von lackfein, da ich die einfach super passend finde. Das klingt so weich und lecker-milchig und irgendwie gemütlich :D Auf jeden Fall passt es zum Lack:





Gemischt habe ich diesen Lack aus einem alten weißen Lack von Rival de Loop und dem Glittertopper "Circus Confetti" von essence, den ihr auch hier in Aktion sehen könnt. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden! Ihr seht hier drei dünne Schichten, die immer noch nicht ganz deckend sind, aber es das Nagelweiß scheint nur noch subtil durch und es passt in diesem Fall auch zu dem sehr soften Look, den der überlagerte Glitter hervorruft. Aus irgendeinem Grund ist der Grundton leicht rosa verfärbt, woher das kommen mag kann ich mir nur schlecht erklären, da die Glitterpartikel auch nicht aussehen, als hätten sie besonders Farbe verloren. Aber da der Lack so zart rosa ist, ist er ganz spontan und ungeplant mein Kandidat für die heutige Runde "Lacke in Farbe - und bunt" bei der lieben Lena geworden. 











Ich muss nochmal sagen, ich mag sheer deckende Lacke nicht so und bin überhaupt kein Fan vom "visible nail line effect" or whatever, aber hier hat mich der Lack in einer Schicht doch irgendwie auf eine gewisse Weise fasziniert. Trotz total sichtbarem Nagelweiß. 









Und auch wenn der Lack jetzt nicht typisch Mädchen schreit, möchte ich den auch gerne bei der aktuellen Mädchenzeit bei lackverliebt einreichen, rosa und zart und zurückhaltend glitterig ist für meine Verhältnisse schon mädchenhafter als das, was meinen Nägeln sonst so begegnet. Die Galerie zu der Aktion finde ich auch immer so spannend, denn auch wenn ich vieles nicht so tragen würde, gefallen mir da doch erstaunlich viele Lacke und Designideen der anderen Mädels! :D 








Was haltet ihr von meinem Lack im Speziellen und überhaupt Milchschnittenglitterlacken im Allgemeinen? Irgendwie ist es ja ein alter Hut, aber ich finde es immer noch sehr hübsch. Kommt nicht aus der Mode, oder? ;) 

Viele liebe Grüße, 
eure Caline 


Mittwoch, 8. April 2015

essence - Here's my Number mit Glitter-Nieten-Skittle [Lacke in Farbe... und bunt!]

Am zweiten Mittwoch der vierten Runde von Lacke in Farbe und bunt ist Lenas Farbwunsch für den zweiten Mittwoch also Schwarz. Einen schwarzen Cremelack hätte ich auch noch, aber das ist ja langweilig... so sehr ich Schwarz auch mag, habe ich doch erstaunlich wenig Lacke in dieser Farbe in meiner Sammlung. Heute zeige ich euch einen, der vielleicht auch eher anthrazit sein könnte. So oder so habe ich damit ein schwarz-silber-rockiges Design gebastelt, was ich schon vor einiger Zeit getragen habe:

Auf Ringfinger und Daumen habe ich einen schlichten schwarzen Lack lackiert (von basic - schon ganz alt). Darüber kamen zwei Schichten Catrice - I'm Dynamite.
Auf die übrigen Finger habe ich große silberne Nieten aus dem Rondell von essence aus der Dark Romance LE vom letzten Jahr geklebt, solange der dort verwendete Lack noch nicht getrocknet war. So haben sie auch ohne Überlack (um den Sandeffekt nicht zu zerstören) relativ gut gehalten.



Der Lack der übrigen drei Finger ist ein Sandlack von essence, "Here's my Number", der eine nicht ganz so grobe Struktur hat. Ich bin ein Fan von dunklen Lacken, die ein gewisses Etwas haben und sich Schwarz annähern. Zuerst dachte ich, dass mir die Eigenschaften dieses essence Lackes trotzdem nicht gefallen würden, weil er im Vergleich mit anderen Sandlacken irgendwie nicht so spektakulär wirkte. Hier seht ihr noch mal ein paar Fotos von ihm allein. Nicht wundern, die Bilder sind schon etwas älter, daher sind die Nägel kürzer! 

Damals gab es noch Sonnenschein...


Als ich ihm dann eine zweite Chance gegeben habe, hat sich meine Meinung aber sehr geändert. Ich habe ihn seitdem liebgewonnen und schon öfter lackiert, sodass er nun in meiner Aufbrauchskiste gelandet ist - da sortiere ich Lacke rein, die schon zu leer sind um im Regal noch gut auszusehen und die bald leer gemacht werden sollten, weil sie sonst zu sehr eindicken (nein, ich schaffe es auch fast nie, einen Lack wirklich leer zu kriegen :D).
















 
Auf dem kleinen Bild rechts sieht man noch mal gut, wie körnig die Struktur ist und wie hübsch die größeren runden Glitterpartikel blinken. Ich habe die Kombination sehr gerne getragen, es ist schön dunkel und ein kleines bisschen auffällig und entspricht damit ziemlich meinem Geschmack.

