Freitag, 30. Januar 2015

Parisian Rooftops

Hallihallo! 

Noch am Mittwoch habe ich gejammert, dass ich nicht allzu viele aktuelle Lacke zu zeigen habe. Aber heute habe ich einen Lack für euch, der (bei mir und im Handel) brandneu ist: L'Oréal - Parisian Rooftops aus der Dark Sides of Grey Collection passend zum Filmstart von 50 Shades of Grey. 

Ich habe zwar weder die Bücher gelesen noch werde ich mir den Film ansehen, aber Grau kann ich sehr gut leiden, deshalb finde ich die Kollektionen dazu sehr interessant. Bei dem Schneetreiben, das hier vor meinem Fenster herrscht (und das ich persönlich ja super super toll finde!) war es gar nicht so leicht, vernünftige Fotos zu machen.

Eigentlich kaufe ich nie bei L'Oréal, denn die Preise sind so hoch für die relativ kleine Menge an Lack. Und ich mag ja sowieso günstige, (tierversuchsfreie) Lacke gern, die reichen mir ja völlig aus. So kommt's, dass ich bloß zwei Lacke von dieser Marke habe, einer davon ist dieser hier. Den musste ich mir einfach gönnen, weil die liebe Jule von lackfein ihn gezeigt hat und ich mich einfach verliebt habe. 

Sogar mit netten Schneeflocken dabei :)


So ein tolles, graustichiges Mauve-Taupe ist einfach was feines. Mal geht es mehr in die Richtung Taupe, dann wieder Mauve, so ganz eindeutig kann ich das nicht zuordnen.
Schade, dass meine Nägel gerade wieder relativ kurz sind, auf längeren Nägeln würde Parisian Rooftops wahrscheinlich noch schöner aussehen!  

Ich habe hier zwei Schichten von Parisian Rooftops lackiert, wenn man kurze Nägel hat und eher zu dickeren Schichten neigt, könnte auch eine schon reichen. Den Auftrag fand ich ganz persönlich nicht allzu leicht. Mag sein, dass ich einfach diese Lacke nicht gewohnt bin und mich erst mal damit vertraut machen muss, wie man ihn am besten aufträgt. Aber er ist sehr sehr cremig, ich mag lieber eine etwas flüssigere Textur. So ist er bei mir an den Rändern irgendwie ein bisschen uneben geworden... Der Pinsel der kleinen Flasche ist wiederum super gut abgerundet und von der Breite her sehr angenehm, damit lässt sich toll lackieren.

Also, ich mag die Farbe super gerne. Aber ich bleibe meinem Prinzip, eher unachtsam an der L'Oréal-Theke vorbeizugehen, wohl weitgehend treu. Zu teuer für die kleinen Fläschchen, deren Inhalt irgendwie nicht so recht mit mir harmonieren mag. Schade...

Wie seht ihr das - L'Oréal ja gerne oder nee, lieber nicht? :) 
Liebe Grüße, 
Caline

Mittwoch, 28. Januar 2015

Maybelline New York - Ripped Tide [Lacke in Farbe...und bunt!]

Türkis ist ganz schnell zu einer meiner Lieblingsfarben geworden (vor allem auf den Nägeln, an sich mochte ich die Farbe schon immer). Umso mehr habe ich mich auf den heutigen Tag gefreut, da wir für Lena Türkis lackieren dürfen! Meinen Lack kennt wahrscheinlich schon jeder: 
Maybelline New York - Ripped Tide


Ich möchte an dieser Stelle mal sagen, dass ich immer so ein bisschen vor dem Dilemma stehe, viele Lacke zu besitzen, die es schon nicht mehr gibt oder die einfach nicht aktuell sind. Ich frage mich dann immer, ob und wie ich die auf dem Blog zeigen soll, da sie oft nicht mehr im Handel zu bekommen sind. Und für aufregende Designs, wo es dann im Hintergrund steht ob der Lack alt oder neu ist, habe ich nicht immer Zeit. Bei mir persönlich ist es ja so, dass ich einfach total gerne Lackbilder anschaue, egal ob neue oder alte Lacke, hauptsache mir gefallen sie. Trotzdem will man ja auch neuere Lacke zeigen oder zumindest welche, die man noch kaufen kann, weil sonst ja irgendwie das Interesse schwindet... Ich will allerdings gerne meinen Bestand an Lacken abbauen, und kaufe deshalb möglichst wenig neue Lacke ein. Irgendwie also ein Teufelskreis! Umso mehr mag ich die Mitwochsaktion von Lena, weil es da ja auch ein bisschen darauf ankommt, mal die eigene Sammlung zu durchstöbern und zu schauen, was man für fast vergessene Schätze da hat. Es ist nicht wichtig, den aktuellsten gehypten Lack zu zeigen, es darf auch gerne mal eine alte Gurke aus 2010 oder wann auch immer auf die Nägel und auf den Blog. Das finde ich wirklich gut! 