Wie gefällt euch das Design?
Liebe Grüße, eure Caline

Sonntag, 5. April 2015

Rival de Loop - Sky Star mit Blümchendecals [Lacke in Farbe... und bunt!]

Frohe Ostern, ihr Lieben! 

Heute gibt es eine absolute Premiere (für den Blog und auch für mich selbst) zu sehen: Water Decals!






Aber von vorne: Besser spät als nie, würde ich sagen... deshalb nehme ich heute kurz bevor der Ostersonntag vorbei ist noch ganz schnell bei Lacke in Farbe und bunt teil. Wie ihr vielleicht wisst, bin ich totaler Mint-Türkis-Blau-Fan. Auf den Nägeln einfach eine supersupertolle Farbe! Da kann ich mir trotz Zeitmangel ja wohl die Teilnahme bei der ersten Vorgabe der vierten Runde nicht entgehen lassen. 


 
Lackiert habe ich hier "Sky Star" von Roval de Loop aus der Colour Star Gel Like LE. Das ist ein wunderbares Mint, das sich in eher in eine blaue Richtung orientiert als in die grünliche. Der Lack enthält auch einen bläulichen Schimmer, der manchmal sogar auf den Nägeln sichtbar bleibt. Die Lackiereigenschaften sind vielleicht nicht so interessant, da es ihn nicht mehr im Handel gibt. Aber kurz erwähnen möchte ich, dass er sich großartig lackieren lässt. Zwei super schön cremig-flüssige Lackschichten seht ihr hier, die von allein ganz toll glänzen. Lediglich die Trockenzeit könnte etwas entgegenkommender sein. Aber ansonsten: Top!






Die wunderbaren Decals mit kleinen Rosen drauf habe ich mir vor mindestens einem halben Jahr beim Born Pretty Store gekauft. Jetzt wurde es ja endlich mal Zeit, die auszuprobieren und zu schauen, wie ich wohl damit klarkommen würde! Was soll ich sagen... erstens ist es schade, dass hier bei diesen Decals keine Anleitung beigefügt ist. Zweitens finde ich es ganz schön schwierig, aus einem geraden Bogen wie diesem hier Stücke herauszuschneiden, die auf meine Nagelform und -Größe passen. Da wäre es bestimmt leichter, wenn man einen Bogen mit bereits abgerundeten Decals hat, die dann besser an die Nagelwurzel passen würden. Umso besser also, dass ich "Sky Star" als Basis lackiert habe, denn so fallen die Lücken, die teilweise entstanden sind, nicht allzu stark auf. Außerdem haben sich überstehende Ränder sehr gut mit einem Nagellackkorrekturstift ausbessern lassen!
Was das Anbringen der Decals angeht: Ich hab mich ein bisschen blöd angestellt. Es war gar nicht so leicht, sie faltenfrei auf den Nagel zu bekommen, gerade an der Nagelspitze, irgendwie wollte das nie passen. Aber schließlich ging es doch ganz gut, auch weil der Top Coat (Rival de Loop) die kleinen Fältchen dort gut verdeckt hat. Für meinen ersten Versuch bin ich sehr zufrieden, auch wenn ich immer noch ziemlich lange gebraucht habe für die fünf Nägel, die ich gemacht habe. Das wird hoffentlich mit der Zeit leichter. Denn eigentlich sind Water Decals ja so eine schöne Möglichkeit, eindrucksvolle Muster auf die Nägel zu kriegen. Und ich finde die Anwendung speziell dieser Decals sehr bewuem und leicht, sie lösen sich gut vom Papier ab nachdem sie im Wasser lagen und lassen sich auch gut auf den Nagel bringen und dort bewegen, bis sie richtig sitzen.









Abschließend muss ich sagen, dass ich die Decals ganz ganz fabulös finde. Die sind einfach so niedlich und wunderschön und frühlingshaft, dann auch noch in einer so schönen Farbe, die muss man einfach lieben! :) 
Wie gefallen sie euch? 




Ach so, bevor ich's vergesse: Vielleicht habt ihr den 10% Coupon für den BPS in meiner Sidebar bemerkt. Dies hier ist KEINE offizielle Review, diese Decals habe ich selbst bezahlt. Aber ich möchte trotzdem darauf hinweisen, dass ihr mit dem Code FMSQ10 10% auf die nicht reduzierten Artikel eurer Bestellung bekommt. Wenn ihr ihn fleißig benutzt, erklärt sich der Born Pretty Store freundlicherweise bereit, ein Gewinnspiel auf dem Blog auszurichten! :)

Edit: Und weil ich total verpennt habe, dass es auf der Welt so etwas wie einen Mottomonat bei der lieben Cyw gibt (und das obwohl das Märzthema so viele Blümchenmöglichkeiten geboten hätte!) reiche ich das hier da noch nach :) 

Puh, so viel Gelaber in einem Post! Ich war heute bei meiner Familie und habe mich gefreut, dass wir super gutes Wetter für einen ausgedehnten Osterspaziergang hatten. Wie sah euer Ostersonntag aus? Ich hoffe ihr konntet ihn genießen! :) 

Liebe Grüße, eure Caline