Aber zurück zum Lack: Der ist ja nun noch nicht so alt, aber eben auch schwer zu bekommen, denke ich. Ich habe damals Glück gehabt und alle vier Lacke aus der Acid Wash LE ergattern können - auch wenn ich einen davon wieder abgegeben habe. Die anderen drei liebe ich wirklich sehr! Ripped Tide ist schon ordentlich grell, finde ich. Meine Kamera hatte da ein paar Schwierigkeiten - das obige Bild trifft den Ton wohl noch am besten.


Zum Lack verliere ich nun nicht so viele Worte. Lackiert habe ich 2 Schichten über der Peel Off Base von essence. So perfekt deckend finde ich den immer noch nicht, aber ich hatte echt keine Lust auf eine dritte Schicht. Ich hab beim Lackieren vergessen, dass ich die immer über einer deckenderen Basisfarbe lackieren wollte, dann geht das ein bisschen besser.


Ich finde, dass der türkise Ripped Tide noch der umgänglichste aus der LE ist, abgesehen von Bleached Blue (welcher allerdings trotzdem der ist, den ich nicht mehr besitze - lackieren ließ der sich echt traumhaft). Ich musste hier nicht allzu viel die weißen Partikel zurechtschieben, die verteilen sich schon von allein ganz nett. Mir ist bei diesen Lacken der Top Coat zum Schluss sehr wichtig, da die Glitterstückchen sonst sehr uneben sind (hier mal wieder: Re-fill gel von P2).


Auch wenn ich bekennender Fan von Winter und Schnee bin, macht die Farbe doch echt Lust auf Sonne, warmen Sommer und Wasser! 

Wie handhabt ihr das mit älteren Lacken, die euch keiner mehr nachkaufen kann, weil es sie nicht mehr gibt? Die aber trotzdem mal gezeigt werden wollen, weil sie einfach schön sind?
Liebe Grüße,
eure Caline

Sonntag, 25. Januar 2015

Ist mir egal!

Hi ihr Lieben!

Ich habe echt viel zu lernen gerade, weil die Klausuren alle Knall auf Fall kommen und ich sowie auch meine Schwester auch noch mitten drin Geburtstag haben, den man ja auch irgendwie anders feiern will als nur am Schreibtisch... Ich weiß zeitweise gar nicht, wo mir der Kopf steht! Die Wohnung habe ich auch seit gefühlt einem Monat nicht mehr verlassen :D
Aber: Ich halte es nach dem gleichen Motto wie P2 - Ist mir egal!
P2 - I don't care (Winter...Who Cares?! LE 2014)
 Man braucht auch mal Zeit für sich zum Abschalten, Entspannen, Nägel lackieren, Spaß haben und Geburtstag feiern. Das wird schon alles irgendwie werden :)
Viel Zeit habe ich trotzdem nicht, deshalb habe ich mal nicht allzu viel zu sagen.

Ich trage 2 Schichten über der essence Peel off Base. Ich habe "I don't care" schon mal auf einer knallroten Basisfarbe lackiert vorgestellt, aber wenn man ihn pur trägt, ist er viel schöner, finde ich! Und mal wieder etwas pinkstichiger als meine Kamera meint, den Anteil frisst sie leider immer auf...

Die Gelegenheit möchte ich auch mal nutzen, um mich bei den 30 Followern zu bedanken, die sich in  etwas mehr als einem Monat bereits bei mir eingefunden haben, und bei den lieben Kommentatoren! Schön, dass mein Blog ein bisschen Anklang bei euch findet :) 


Welcher Lack der LE ist euer Liebling? Ich bin schon ein bisschen traurig, dass ich den weißen "Even now" damals nicht mitgenommen habe, der hat mich nachträglich auf vielen Bildern doch echt begeistert! 

Ich wünsche euch einen gemütlichen Sonntagabend und einen guten Start in die Woche :)
Eure Caline

Freitag, 23. Januar 2015

essence - Style me Holo mit echtem Holo [Blue Friday]

Huhu! 

Heute zum Blue Friday gibt's von mir einen älteren Lack von essence, nämlich aus der Nails in style LE von 2011. Damit ist er wahrscheinlich einer meiner ältesten Lacke, muss ich zugeben! Er ist manchmal eher grün als blau, aber der Blauanteil ist dennoch die meiste Zeit gut sichtbar. Die Rede ist von "Style me holo": 

Ich konnte mich so gar nicht für Bilder entscheiden, meine Auswahl war so groß. Ich hoffe ihr verzeiht mir diese Masse an Eindrücken ;)

Warum der Lack so heißt, haben sich wahrscheinlich schon "damals" Generationen von Lackliebhabern gefragt. Holo ist daran ja nun wirklich gar nichts! Das war aber auch ungefähr die Zeit, in der neue Finishes und Ideen so langsam in der deutschen Drogerie Einzug gehalten haben, so weit ich mich erinnere. Da wusste man wohl noch nicht so genau, was eigentlich was ist. Style me holo ist trotzdem ein ganz wundervoller Lack, auch wenn ich mit dem duochromen Effekt auf meinen eigenen Nägeln oft nicht so glücklich bin. 

An anderen Nägeln finde ich es immer klasse, aber ich weiß nicht, warum ich selber bloß zwei alte duochrome Gurken besitze und nicht das allzu starke Bedürfnis habe, deren Anteil an meiner Sammlung zu vergrößern. Ich lackiere die beiden, die ich habe, viel zu selten!
Sehr komische Nägel auf diesem Bild. Aber super schöner Übergang von Blau ins Lila!
Wie ich so seine farblich wunderschöne Streifigkeit betrachtete und draußen mal wieder die Sonne schien, kam mir die Idee, meine eigene Babyausgabe von duochromen Lacken mit Holoschimmer- oder -glitterstückchen zu kreieren. Was Dance Legend oder Picture Polish kann, kann ich auch! 

Na ja, nicht so aufregend und atemberaubend wie die Lacke besagter Marken, aber immerhin habe ich den ganzen Tag über immer wieder begeistert auf meine Nägel gestarrt - ich finde es total genial! Ist doch fast wie ein Original :)


Ich habe auf "style me holo" den Top Coat "just fantastic" von P2 aufgetragen. Der ist natürlich scattered und nicht linear - von einem linearen Top Coat träume ich ja noch, genauer gesagt träume ich vom Dance Legend Top Coat. Aber immer wenn ich denke "Jetzt bestellst du ihn!" ist er ausverkauft! Also musste jetzt der Topper von P2 an die Arbeit. Und der macht seine Sache finde ich hier richtig super gut! In der Realität mal wieder 1000x toller als auf Fotos...

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende, bis bald! 


...aber ein Sonnenbild muss noch rein: 

Mittwoch, 21. Januar 2015

Catrice - Vino Tinto [Lacke in Farbe... und bunt]

Hallo ihr Lieben! :)

Direkt mal vorab: Ich freue mich wahnsinnig, heute Lenas Logengast sein zu dürfen! :)
Diesen Mittwoch will Lena also unsere Auberginen-Lacke sehen. Ich habe dafür einen Lack lackiert, den ich schon mal hier als Base für einen Überlack gezeigt habe. Vino Tinto von Catrice ist allerdings ein so netter Lack, dass er jetzt noch einen eigenen Post bekommt.

Mit Farbbeschreibungen habe ich es jetzt nicht so, aber diese hier würde ich vielleicht als ein dunkles, etwas rotbraunstichiges Lila beschreiben... oder eben als helle Aubergine! Je nach Lichteinfall ist der Lack mal heller und lilaner, oder ganz dunkel:


Zu den Lackiereigenschaften: Bei beiden Malen, die ich ihn bisher lackiert habe, hatte ich das Gefühl, ein wenig aufpassen zu müssen. Er ist doch etwas schnell uneben geworden, obwohl ich die Konsistenz schön cremig und leicht aufzutragen finde. Daher schiebe ich das vielleicht auf den Pinsel, denn mein Exemplar hier hat noch den Pinsel, der so grausam verschnitten war, dreieckig und ausgefranst und überhaupt schief, ihr kennt die Catrice Horrorpinsel ja wahrscheinlich und ich möchte mich jetzt gar nicht weiter darüber auslassen... Mit dem neuen Sortiment kommen ja nun auch überarbeitete Pinsel, da kann man hoffen!

Ich war bei diesem Pinsel hier so verzweifelt, dass ich ihn mit einem Nagelknipser gerade geschnitten habe. Ich mag rund geschnittene Pinsel am liebsten, aber auch gerade Pinsel sind besser als dreieckige! So kann es jedenfalls dazu gekommen sein, dass der Pinsel nun etwas zu hart geworden ist und den Lack etwas zickiger macht, als er es eigentlich ist. Das ist auch Jammern auf hohem Niveau, denn im Großen und Ganzen ist Vino Tinto ein guter, umgänglicher Lack, der beinahe schon in einer Schicht deckt.

Wer spiegelt sich denn da im Lack!  O.o
Das etwas unsaubere Finish, das man wahrscheinlich nur sieht, wenn man so genau hin guckt wie ich es eben tue, kriegt man auch sofort mit einer Schicht Überlack eben, dann glänzt der Lack auch hammermäßig.
Meist verzichte ich aber auf Überlack, weshalb das mein winziger Kritikpunkt an Vino Tinto ist. Das war aber auch schon alles, denn ansonsten ist er einfach wunderschön!

Zugegeben, das Bild ist aus dem oben verlinkten älteren Post. Aber der Lack hat so gut zum Pulli gepasst! ;)

Habt ihr ihn auch?
Aubergine bzw. dunkles Lila-Schwarz ist für mich einfach eine tolle, elegante Farbe, deshalb bin ich schon total gespannt auf die Galerie bei Lena! :)

Liebe Grüße, 
eure Caline 



Sonntag, 18. Januar 2015

Blasses Silberstamping

Hallo ihr Lieben! 
Jetzt hätte ich beinahe vergessen, euch diese Bilder zu zeigen! Das ist das Stamping geworden, das ich mit essence - Romeo (einem recht alten silbernen Lack aus der nail art twins Serie) gezaubert habe. Basislack ist der hier vorgestellte wunderhübsche Catch my Eye, ein Sandlack von Rival de Loop Young. 


Das silberne Stamping ist nicht gar so aufällig, aber gerade eher zarte Stampings mag ich meistens sehr gerne. Die Stamping Plate ist die m64 von Konad. Ich habe hierbei festgestellt, dass ich ganz dringend mehr Platten mit Ganznagelmustern brauche, die finde ich nämlich viel schöner als kleine Stampings und mir fehlt da noch ein bisschen die Vielfalt bei meinen Platten.
Als Überlack habe ich noch eine Schicht Re-Fill gel von P2 verwendet, den ich auch schon benutzt habe, um den Sandlack glatt zu bekommen. 

Leider ist das Motiv ein bisschen kurz geraten, manchmal sieht es so aus, als wäre es zu klein für den ganzen Nagel, um noch die Spitze richtig zu bedecken. Vielleicht kann man das ändern, indem man das Motiv umgedreht stempelt, weil es da einen geraderen Abschluss hat und dann das Muster an der Nagelspitze nicht so in der Luft hängt... versteht mich jemand? :D 

Wie gefällt euch die Kombination? :) 
Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche! 
Liebe Grüße, 
eure Caline

Freitag, 16. Januar 2015

Konfettiglitterspitzen [Blue Friday]

Zum Blue Friday bei MsLinguini, den heute wieder die liebe Ida betreut, habe ich eine Kombination von zwei (eigentlich drei, aber einer ist nur unterschwellig beteiligt) Lacken lackiert: Ein wunderschönes, angegrautes Blau als Basisfarbe, Nr. 216 von Rival de Loop aus der Express Nails 45' Reihe sowie von den Nagelspitzen auslaufend den Glitter Topper Circus Confetti von essence. Achtung, heute erwartet euch ein wort- und bildgewaltiger Post!


Ja, falls ihr es bemerkt habt: bei Bloglovin konnte man den peinlicherweise schon vorher sehen... weil ich so blöd war, beim groben Vorschreiben schon auf Veröffentlichen zu klicken und Bloglovin das Löschen nicht mitgemacht hat :-/ Kleines Sneakpeak auf mein Design :D Jetzt kommt aber der richtige Post tatsächlich zur richtigen Zeit!

Hier ist der blaue Lack noch ganz allein:
Das ist ein Blau, welches farblich total nach meinem Geschmack ist. So graustichig und leicht rauchig, toll! Ihr müsst ihn euch einen kleinen Tick dunkler vorstellen als auf den Fotos.
Das Lackieren war aber so gar nicht nach meinem Geschmack, denn der Lack trocknet tatsächlich dermaßen schnell, dass ich ihn einfach nicht mit einer normalen, vielleicht eher dünnen als dicken Schicht glatt und gleichmäßig aufgetragen bekommen habe. Hinzu kam, dass ich mir sofort Löcher in den Lack gezogen habe, wenn ich es gewagt habe, mit dem Pinsel ein zweites Mal über die gleiche Stelle zu streichen. Das Ergebnis nach der ersten Schicht war extrem ungleichmäßig und einfach nicht schön. Letzten Endes habe ich dann eine wirklich richtig dicke Schicht aufgetragen, die sich dann plötzlich super angenehm cremig verteilen ließ, weil sie eben nicht innerhalb von Sekunden getrocknet ist. Immerhin weiß ich jetzt: Ich muss sehr dicke Schichten lackieren. Dann deckt er möglicherweise auch schon in einer Schicht, die trotz der Dicke wirklich schnell trocknet.
Das muss man dem Lack auch lassen: Wenn man ihn denn mal ordentlich aufgetragen bekommen hat, trocknet er so super schnell durch, dass ich maximal eine Minute nach dem Lackieren mit dem Nagel in der Tastatur meines Laptops hängen bleiben konnte, ohne dass es dem Lack nur im Geringsten geschadet hat. Das ist echt mal 'ne Leistung! Das heißt für ihn auch, dass ich ihn noch nicht ganz aufgegeben habe, obwohl er nicht gerade freundlich zu mir war. 
Den ganzen Frust über den Lack musste ich jetzt mal los werden, obwohl ich gar nicht geplant hatte, so viel dazu zu schreiben, weil Zeit bei mir gerade knapp bemessen ist. Daher den Rest des Posts jetzt ganz kurz:
Ich hab mit Kosmetik Kosmo - Polarlicht und einem Kosmetikschwämmchen die Spitzen sanft  betupft, um einen silber-holo-Schimmer im Hintergrund zu haben. Das sah so aus:

Mit ein bisschen Sonne ist der Lack von Kosmetik Kosmo der Hammer. Total dicht vollgepackt mit silber-holo-Glitzerstückchen. Im künstlichen Zimmerlicht sieht man das auch, beim Fotografieren draußen leider kaum.
Im Anschluss daran habe ich mit Circus Confetti von essence die Spitzen bemalt und betupft, mit dem lackeigenen Pinsel, in Richtung Nagelbett immer schwächer. Drüber kam noch eine Schicht Top Coat, um den Glitter ein bisschen ebener zu machen und den Übergang zu vertuschen. Solche "Designs" finde ich immer klasse, weil sie nicht so viel Aufwand bereiten, schnell gehen und doch was her machen. Außerdem kann man damit super Tipwear verbergen oder eben von einem nicht allzu ebenmäßig aufgetragenen Lack ablenken.
Das Bild ist ganz frisch von heute morgen. Scheint bei euch auch endlich mal wieder die Sonne? :) 
Verwendete Lacke:
P2 Base and Care Coat
Rival de Loop Express Nails Nr. 216
Kosmetik Kosmo - Polarlicht
essence - Circus Confetti
P2 - Re-fill gel 

Ich hoffe, es gefällt euch und wünsche euch ein tolles Wochenende!
Liebe Grüße, eure Caline 

Dienstag, 13. Januar 2015

essie - Decadent Dish

Huhu! :) 

Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, zeige ich größtenteils Lacke aus dem günstigeren Drogeriesegment. Ich bin ein bisschen zu sparsam, um mir viele essies, Sally Hansens oder OPIs zu kaufen, wobei ich sicher einige Farben wüsste, die ich seeehr gerne hätte! Aber wenn es tierversuchsfreie und gute Alternativen für weniger Geld gibt, greife ich lieber zu diesen.
Dennoch zeige ich euch heute einen essie, der auch mein erster war und den ich vor einem Jahr mit einem Weihnachtsgutschein bezahlt habe: Decadent Dish! 

Ich bin ja ein Fan von dunklen Farben. Wenn sie dann noch so schönen Schimmer haben, bin ich ihnen schnell verfallen. 


Leider habe ich Probleme beim Lackieren gehabt. Die erste Schicht ist noch super cremig und spaßig aufzutragen, aber mit der zweiten haue ich mir bei ihm immer Unebenheiten und manchmal sogar Bläschen rein, selbst wenn ich eine Stunde warte, bevor ich besagte zweite Schicht auftrage. Keine Ahnung, ob das an mir liegt oder am Lack! Dennoch mag ich ihn sehr sehr gern, er hat bei mir also ein bisschen Narrenfreiheit. Eine Schicht Überlack am nächsten Tag kann seine Fehlerchen auch ausbügeln. 
Ich finde, ihm wird eher wenig Aufmerksamkeit zuteil in der Bloggerwelt! Das wird wohl auch einer der Gründe sein, weshalb essie diesen Lack offenbar aussortiert, um neben drei weiteren Lacken Platz zu machen für neue Lacke im Standardsortiment. Wenn er euch auch so gut gefällt wie mir, dann beeilt euch lieber! Ich habe leider nicht die geringste Ahnung, wie lange die aussortierten Lacke noch zu haben sein werden. Gestern habe ich ihn in "meinem" dm jedenfalls noch gesehen.

Außerdem habe ich dem essie - as gold as it gets noch mal über einer dunkleren Farbe eine Chance gegeben. Auf zu hellen Basisfarben kommt er nur seeehr schwach raus, was echt schade ist. Aber diesmal habe ich eine ziemlich großzügige Schicht auf die dunklen Nägel aufgetragen und war schon viel glücklicher mit dem Ergebnis des lux effect Toppers: 



Was meint ihr, ist Decadent Dish nicht besitzenswert schön? :) 
Ich bin gespannt, welche Farben neu ins Standardsortiment aufgenommen werden. Ob es wohl so gehypte Farben wie Fiji und Find me an Oasis sein werden? 

Liebe Grüße, eure Caline

Sonntag, 11. Januar 2015

essence - Be berry now!

Hallihallo!

Nachdem es von Freitag über Mittwoch bis Freitag tatsächlich eine ganze Woche lang blau war hier auf dem Blog, wird es auch mal wieder Zeit für etwas anderes! Also möchte ich euch heute nur kurz ohne viel Gerede einen hübschen Lack von essence zeigen: Be berry now! aus der Colour & Go Reihe.

Den Lack will ich noch fix posten und empfehlen, denn: essence rüstet ja auch in diesem Frühjahr (ab Februar glaube ich?) das Sortiment um, und so wie ich das mitbekommen habe, fliegt ein mal die ganze Colour & Go Reihe raus und wird ersetzt durch Lacke, die von der Fläschchenform her zwar noch gleich aussehen, sich dann aber "the gel nail polish" nennen. Ich bin sehr gespannt auf die Neuerungen, die das mit sich bringen wird. Bisher finde ich die günstigen Lacke von essence allesamt gut bis perfekt und hoffe sehr, dass sie das auch beibehalten! 

Um mal auf den heutigen Lack zurück zu kommen: Be berry now! ist ein sehr schöner roter, beerig-pinker Ton, meinem Farbverständnis nach sehr himbeerig! Pinkstichige Töne kriegt meine Kamera grundsätzlich nicht besonders gut eingefangen. Hier habe ich (bzw. mein dahingehend begabterer Freund, der meine Fehler wieder ausbessern musste) ein bisschen an Bild und Farbe rumgearbeitet und heraus kam dann ein deutlich passenderer Ton, der näher an der realen Himbeerfarbe ist: 






































Ich finde den Lack sehr schön, auch wenn das normalerweise gar nicht meine Farbe gewesen wäre. Der Pinsel ist schön rund geschnitten, breit und nachgiebig. Das Lackieren ging wunderbar von der Hand. Also: meiner Ansicht nach empfehlenswerter und solider Lack!

















Seid ihr auch gespannt auf das neue Sortiment oder lässt essence euch eher kalt? :) 
Liebe Grüße, 
eure Caline